Sie sind hier
E-Book

Abdichtung - fachgerecht und sicher.

Keller - Bad - Balkon - Flachdach.

AutorFrank U. Vogdt, Jan Bredemeyer
VerlagFraunhofer IRB Verlag
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl224 Seiten
ISBN9783816786900
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis59,00 EUR
Mängel an Abdichtungen zählen zu den häufigsten Ursachen für Schäden an Neubauten. Für die Nutzer bedeutet das neben Einschränkungen in der Nutzbarkeit von Räumen und optischen Beeinträchtigungen vor allem gesundheitliche Gefahren.
Im Hinblick auf die Vermeidung von Schäden und die Minimierung von Haftungsrisiken gibt das Buch auf der Grundlage der allgemein anerkannten Regeln der Technik eine Anleitung, wie abdichtungstechnische Aufgabenstellungen nachhaltig gelöst und in eine fachgerechte Planung überführt werden können. Die drei wesentlichen Bauteilgruppen Gründungsbereich, genutzte Dach- und Deckenflächen sowie ungenutzte Flachdächer werden ausführlich dargestellt. Eine Übersicht über die europäischen Randbedingungen hinsichtlich der Produktnormung sowie materialtechnische Grundlagen wird gegeben. Die Beschreibungen von Dränanlagen helfen den Beteiligten bei der Planung und Ausführung.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Titelei2
Inhaltsverzeichnis6
Vorwort der Autoren12
1Einleitung14
2Grundlegende Anforderungen an Abdichtungen18
3Stoffe zur Herstellung von Abdichtungen20
3.1Bauaufsichtliche Regelungen für Abdichtungsstoffe20
3.1.1Einführung20
3.1.2CE-gekennzeichnete Abdichtungsstoffe20
3.1.3Ü-gekennzeichnete Abdichtungsstoffe24
3.2Bitumenwerkstoffe25
3.2.1Einführung25
3.2.2Bitumenbahnen30
3.2.2.1Eigenschaften, Aufbau und Kennzeichnung30
3.2.2.2Verarbeitung39
3.2.3Heiß zu verarbeitende Klebemassen und Deckaufstrichmittel43
3.2.4Asphaltmastix44
3.2.5Gussasphalt44
3.2.6Kunststoffmodifizierte Bitumendickbeschichtungen – KMB44
3.2.6.1Eigenschaften und Anforderungen44
3.2.6.2Verarbeitung45
3.2.7Bitumenlösungen und ?emulsionen46
3.3Kunststoffe46
3.3.1Einführung46
3.3.1.1Grundlegende Eigenschaften46
3.3.1.2Werkstoffgruppen47
a)Thermoplaste49
b)Elastomere50
c)Thermoplastische Elastomere50
d)Duroplaste51
3.3.2Kunststoffbahnen52
3.3.2.1Eigenschaften, Aufbau und Kennzeichnung52
3.3.2.2Verarbeitung60
3.3.3Flüssig zu verarbeitende Kunststoffe65
3.4Mineralische Werkstoffe69
3.4.1Einführung69
3.4.2Mineralische Dichtungsschlämmen70
3.4.2.1Eigenschaften, Regelwerke und Anforderungen70
3.4.2.2Anwendung71
3.5Metallbänder73
4Abdichtung erdberührter Bauteile75
4.1Bemessung75
4.1.1Einführung75
4.1.2Lastfälle76
4.1.2.1Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser76
4.1.2.2Aufstauendes Sickerwasser77
4.1.2.3Drückendes Wasser77
4.1.3Vorgehensweise77
4.2Ausführung80
4.2.1Übersicht80
4.2.2Abdichtungen gegen Bodenfeuchte und nichtstauendes Sickerwasser83
4.2.2.1Fußböden und Bodenplatten83
4.2.2.2Wandquerschnitte85
4.2.2.3Vertikale Flächen86
4.2.3Abdichtungen gegen aufstauendes Sickerwasser87
4.2.4Abdichtungen gegen drückendes Wasser89
4.3Besondere Aspekte bei Abdichtungen erdberührter Bauteile92
4.3.1Anordnung der Abdichtung beim Lastfall aufstauendes Sickerwasser92
4.3.2Abdichtung von Wandquerschnitten93
4.3.3Kellerlichtschächte und Außenkellertreppen97
4.3.3.1Abdichtung97
4.3.3.2Entwässerung98
4.3.4Gebäudesockel98
4.3.4.1Spritz- und Stauwasserschutz98
4.3.4.2Schutz von Wärmedämmverbundsystemen100
5Abdichtung genutzter Dach- und Deckenflächen102
5.1Abdichtungssysteme und Regelwerke102
5.2Bemessung103
5.2.1Beanspruchung103
5.2.2Vorgehensweise106
5.3Ausführung108
5.3.1Übersicht108
5.3.2Abdichtungen mit Bitumenwerkstoffen111
5.3.3Abdichtungen mit Kunststoffbahnen112
5.3.4Abdichtungen mit Flüssigkunststoffen112
5.3.5Abdichtungen im Verbund mit Fliesen und Platten114
5.4Besondere Aspekte bei Abdichtungen von genutzten ­­Dach- und Deckenflächen123
5.4.1Einführung123
5.4.2Deckenkonstruktion und Abdichtungsuntergrund123
5.4.3Abdichtungen in häuslichen Bädern125
5.4.4Entwässerung und Gefällegebung128
5.4.5Flüssigkunststoffabdichtungen als Belagschicht131
5.4.6Intensiv begrünte Flächen132
5.4.7Kriterien für die Auswahl von Abdichtung/Belag-Kombinationen auf Terrassen und ähnlichen Flächen im Freien133
5.4.7.1Einführung133
5.4.7.2Konventioneller Aufbau aus Schutzestrich und Plattenbelag133
5.4.7.3Flüssigkunststoffabdichtung als Belagschicht134
5.4.7.4Lose verlegte Beläge135
6Abdichtung ungenutzter Flachdächer136
6.1Abdichtungssysteme, Regelwerke und Anwendungskategorien136
6.1.1Abdichtungssysteme und Regelwerke136
6.1.2Anwendungskategorien136
6.2Bemessung138
6.2.1Beanspruchungen138
6.2.1.1Wasserbeanspruchung138
6.2.1.2Mechanische Beanspruchungen138
6.2.1.3Thermische Beanspruchungen139
6.2.1.4Chemische und biogene Beanspruchungen139
6.2.2Beanspruchungsklassen139
6.2.2.1Mechanische Beanspruchung139
6.2.2.2Thermische Beanspruchung140
6.3Ausführung141
6.3.1Übersicht141
6.3.2Abdichtung mit Bitumenbahnen142
6.3.3Abdichtung mit Kunststoffbahnen145
6.3.4Abdichtung mit Flüssigkunststoffen147
6.4Besondere Aspekte bei Flachdachabdichtungen149
6.4.1Dachkonstruktion und Abdichtungsuntergrund149
6.4.2Dampfdruckausgleich151
6.4.3Lagesicherung der Abdichtung152
6.4.3.1Aufnahme horizontaler Kräfte152
6.4.3.2Lagesicherung bei Dächern mit einer Neigung von mehr als 3?°153
6.4.3.3Windsogsicherung154
a)Beanspruchung154
b)Windsogsicherung durch Kleben157
c)Windsogsicherung durch mechanische Befestigung158
d)Windsogsicherung durch Auflast159
6.4.4Entwässerung160
6.4.5Instandhaltung161
7Detailausbildung164
7.1Einführung164
7.2Planungsgrundlagen164
7.2.1Anzahl und Anordnung von Fugen, Durchdringungen und Übergängen164
7.2.2Lage von Abschlüssen an Gebäudesockeln sowie ­aufgehenden Bauteilen166
7.2.3Materialwahl168
7.3Detailausbildung bei Abdichtungen aus Bitumenwerkstoffen und Kunststoffbahnen170
7.3.1Abdichtung im Bereich von Bewegungsfugen170
7.3.1.1Einführung170
7.3.1.2Bewegungsfugen in genutzten Decken- und erdberührten Flächen171
7.3.1.3Bewegungsfugen in ungenutzten Dachflächen173
7.3.2Abschlüsse an Gebäudesockeln sowie ­aufgehenden Bauteilen174
7.3.3Übergänge sowie Anschlüsse an Durchdringungen und Einbauteile178
7.3.3.1Klebeflansche, Anschweißflansche, Manschetten179
7.3.3.2Schellen179
7.3.3.3Los- und Festflanschkonstruktionen180
7.3.4Übergänge von Bodenplatten aus wasserundurchlässigem Beton zu hautförmigen Abdichtungen im Erdreich182
7.3.4.1Einführung182
7.3.4.2Übergang zu kunststoffmodifizierter Bitumendickbeschichtung182
7.3.4.3Übergang zu Bahnenabdichtungen184
7.4Detailausbildung bei Abdichtungen aus Flüssigkunststoffen184
7.4.1Abdichtungen über Bewegungsfugen184
7.4.2Abschlüsse an aufgehenden Bauteilen sowie Anschlüsse an Durchdringungen und Einbauteile185
7.5Detailausbildung bei Abdichtungen im Verbund mit Fliesen und Platten186
7.5.1Abdichtungen über Bewegungsfugen und an Randfugen186
7.5.2Anschlüsse an Durchdringungen und Einbauteile187
7.6Schutzschichten und Schutzmaßnahmen188
7.6.1Schutzschichten188
7.6.2Schutzmaßnahmen193
8Dränanlagen194
8.1Einführung194
8.2Bemessung von Dränanlagen197
8.2.1Grundsätze197
8.2.2Regelfallbemessung198
8.2.3Sonderfallbemessung200
8.3Konstruktive Ausbildung von Dränanlagen203
8.3.1Dränanlagen vor Wänden203
8.3.1.1Dränschicht203
8.3.1.2Dränleitungen204
8.3.2Dränanlagen auf Decken207
8.3.3Dränanlagen unter Bodenplatten207
8.3.4Vorflut/Sickerschacht209
8.4Wartung und Instandhaltung von Dränanlagen210
9Quellen211
9.1Normen211
9.2Gesetze, Richtlinien, Merkblätter etc.214
9.3Literatur217
10Register219

Weitere E-Books zum Thema: Bautechnik - Ingenieurbau

Schimmelpilze in Wohngebäuden

E-Book Schimmelpilze in Wohngebäuden
Ursachen, Vermeidung und Bekämpfung Format: PDF

Mit der Verringerung des Lüftungsaustausches in den Wohnungen, der Entstehung von Wärmebrücken nach der Sanierung u.a. werden die schon immer vorhandenen Schimmelpilze durch lokale…

Schimmelpilze in Wohngebäuden

E-Book Schimmelpilze in Wohngebäuden
Ursachen, Vermeidung und Bekämpfung Format: PDF

Mit der Verringerung des Lüftungsaustausches in den Wohnungen, der Entstehung von Wärmebrücken nach der Sanierung u.a. werden die schon immer vorhandenen Schimmelpilze durch lokale…

Elektronik 9

E-Book Elektronik 9
Leistungselektronik Format: PDF

Praxisnah werden die Eigenschaften und Besonderheiten von Bauteilen der Leistungselektronik und ihre Schaltungen dokumentiert, das notwendige Maß an Mathematik dazu verständlich erlä…

Elektronik 9

E-Book Elektronik 9
Leistungselektronik Format: PDF

Praxisnah werden die Eigenschaften und Besonderheiten von Bauteilen der Leistungselektronik und ihre Schaltungen dokumentiert, das notwendige Maß an Mathematik dazu verständlich erlä…

Elektronik 9

E-Book Elektronik 9
Leistungselektronik Format: PDF

Praxisnah werden die Eigenschaften und Besonderheiten von Bauteilen der Leistungselektronik und ihre Schaltungen dokumentiert, das notwendige Maß an Mathematik dazu verständlich erlä…

Bauchemie

E-Book Bauchemie
Format: PDF

Mehr denn je ist der Entscheidungsträger in Wirtschaft und Behörde, ob als Ingenieur, Architekt oder Praktiker gefordert, breitgefächerte technische und ökologische Fragen zu…

Bauchemie

E-Book Bauchemie
Format: PDF

Mehr denn je ist der Entscheidungsträger in Wirtschaft und Behörde, ob als Ingenieur, Architekt oder Praktiker gefordert, breitgefächerte technische und ökologische Fragen zu…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...