Sie sind hier
E-Book

Ableitung und Analyse von Kriterien zur Entscheidungsunterstützung bei der Fondsauswahl

eBook Ableitung und Analyse von Kriterien zur Entscheidungsunterstützung bei der Fondsauswahl Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2001
Seitenanzahl
103
Seiten
ISBN
9783832437718
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung: Zum gegenwärtigen Zeitpunkt steckt das Investmentsparen in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Gerade beim Aktiensparen (Aktienfonds) gilt Deutschland als eine der rückständigsten westlichen Nationen. Das mag einerseits an der Mentalität der Deutschen liegen, die lieber auf althergebrachte konservative Anlageformen wie Sparbriefe und Lebensversicherungen setzten, andererseits mangelt es vielen potentiellen Anlegern an ausreichender Fachkenntnis zur Auswahl eines geeigneten Fonds. Bei der Anlage in einem Investmentfonds schwingt somit oft die Angst mit, etwas falsch zu machen und so sein Geld zu verlieren, weil der Anleger oft nicht wirklich weiß, was für ein Investment er getätigt hat. Besonders schwerwiegend ist, daß dem Investor selbst in der gängigen Fachpresse nur wenige und zum Teil auch fragwürdige Hinweise (einfache Renditelisten der Vergangenheit) gegeben werden, die ihm bei seiner Anlageentscheidung helfen sollen. An dieser Stelle setzt die nun folgende Arbeit an, die dem Investor Entscheidungskriterien an die Hand geben will, die ihn bei seiner Fondsauswahl unterstützen. Besonderen Wert wird darauf gelegt, daß die aufgezeigten Kriterien für den Anleger praktisch anwendbar und nachvollziehbar sind. Sie sollen den Investor, der sich bei der Selektion an seinen persönlichen Anlagezielsetzungen orientiert, im Entscheidungsprozeß unterstützen. Um dies zu erreichen, wird vielfach zunächst die Theorie dargestellt und dann anhand von praktischen Beispielen die Anwendbarkeit dieser aufgezeigt. Nachdem der Leser mit den Grundgedanken des Investmentsparens und dessen wichtigsten gesetzlichen Bestimmungen vertraut gemacht wurde, werden die Kriterien zur Fondsselektion aufgezeigt. Hierzu werden zunächst die typischen Anlageziele eines Investors ermittelt, die die Basis der Fondsauswahl bilden. Um diesen Zielen eine entsprechende Fondsalternative zuweisen zu können, werden die Fonds kategorisiert. Im Hauptteil der Arbeit werden dann zunächst quantitative Kriterien zur Fondsauswahl aufgeführt. Diese liefern Maßzahlen, durch die die Rendite und das Risiko einer Investmentanlage bestimmt werden können und somit einen Vergleich der Fonds hinsichtlich dieser beiden Faktoren ermöglichen. Im Anschluß hieran wird auf qualitative Gesichtspunkte der Fondsauswahl eingegangen. Im Laufe der Arbeit werden immer wieder Hinweise darauf gegeben, wie sich das jeweilige Kriterium zur Selektion eines Fonds, hinsichtlich eines bestimmten [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Finanzierung - Bankwirtschaft - Kapital

The Use of Hybrid Securities

eBook The Use of Hybrid Securities Cover

Benjamin Kleidt analyzes why firms decide to issue hybrid securities. He provides insights into the financing behaviour of issuing firms with regard to operating and stock price performance prior and ...

Multidisciplinary Economics

eBook Multidisciplinary Economics Cover

Multidisciplinary economics deliberately uses the insights and approaches of other disciplines and examines what consequences their contributions have for existing economic methods, theories and ...

Erfolg durch Desinvestitionen

eBook Erfolg durch Desinvestitionen Cover

Olivia Ostrowski analysiert anhand verschiedener Theorieansätze, inwiefern Desinvestitionen für den Verkäufer wertsteigernd wirken und ob sich unterschiedliche Aussagen für proaktive und reaktive ...

Bury the Debt

eBook Bury the Debt Cover

Concluding remarks with prospects The corporate management is a highly complex affair. Many books have been written about the topic. Those modes of behaviour that lead to a heightened danger of ...

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

"cards Karten cartes" begleitet den vielfältigen Markt rund um die Plastikkarten branchenübergreifend, aus nationaler und internationaler Sicht.Konditionenpolitik und Produktgestaltung, Marketing ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

Die Büroberufe

Die Büroberufe

Prüfungs- und Praxiswissen für Ihre Ausbildung. Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Büroberufe“ ist die ideale ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die 2. Bundesliga, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...