Sie sind hier
E-Book

Adjektiv oder Adverb? Zur Kategorisierungsproblematik prozessbezogener Modaladverbiale

eBook Adjektiv oder Adverb? Zur Kategorisierungsproblematik prozessbezogener Modaladverbiale Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2015
Seitenanzahl
52
Seiten
ISBN
9783656951773
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
16,99
EUR

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 1,0, Ruhr-Universität Bochum (Germanistisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit gehe ich der Frage 'Adjektiv oder Adverb' bei der Kategorisierung prozessbezogener Modaladverbiale in Sätzen des Typs 'Niels läuft schnell' nach und konzentriere mich hierbei besonders auf fünf ausgewählte Gebrauchsgrammatiken des Deutschen. Neben EISENBERGS (2004) Standardwerk 'Grundriss der Deutschen Grammatik', der insbesondere für die Lehrerausbildung empfohlenen 'Deutschen Grammatik' von GALLMANN und SITTA (2007) und der traditionellen 'Deutschen Grammatik - Ein Handbuch für den Ausländerunterricht' von HELBIG und BUSCHA (2005) werde ich auch die vor allem an der Ruhr-Universität Bochum verwendeten Grammatiken von BOETTCHER (2009) und PITTNER / BERMAN (2008) in meine Analyse einbeziehen. Hierzu zeige ich zunächst die unter den Grammatiken bestehende Terminologie-Problematik auf, die gerade aus didaktischer Sicht von Relevanz ist. Anschließend skizziere ich die historische Entwicklung der Adjektiv/Adverb-Problematik im Alt-, Mittel- und Neuhochdeutschen und gebe einen Überblick über Adverbendungen in anderen europäischen Sprachen. Darauf basierend demonstriere ich Vorschläge, wie die genannten einschlägigen Gebrauchsgrammatiken des heutigen Deutsch 'schnell' aus dem Beispielsatz hinsichtlich seiner Wortart klassifizieren, um nachfolgend die bei den jeweiligen Kategorisierungs-'Strategien' angewendeten fünf Klassifikationskriterien (I) 'Flektierbarkeit', (II) 'Komparierbarkeit', (III) 'Distribution', (IV) 'syntaktische Funktion' und (V) 'Bedeutung im Satz' hinsichtlich ihrer Eignung in Bezug auf die Fragestellung 'Adjektiv oder Adverb' zu evaluieren und kritisch miteinander zu vergleichen. Daran anknüpfend werde ich den Begriff der 'Wortart' definieren, ausgehend von dieser Definition für eine homogene Wortarteneinteilung plädieren und einen eigenen syntaktisch-motivierten Lösungsansatz vorstellen, der den Distributionsgedanken von HELBIG / BUSCHA (2005) aufgreift und 'schnell' als Adverb klassifiziert. Bei dieser Klassifikation orientiere ich mich insbesondere an der strukturalistischen Ausrichtung DE SAUSSURES (2001: 132ff) bezüglich des Wertes sprachlicher Zeichen (valeur) und an der Distributionsanalyse des Amerikanischen Strukturalismus (vgl. HARRIS 1951, 1962). Des Weiteren adaptiere ich BORERS (2005a, 2005b) Konzept einer exo-skeletalen Syntax und argumentiere dafür, dass Wortarten kein Bestandteil des mentalen Lexikons sind, sondern erst durch die syntaktische Struktur des Satzes induziert werden.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...