Sie sind hier
E-Book

Absatzförderung für Entwicklungsländer

Ein Vergleich der Exportförderungsinstitutionen für die mittelständische Wirtschaft in Chile und Deutschland

eBook Absatzförderung für Entwicklungsländer Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2001
Seitenanzahl
110
Seiten
ISBN
9783832439194
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abkürzungsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis I.Einleitung 1.Problemstellung 2.Aufbau der Arbeit II.Allgemeine Darstellung der Exportförderung 1.Exportförderung als wirtschaftspolitisches Instrument 2.Das Instrumentarium der Exportförderung 2.1Information und Beratung 2.2Auslandsmesseförderung 2.3Exportkredite 2.4Staatliche Exportkreditversicherung 3.Bewertung der Exportförderungsmaßnahmen 3.1Ordnungspolitische Beurteilung 3.2Wirkungsweise der Exportförderung 4.Exportförderung für den Mittelstand 4.1Die Rolle der mittelständischen Wirtschaft 4.2Exporttätigkeit und Exportprobleme mittelständischer Unternehmen III.Chile 1.Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung 1.1Die gesamtwirtschaftliche Situation 2.1Die außenwirtschaftliche Entwicklung 2.Wirtschaftspolitischer Hintergrund und Systemeigenschaften des Landes 2.1Vom 'chilenischen Weg des Sozialismus' bis 'crecimiento con equidad' 2.2Wirtschaftsstruktur und die Rolle des Mittelstandes 3.Die Institutionen der Exportförderung in Chile 3.1Staatliche Institutionen 3.2Privatwirtschaftliche Institutionen IV.Deutschland 1.Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung und wirtschaftspolitischer Hintergrund 1.1Der Weg zur Exportnation 1.2Wirtschaftsstruktur und mittelständische Tradition 2.Die Institutionen der Exportförderung in Deutschland 2.1Staatliche und öffentlich-rechtliche Institutionen 2.2Privatwirtschaftliche Institutionen V.Vergleich Chile - Deutschland 1.Methodologie des Vergleichs 1.1Wissenschaftlichkeit des Vergleichs 1.2Probleme und Chancen des Vergleichs 2.Vergleich der institutionellen Systeme der Exportförderung 2.1Systemmerkmale der Institutionen 2.1.1Strukturen der institutionellen Systeme 2.1.2Bekanntheit und Akzeptanz der Institutionen 2.2Handlungskonzepte 2.2.1Schwerpunkte der Förderinstitutionen 2.2.2Einschränkungen der Handlungsfähigkeit 2.3Koordination und Kooperation der Institutionen 2.3.1Zusammenarbeit der Institutionen 2.3.2Konkurrenzproblematik 2.4Effizienz der institutionellen Systeme 2.5Bedeutung der Exportförderung innerhalb der Wirtschaftspolitik VI.Schlußfolgerungen aus dem Vergleich 1.Zusammenfassung 2.Entwicklungsperspektiven der Exportförderung und ihrer Institutionen Literaturverzeichnis Anhang Ehrenwörtliche Erklärung Bei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Transportwesen

Das Unternehmen Amazon

eBook Das Unternehmen Amazon Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Handel und Distribution, Note: 1,7, Fachhochschule Amberg-Weiden, Sprache: Deutsch, Abstract: Zusammenfassend kann gesagt werden, dass sich die ...

Weitere Zeitschriften

artist window:

artist window:

artist window stellt Künstler bzw. deren Arbeiten vor. Die Werke können dann direkt über den Katalog oder im Internet erworben werden. Liebe Kunstfreunde, liebe Künstler, seit über 16 Jahren ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

der gefahrgutbeauftragte

der gefahrgutbeauftragte

Gefahrgutvorschriften sind kompliziert, sie in die Praxis umzusetzen ist es auch. der gefahrgutbeauftragte macht die Arbeit leichter: Gefahrgutbeauftragten, beauftragten Personen und Unternehmern.Der ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

Das e-commerce Magazin bietet als modernes Fachmedium für Unternehmer und Unternehmen konkreten Nutzwert. Dieser muss sich in seinem Ergebnis als operativer und strategischer Erfolg im Unternehmen ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...