Sie sind hier
E-Book

Adaptivität im E-Learning

Benutzer- und Inhaltsmodellierung mit IMS LIP & IEEE LOM

eBook Adaptivität im E-Learning Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2014
Seitenanzahl
71
Seiten
ISBN
9783836607155
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung: Das einleitende Zitat von Benjamin Franklin soll die Wichtigkeit der Interaktivität eines Lernenden hervorheben. Das war schon im 18. Jahrhundert ein wichtiger Aspekt, der, übertragen auf die heutige Zeit, gerade mit den Möglichkeiten digitaler Medien, vermitteln soll, dass Lerner nicht nur gelehrt werden und zuhören müssen, sondern auch selbst aktiv mit Lerninhalten umgehen müssen. Ein Lerner ist in heutiger Zeit nicht mehr nur auf das Wissen, welches ihm in der Schule, Universität oder einer anderen Institution angeboten wird, angewiesen. Vielmehr hat er die Möglichkeit, sich eigenständig mit einer Vielzahl von multimedialen Lernmöglichkeiten dank Web 2.0 zu beschäftigen. Dazu gehört nicht nur der Computer und das Internet, denn auch die Lernumgebung ist wichtig in der Art und Weise, wie sie ihre Lerninhalte präsentiert. Neben einer wohlgestalteten und lernerfreundlich konzipierten Lernumgebung kommt es auf einen mit Bedacht entwickelten Lernweg und im Idealfall auf einen individuellen und auf den Benutzer angepassten Lernweg mit adaptivem Lernmaterial an. Um diese und weitere Ziele zu erreichen, ist die Nutzung von Standards unverzichtbar. Das Ziel dieser Arbeit ist die Untersuchung von Standards und die Nutzung verschiedener Modelle, die die Lernumgebung durch verschiedene Faktoren personalisieren. Durch diese Personalisierung ist es möglich, das Lernmaterial adaptiv an den Lerner anzupassen. Dabei wird zwischen Benutzer-, Lernprozess- und Inhaltsmodellierung unterschieden. Die in dieser Arbeit verwendeten Begriffe Lerner und Benutzer stellen eine semantisch synonyme Relation dar. Gang der Untersuchung: Es werden zunächst die vorhergehenden Projekte und die daraus entstehende Motivation für diese Arbeit erläutert, den Gesamtprozess der stufenweise vorangegangenen Optimierung der Lernumgebung zu verdeutlichen (Kapitel 2). Darauf folgt der Kern der vorliegenden Arbeit mit der Beschreibung von Adaptivität und der zur Umsetzung nötigen Standards (Kapitel 3). Neben der allgemeinen und grundlegenden Entwicklung von Adaptivität werden verschiedene Anpassungsaspekte und darauf folgend verschiedene Modelle thematisiert. Diese Arbeit wird sich auf die Benutzer- und Inhaltsmodellierung konzentrieren. Der zweite Teil dieses Hauptteils befasst sich mit den technischen Aspekten der Standards, die im Einzelnen erläutert werden. Der dritte Teil dieser Arbeit (Kapitel 4) besteht aus der praktischen Anwendung der Modellierungen. [...]

Toni B. Gunner, M.A., Master Sprachtechnologie und Fremdsprachendidaktik an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Abschluss 2007. Derzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg tätig.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...