Sie sind hier
E-Book

Actio

Körper und Geschlecht in der Rhetoriklehre

AutorLily Tonger-Erk
VerlagWalter de Gruyter GmbH & Co.KG
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl498 Seiten
ISBN9783110267266
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis99,95 EUR

From antiquity until the twentieth century, rhetorical training was exclusively concerned with forming male speakers as well as producing an explicitly masculine speaking style and method. This study focuses on such body and gender-specific training by analyzing the actio doctrine. The book also demonstrates how the “transformation” of rhetoric in the eighteenth century was accompanied for the first time by a discursive shift: gesture, imitation, voice, and dress guidelines were adapted for use with both genders in general education and to teach the art of conversation.



Lily Tonger-Erk, Eberhard Karls Universität Tübingen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
I Prolog: Körperbildungsmacht Rhetorik9
II Körper-Rede, Macht, Geschlecht: Rhetorik mit Pierre Bourdieu und Judith Butler25
III Aufführung von Männlichkeit: Actio und Geschlechterdifferenz in der alten Rhetorik48
1 Einleitung48
1.1 Stellenwert der actio in der alten Rhetorik48
1.2 Fragestellung und Vorgehen55
2 Antike Konzeptionen der actio und ihr gendering61
2.1 Stimme63
2.2 Gestik und Mimik70
2.3 Kleidung74
2.4 Leitdifferenz angemessen/unschicklich: Decorum77
3 Das rhetorische Subjekt84
3.1 Ars und natura85
3.2 Der vir bonus90
3.3 Rednerbildung, Mannwerdung: Die Ausbildung zum Redner93
3.4 Lebenslang: Rhetorik für jedes Alter94
3.5 Nachahmungen: Imitatio98
3.6 Stimmübungen: Declamatio101
3.7 Leibesübungen: Palaestra105
4 Die rhetorische Situation107
4.1 Schauplätze – Kampfplätze108
4.2 Reden vor Massen: Publikum112
4.3 Sich als etwas zeigen: Ethos und actio119
4.4 Die Kunst verbergen: Redner und Schauspieler130
5 Synthese142
Exkurs: Damen und Herren im Gespräch: Actio in der Gesprächsrhetorik des 16. und 17. Jahrhunderts146
1 Ein weiblicher vir bonus? Castigliones Hofdame146
2 Bildungsmittel weiblicher Rhetorik: Harsdörffers Frauenzimmer Gesprächspiele175
IV Ansehen von Weiblichkeit: Actio und Geschlechterdifferenz im 18. Jahrhundert188
1 Einleitung188
1.1 Fragestellung und Vorgehen188
1.2 Die actio in der Rhetorik des 18. Jahrhunderts199
1.3 Polarisierung der Geschlechtscharaktere207
1.4 ›Öffentliche‹ und ›private‹ Rede210
2 Das Frauenzimmer als Rednerin: Positionen der Frühaufklärung219
2.1 »Nacheiferung«: Aufruf zur imitatio historischer Rednerinnen in Frauenzimmer-Lexika221
2.2 »Redner im Reifrocke«: Eine Scherzrede über die Vorzüge weiblicher Rhetorik (Blaufus)234
3 Geschlechtsneutrale Aktion? Actio in Rhetoriken243
3.1 Wiederbelebung der Tradition: Gottscheds ›männliche‹ Rhetorik244
3.2 Universalistische Entwürfe: Die Herausbildung der actio als selbstständige Disziplin (Engel, Lessing, Cludius, Pfannenberg, Seckendorf)252
3.3 Einzelfall: Eine Redekunst fürs Frauenzimmer279
4 Praktische Bildung: Actio in Erziehungsliteratur289
4.1 Im pädagogischen Jahrhundert: Erwachendes Interesse an Mädchenbildung289
4.2 Perspicuitas, brevitas, latinitas: Fénelons Anforderungen an eine weibliche Rhetorik295
4.3 Gefallenwollen: Rousseaus Ideal einer weiblichen Rhetorik300
4.4 Bescheidenheit: Campes Einschränkung weiblicher Rhetorik315
4.5 Gesprächigkeit: Einspruch einer Gouvernante321
5 Anstand im Leibe: Actio in der Anstandsliteratur326
5.1 Von der Rhetorik zur Sittenlehre: Actio als körperlicher Anstand326
5.2 Konzeptionen der ›Wohlanständigkeit‹ (Zedler, Sulzer, Garve)332
5.3 Über den Umgang mit Menschen und Frauenzimmern (Knigge)342
5.4 Knigges Nachfolger/innen: Körperlicher Anstand für Männer und Frauen von Welt (Siede, Wenzel, Wallenburg)354
5.5 Anstand üben: Verkörperungen390
6 Synthese417
V Rhetorische Aneignung: Actio und Geschlechterdifferenz um 2000429
1 Einleitung: Actio in Populärrhetoriken für Frauen429
2 Rhetorisches Subjekt und rhetorische Situation436
2.1 Karrierefrau im Haifischbecken436
2.2 Leitdifferenz durchsetzungsstark/harmoniebedürftig437
2.3 Ars und natura438
3 Aktuelle Definitionen der actio und ihr gendering439
3.1 Strategien der Aneignung und Vermischung männlicher und weiblicher Redestile439
3.2 Stimme444
3.3 Gestik und Mimik447
3.4 Kleidung449
3.5 Raum- und Distanzverhalten: Abschied von der Bescheidenheit451
4 Rhetorik-Training454
5 Die geschlechtliche Codierung von Gespräch und öffentlicher Rede461
VI Epilog466
VII Literaturverzeichnis475
1 Quellen475
2 Forschungsliteratur483

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Die optimale Organisationsform

E-Book Die optimale Organisationsform
Grundlagen und Handlungsanleitung Format: PDF

Die Suche nach der passenden Organisationsform ist eine der größten und wichtigsten Herausforderungen für die Unternehmensführung unserer Zeit. Die verschiedenen Kriterien, die es hierbei zu beachten…

Die optimale Organisationsform

E-Book Die optimale Organisationsform
Grundlagen und Handlungsanleitung Format: PDF

Die Suche nach der passenden Organisationsform ist eine der größten und wichtigsten Herausforderungen für die Unternehmensführung unserer Zeit. Die verschiedenen Kriterien, die es hierbei zu beachten…

Das Fräulein von Scuderi

E-Book Das Fräulein von Scuderi
Erzählung aus dem Zeitalter Ludwigs des Vierzehnten (1819). Mit Kommentaren von Heinz Müller-Dietz und Marion Bönnighausen Format: PDF

Who isn't familiar with the fascinating events surrounding E.T.A. Hoffmann's famous Mademoiselle de Scuderi? The historical incidents portrayed in the novella were once famously recounted by…

Das Fräulein von Scuderi

E-Book Das Fräulein von Scuderi
Erzählung aus dem Zeitalter Ludwigs des Vierzehnten (1819). Mit Kommentaren von Heinz Müller-Dietz und Marion Bönnighausen Format: PDF

Who isn't familiar with the fascinating events surrounding E.T.A. Hoffmann's famous Mademoiselle de Scuderi? The historical incidents portrayed in the novella were once famously recounted by…

Digitale Kommunikation

E-Book Digitale Kommunikation
Vernetzen, Multimedia, Sicherheit Format: PDF

Internet und World Wide Web basieren auf dem Vermögen, Informationen und Medien jeder Art in digitalisierter Form über Nachrichtenkanäle zu transportieren und zu verbreiten. Die Autoren erläutern…

Digitale Kommunikation

E-Book Digitale Kommunikation
Vernetzen, Multimedia, Sicherheit Format: PDF

Internet und World Wide Web basieren auf dem Vermögen, Informationen und Medien jeder Art in digitalisierter Form über Nachrichtenkanäle zu transportieren und zu verbreiten. Die Autoren erläutern…

Digitale Kommunikation

E-Book Digitale Kommunikation
Vernetzen, Multimedia, Sicherheit Format: PDF

Internet und World Wide Web basieren auf dem Vermögen, Informationen und Medien jeder Art in digitalisierter Form über Nachrichtenkanäle zu transportieren und zu verbreiten. Die Autoren erläutern…

Digitale Kommunikation

E-Book Digitale Kommunikation
Vernetzen, Multimedia, Sicherheit Format: PDF

Internet und World Wide Web basieren auf dem Vermögen, Informationen und Medien jeder Art in digitalisierter Form über Nachrichtenkanäle zu transportieren und zu verbreiten. Die Autoren erläutern…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...