Sie sind hier
E-Book

Administrative reforms in South Eastern European states

Comparative study in view of enlarging the European Administrative Space

AutorAni Matei
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl27 Seiten
ISBN9783640712175
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis7,99 EUR
Wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Südosteuropa, Balkan, University of Bucharest (Faculty of Public Administration, National School of Political Studies and Public Administration), Sprache: Deutsch, Abstract: The accession to the EU and enlargement of the European integration process have determined profound reforms in the European countries area, reforms gravitating around the objective nucleus represented by observing the fundamental principles of democracy, separation of powers and respect for the rule of law. Reform is considered as a fundamental part of a national effort to improve efficiency as diverse as Greece (Michalopoulos, 2003), increasing the competence and effectiveness of public administration, increasing the expertise, professionalism, knowledge and transparency (Slovenia, Romania, Bulgaria, Croatia). The year 1990 represented the start of founding the decentralised system, marked by legislative, institutional, political, economic reforms. The states analysed have represented the arena of the reforms in the administrative and judicial systems, some states have been interested to continue their preoccupations in view to implement the Community legislation into their domestic legislation, as well as to review and adapt to the specific European developments and requirements, while other states have been interested in the progress process in view of accession (Croatia) or in adopting a collection of laws, strategies and action plans for becoming EU and NATO members. The public administrations in the South-Eastern Europe area are subjected to a reform process according to the requirements of the integration process in the EU structures (Andrei, Matei, Rosca, 2008). The process is defined as an ensemble of reform measures at the level of civil service, local government and achievement of decentralization. Moreover, on the South Eastern European states, as well as on other countries, the economic and financial crisis exerts pressures influencing the mechanisms of the relationship between the two political and administrative levels, in all cases with implications related to financial constraints and effects on public service. The reforms of state administration started some time before countries' accession to the EU (Bulgaria, Romania, Slovenia). The accession criteria of Copenhagen (1993), Madrid (1995) and Luxembourg impose to the candidate states conditionalities on guaranteeing democracy, rule of law, human rights, protection of minorities, economic conditionalities - functional market economy, political conditionalities - adherence to the objectives of the political, economic, monetary Union of the EU, resulted from the membership obligations.[...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Außenpolitik - Sicherheitspolitik

Auslandseinsätze der Bundeswehr.

E-Book Auslandseinsätze der Bundeswehr.
Sozialwissenschaftliche Analysen, Diagnosen und Perspektiven. Format: PDF

Führt die Bundeswehr in Afghanistan Krieg? Können Streitkräfte zum Aufbau von Staatlichkeit und geordneten Verhältnissen überhaupt beitragen? Welche Aufgaben kommen dem Militär künftig zu? Diese…

Mobilisierung der Diaspora

E-Book Mobilisierung der Diaspora
Die moralische Ökonomie der Bürgerkriege in Sri Lanka und Eritrea Format: PDF

Welche Rolle spielen Flüchtlingsgemeinschaften bei der Finanzierung von Bürgerkriegen? Am Beispiel der Bürgerkriege in Eritrea und Sri Lanka untersucht Katrin Radtke das transnationale…

Bildungsgrenzen überschreiten

E-Book Bildungsgrenzen überschreiten
Zielgruppenorientiertes Übergangsmanagement in der Region Format: PDF

Dr. Rolf Brandel übt eine freiberufliche Forschungs- und Beratungstätigkeit aus. Mario Gottwald ist Projektleiter am Forschungsinstitut Betriebliche Bildung im Kompetenzfeld Bildung und Demografie.…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...