Sie sind hier
E-Book

Achill in Mittelalter und Neuzeit

eBook Achill in Mittelalter und Neuzeit Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2012
Seitenanzahl
22
Seiten
ISBN
9783656256700
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
10,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 3,0, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: Der trojanische Krieg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Trojanische Krieg, und somit die Geschichte hinter den Charakteren der beiden Helden Achill und Hector, sind ein zentraler Bestandteil der griechischen Mythologie. Zahlreiche Motive, derer wir uns selbst heute noch alltäglich bedienen, wie zum Beispiel das Trojanische Pferd oder die Achilles-Ferse, haben sich über die Jahrhunderte in die Alltagssprache vieler Länder eingefunden. Bis heute wird der antike Stoff immer wieder in neuen Rezeptionen verarbeitet, erweitert, reduziert und verändert. In der vorliegenden Arbeit soll es das Ziel sein, die Verarbeitung der Geschichte in zwei vollkommen unterschiedlichen mittelalterlichen Werken, genauer der Rezeption des Herborts von Fritzlâr und der Rezeption des Konrads von Würzburg, anhand der Charakterisierung des Helden Achill zu vergleichen, und die Erkenntnisse anschließend auf die moderne Literatur und die aktuellste filmische Umsetzung aus dem Jahre 2004 zu beziehen. Achill, der beste Krieger der Griechen, ist deshalb so interessant für diesen Vergleich, weil keine Rezeption der anderen gleicht, was die Beschreibung der charakterlichen Eigenschaften des Helden betrifft. Im Verlauf der Arbeit werden wir sehen, dass Achill und der mit ihm verbundene Handlungsstrang innerhalb des Trojanischen Krieges die verschiedensten Auslegungen erfahren hat und auch die Auswahl der Quellen seitens der Autoren in keinem Fall einem ähnlichen Muster folgt. Die Frage, warum diese enorme Veränderung der prinzipiell gleichen Hintergründe stattgefunden hat, und welches Ziel der Autoren zur Zeit des Verfassend dazu geführt haben könnten, soll ebenso Gegenstand dieser Arbeit sein. Ob mit der Veränderung der Darstellung von Achill und Hector, der Beziehung zu Frauen und somit der Darstellung der Minne, der Freundschaft zwischen Achill und Patroclus oder dem Verlauf der kriegerischen Auseinandersetzung zwischen den Griechen und den Trojanern verschiedene Moralvorstellungen oder Lehren vermittelt werden, wird ebenso Bestandteil der Textarbeit sein. Der anschließende Vergleich mit der postmodernen filmischen Umsetzung wird im Anschluss weitere Einblicke in die Ansichten der Rezipienten und der Ziele der Autoren in den verschiedenen Epochen gewähren, insbesondere dann, wenn starke Veränderungen der ursprünglichen Überlieferung auftreten, die auf die Verfolgung einer bestimmten Absicht hinweisen.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Text

eBook Text Cover

Der vorliegene Band enthält die schriftstellerische Bilanz aus Wielands höchst produktiver Zeit als Professor der Erfurter Universität. Seine Beschäftigung mit den kulturkritischen Ansätzen von ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und unabhängig. Es ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...