Sie sind hier
E-Book

'Ach, wärst du nur wie wir ...'

Schwiegereltern und Schwiegerkinder - ein kompliziertes Verhältnis

AutorAndreas Franz Himmelstoß
VerlagKösel
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl176 Seiten
ISBN9783641037802
FormatePUB/PDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis13,99 EUR
Verliebt, verlobt, verschwiegert

Das Verhältnis zwischen Schwiegereltern und Schwiegerkindern ist leider nicht immer das Beste. Andreas Franz Himmelstoß zeigt, welche Gründe zu Vorwürfen, Wut, Unverständnis oder Resignation führen. Konkrete Vorschläge aus der Praxis helfen dabei, dass sich Verständnis füreinander entwickelt. So können Wertschätzung und Verbundenheit entstehen.



Andreas Franz Himmelstoß und Andrea Engel-Himmelstoß arbeiten und leben zusammen mit ihren Kindern in ihrem Seminarhaus 'An der Lichtung' bei Fürstenstein im bayrischen Wald. Die Suche nach Wahrheit und Sinnhaftigkeit führte die beiden Therapeuten in einer Ausbildungsgruppe zum systemischen Familienstellen schließlich zusammen.
Beide sind seit 1998 selbstständige Fachtherapeuten für Psychotherapie und arbeiten gemeinsam in Familienaufstellungs- und Paarseminaren, Meditationsgruppen und weiteren Seminaren. Andreas ist ausgebildeter Familiensteller und hat weitere vielfältige Ausbildungen und Selbsterfahrungen u.A. in den Bereichen Gesprächsttherapie und Kommunikation, Trance- und Hypnotherapie, Festhaltetherapie, Energiearbeit, Reiki Lehreregrad, Feng Shui und Business Feng Shui Berater.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Was alle Menschen in der Tiefe gleich haben, ist der Wunsch nach Glück. Und das tiefste Glück erfahren wir über Wege, die unser Herz berühren - daher haben auch all unsere Beziehungen so viel Gewicht in unserem Leben, auch wenn viele das nicht gerne wahrhaben wollen. Konflikte und Spannungen in und zwischen Familien sind für alle Beteiligten tief schmerzhaft. Von den Enkeln über das Elternpaar bis zu den Groß- oder Schwiegereltern. Oft verbirgt sich dieser Schmerz zwar dann hinter Groll, Vorwürfen, Wut oder Rückzug und Resignation. Genauer hingeschaut wünschen sich alle Beteiligten in der Tiefe jedoch Frieden, Verbundenheit, Freude und Leichtigkeit miteinander. Und sie leiden darunter, wenn es nicht so ist. Auch in den Anfängen der Menschheit waren wir immer als Stämme, als große Familien orientiert.
Eltern lieben ihre Kinder. Kinder lieben ihre Eltern. Partner lieben sich. Großeltern lieben ihre Enkel. Enkel lieben ihre Großeltern. Wenn diese Liebe nicht sichtbar und fühlbar ist, sind Bedingungen vorhanden oder gestaltet worden, die diese Liebe nicht ausgelöscht haben, sondern sie nur verbergen, wie die Sonne hinter Wolken. Liebe und Verbundenheit können nicht wirklich weg sein. Sie können nur in nicht fühlbare und sichtbare Bereiche abrutschen und zurückweichen. Auslöschbar ist die Liebe nicht, da sie unser wahrer Wesenskern ist. Ausnahmslos bei jedem Menschen. Dessen bin ich vollkommen überzeugt.
Welche Umstände führen also heute zu so vielen Spannungen und Leiden zwischen den Generationen, in Familien und Paarbeziehungen? Scheitert manches Paar oder manche Jung-Familie auch daran, wenn es Überkreuz-Spannungen zu den Schwiegereltern gibt, und was sind die Hintergrundbedingungen für die Entstehung solcher und anderer Konflikte? Welche Einsichten und auch Übungen können uns dienlich sein, Segensreiches ins Fließen zu bringen, die Liebe und Wertschätzung zu bewahren und Frieden wieder greifbarer zu machen in unserem nahen und liebsten Umfeld? Das ist Anliegen und Ursprung dieses Buches.
Warum sind Schwiegereltern, -töchter und -söhne »unvermeidbar«? Der Strom des Lebens ist bildlich betrachtet von weit her weitergereicht worden und zu uns gekommen. Zu Ihnen, zu mir, zu Ihrem Partner, zu Ihren Kindern. Wie ein Fluss jedoch die Tropfen der Quelle und auch Spuren aus allen Landschaften enthält, durch die er fließt, so enthalten auch Sie die Essenz Ihres Vaters, Ihrer Mutter und der familiären »Landschaft«, durch die das Leben in Ihrer Familie geflossen ist. Und Ihr Partner, Ihre Partnerin enthält die Essenz seiner/ihrer väterlichen und mütterlichen Quellen und seiner/ihrer familiären Landschaft.
Wenn wir einem Menschen begegnen, den wir lieben oder lieben lernen, dann haben wir »unvermeidbar« auch gewissermaßen eine Liebesbeziehung zur Mutter des geliebten Menschen und zum Vater des geliebten Menschen - auch wenn diese Aussage manchen vielleicht erst einmal abwegig erscheint. In Ihrem Partner haben Sie mit seinen beiden Eltern und deren Herkunft Verbindung, unausweichlich. Und im Partner Ihres Sohnes oder Ihrer Tochter haben Sie es mit allen Vorfahren von diesem oder dieser zu tun - es ist nicht nur ein Kind, das in Ihre Familie hineingeheiratet hat. Nein, wenn Sie es so betrachten würden, wäre dies eine gewisse Ausblendung seiner Herkunft und Sippe.
Denn die Eltern und auch deren Vorfahren sind in jedem Menschen mit all ihren Werten, Sichtweisen und Erfahrungen gegenwärtig. Daran kommen wir nicht vorbei, auch wenn viele Paare, Eltern und Schwiegereltern sich so verhalten, als könnten sie dies. Die unzähligen Paare und Familien, die unter Generationskonflikten leiden, die weltweiten Trennungsstatistiken von Paaren und die vielen innerlich bereits Getrennten, die in den Statistiken gar nicht erscheinen, sagen uns jedoch eindeutig, was in dieser Welt nicht funktioniert.
Dieses Buch ist geschrieben für Männer, Frauen und Paare, die in ihrer Beziehung leiden oder an schwierigen Beziehungen zu einem oder beiden Schwiegereltern zu tragen haben. Ebenso richtet sich das Buch an Schwiegereltern, die in Spannungsfeldern zu einer Schwiegertochter, einem Schwiegersohn oder ihrem leiblichen Kind stehen.
In diesem Werk werden Ihnen vier Wege beziehungsweise Sichtweisen begegnen, Ihre Beziehungen, Ihre Konflikte, die Verhaltensweisen der Beteiligten und die Hintergründe verstehen zu können und Auswege zu erkennen: erstens der Weg, all Ihre Lebenskulissen und Konflikte als einen Wink des Lebens zu begreifen, eine Altwunde in sich selbst erkennen und heilen zu können. Zweitens der Weg, über systemische Einsichten zu erkennen, dass in Beziehungs- und Familiensystemen oft ganz verborgen Bedingungen und Einflüsse wirksam sind, aus denen wir uns nur befreien können durch Kenntnis dieser Wirkkräfte und durch Demut im Herzen. Drittens der Weg, über die Einsichten aus der Gewaltfreien Kommunikation tiefer sich selbst und andere in ihrem Verhalten und Fühlen verstehen und achten zu lernen. Der vierte Weg ist, Ihre Beziehungen durch mentale Übungen, also auch durch die Kraft des Geistes und des Herzens, positiv zu beeinflussen.
Hintergründe werden somit aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und mögliche Auswege aus oft verfahrenen Familiensituationen gezeigt. Dafür werden Beispiele aus dem wahren Leben verwendet. Um die Anonymität zu wahren, sind die Fälle jedoch teils geringfügig abgewandelt und die Namen geändert. Die Psychodynamik bleibt jedoch in allen Fällen klar erhalten.
Ich möchte Sie hiermit herzlich einladen, auch die Fallgeschichten zu lesen, die scheinbar nichts mit Ihnen zu tun haben, da anhand dieser Beispiele viele Zusammenhänge und Hintergründe erklärt werden, die für jeden Menschen, jede Familie und jedes Paar wesentlich und wichtig zu verstehen sind. Manchmal mag Ihre Situation identisch, teils vielleicht ähnlich sein, vielleicht nur mit vertauschten Rollen. Und manchmal erkennen wir eine eigene Betroffenheit nicht bewusst, unsere Seele versteht während des Lesens jedoch etwas Tieferes, und so kann auch etwas in Frieden kommen.
Ich wünsche Ihnen von Herzen Frieden in Ihrer Familie.

Familiendynamiken als Schlüssel zur Heilung

Der Schlüssel liegt in Ihnen

Auch wenn es wenige gerne zugeben: Unsere zwischenmenschlichen Beziehungen sind uns neben unserer Gesundheit am wichtigsten auf dieser Welt. Wer spürt noch Freude an einer Beförderung, am Arbeitsplatz, an Erfolgen privater, beruflicher oder sportlicher Art, an seinem Haus oder Auto, an seiner Figur oder welchen äußeren Dingen auch immer, wenn der Haussegen schief hängt?
Dann wird alles andere schnell relativ, wir fühlen uns bedrückt, belastet oder durch Ärger und Hadern anderweitig unserer Lebensfreude beraubt. Und da haben die meisten Menschen gelernt, sich in eine Sackgasse zu manövrieren.

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Angewandte Psychologie - Therapie

Die Moral der Organisation

E-Book Die Moral der Organisation
Beobachtungen in der Entscheidungsgesellschaft und Anschlussüberlegungen zu einer Theorie der Interaktionssysteme Format: PDF

Die Sinnsuche in Organisationen mündet in Forderungen nach einer neuen Moral; das Management der Moralisierung heißt 'Corporate Social Responsibility'. Aber es gibt keine Moral der Organisation, nur…

Erfolgreich selbständig

E-Book Erfolgreich selbständig
Gründung und Führung einer psychologischen Praxis Format: PDF

Dieses erste 'Service'-Fachbuch für Psychologen liefert einen Leitfaden für die Existenzgründung in den verschiedenen Berufsfeldern der Psychologie. Der Autor, niedergelassener Psychotherapeut und…

Erfolgreich selbständig

E-Book Erfolgreich selbständig
Gründung und Führung einer psychologischen Praxis Format: PDF

Dieses Buch ist ein Leitfaden zur Selbständigkeit in den verschiedenen Berufsfeldern der Psychologie. Von der Eignung für das selbständige Arbeiten, über Finanzierungsmöglichkeiten, den…

Selbstmotivation

E-Book Selbstmotivation
FLOW - statt Streß oder Langeweile Format: PDF

Selbstmotivation FLOW – Statt Stress oder LangeweileWer versteht, warum wir handeln, wie wir handeln, der kann Klarheit über seine ganz persönlichen Ziele gewinnen und sein eigenes Leben entschlossen…

Erfolgreich mit Selbstbewusstsein

E-Book Erfolgreich mit Selbstbewusstsein
Das 'Ich bin Ich' Prinzip Format: PDF/ePUB

Wie können Sie Ihr Selbstbewusstein aufbauen? Das Buch hilft Ihnen mit vielen Tipps und Übungen dabei, Ihren eigenen Weg zu finden und neue Kraft zu schöpfen. Machen Sie Ihre…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

Interkulturelle Zusammenarbeit in 5 Schritten!   1 Ziel: 'Interkulturelle Kompetenz' In einer Welt mit global opierenden Unternehmen, auf dem Weg zu einer multikulturellen Gesellschaft, gewinnt…

Change Management

E-Book Change Management
Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten - Mitarbeiter mobilisieren Format: PDF

In Zeiten von Fusionen, Sparmaßnahmen und Stellenabbau sind einschneidende Veränderungen für Unternehmen an der Tagesordnung. Change Manager sind diejenigen, die Veränderungen begleiten und gestalten…

Was wird hier eigentlich gespielt?

E-Book Was wird hier eigentlich gespielt?
Strategien im professionellen Umfeld verstehen und entwickeln Format: PDF

Wann haben Sie sich in Ihrer Organisation zum letzten Mal gefragt: »Was wird hier eigentlich gespielt?« Oder hören Sie sich eher fassungslos feststellen: »Ich glaube, ich bin im falschen Film«?…

Weitere Zeitschriften

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...