Sie sind hier
E-Book

Ältere Verkehrsteilnehmer - Gefährdet oder gefährlich?

Defizite, Kompensationsmechanismen und Präventionsmöglichkeiten

VerlagV&R Unipress
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl260 Seiten
ISBN9783862348855
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis44,99 EUR
Ältere Menschen bleiben länger mobil und werden folglich verstärkt aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Die Zahl älterer Verkehrsteilnehmer wird damit signifikant zunehmen. Sind ältere Verkehrsteilnehmer gefährdet oder gefährlich? Immer wieder sorgt diese Frage für Kontroversen.Dieser Band entwirft ein anschauliches und zugleich differenziertes Bild der Verkehrsteilnahme älterer Menschen. Die Beiträge geben einen problembezogenen Überblick über den Erkenntnisstand eines stark ausdifferenzierten Forschungsbereiches. Für die verschiedenen Arten der Verkehrsteilnahme werden altersbedingte Defizite, Kompensationsmechanismen und Präventionsmöglichkeiten erörtert und Vorschläge für die künftige Verkehrssicherheitsarbeit mit praktischen Beispielen zusammengestellt. So entsteht ein Nachschlagewerk zur Mobilitätssicherung im Alter, das all jenen dient, die sich in der Verkehrsplanung und -beratung für die sichere Teilnahme älterer Menschen am Straßenverkehr einsetzen.s. auch das Interview in der Online Ausgabe des Bonner General Anzeigers

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Vorwort8
Einführung – Ältere Verkehrteilnehmer: Gefährdet oder gefährlich?10
Inhalt10
1 Verkehrssicherheitsperspektiven für eine in die Jahre kommende Gesellschaft10
2 Fazit30
Literatur31
Teil I: Altersbedingte Leistungseinbußen in ihrer Bedeutung für Mobilität und Sicherheit40
Kognitive Veränderungen im Alter und ihr Einfluss auf die Verkehrssicherheit älterer Verkehrsteilnehmer: Defizite, Kompensationsmechanismen und Präventionsmöglichkeiten44
Inhalt44
1 Einleitung44
2 Autofahren, kognitive Funktionen und Alter46
3 Kompensation52
4 Prävention56
5 Zusammenfassung57
Literatur57
Alters- und krankheitsbedingtes Unfallrisiko62
Inhalt62
1 Hintergrund62
2 Theoretische Einbettung63
3 Risikofaktor Krankheit und Medikamenteneinnahme64
4 Ausgewählte Einzelstudien65
5 Metaanalysen und Übersichtsarbeiten71
Exkurs Demenz74
6 Zusammenfassung78
7 Ausblick79
Literatur81
Profile von Senioren mit Autounfällen – Ergebnisse des Projektes PROSA86
Inhalt86
1 Demographischer Wandel und Unfallgeschehen im Alter87
2 Alterskorrelierte Ressourcen und Einbußen88
3 Untersuchungsmethode92
4 Deskriptive Ergebnisse93
5 Unfall und Schuldfrage: Vergleich der Schuldigen und Unschuldigen98
6 Gruppen verunfallter Senioren und ihre Profile100
7 Fazit105
Literatur112
Ältere Menschen als Fußgänger und Radfahrer: Potentiale und Risiken von Smart Modes116
Inhalt116
Einleitung116
1 Nutzung von Smart Modes117
2 Gründe für die Wahl von Smart Modes121
3 Vulnerabilität und Smart Modes122
4 Smart Modes: Fazit und Ausblick124
Literatur125
Teil II: Kompensation altersbedingter Leistungseinbußen und Präventionsmöglichkeiten128
Sicheres Autofahren im Alter – Vom Umgang mit Problemen der Fahreignung im Rahmen einer Mobilitätsberatung132
Inhalt132
1 Fragestellung132
2 Autofahren als Handeln: Jenseits der Leistungsperspektive135
3 Kompensierender Umgang mit fahrrelevanten Leistungsdefizite: Ein kurzer Überblick über Modellvorstellungen137
4 Kompensationsfördernde Mobilitätsberatung140
5 Aufklärung als Hinführung zur Mobilitätsberatung146
Literatur147
Konzeption und Evaluation einer ärztlichen Fortbildung zur Mobilitätsberatung älterer Kraftfahrer152
Inhalt152
1 Ausgangslage153
2 Vorgehensweise und Ergebnisse156
3 Schlussfolgerungen162
Literatur163
Assessments als Instrument der Verkehrssicherheitsarbeit – Entwicklung eines Screening- Tests zur Erfassung der Fahrkompetenz älterer Kraftfahrer166
Inhalt166
1 Hintergrund167
2 Vorgehensweise und Ergebnisse170
3 Schlussfolgerungen und Ausblick178
Literatur180
Mobilität für Ältere: Fahrerassistenzsysteme für ältere Fahrer182
Inhalt182
1 Gegenstand und Anliegen182
2 Die Sicht Älterer auf (Auto-)Mobilität183
3 Anforderungen an Fahrerassistenzsysteme191
4 (Kommunikative) Usability als Bewertungskriterium von ( Fach-) Medien200
5 Fazit und Ausblick202
Literatur203
Gestaltung nutzbarer Straßenräume für uns älter werdende Menschen208
Inhalt208
Einleitung208
1 Unsere Beeinträchtigungen im Alter und die Folgen für unsere Mobilität210
2 Ausprägung unserer Einschränkungen im Alter und Beispiele von kompensierenden Gestaltungselementen212
3 Derzeitiges Verkehrsunfallgeschehen älterer Menschen225
4 Empfehlungen für die Planungspraxis231
Literatur235
Teil III: Künftige Handlungsfelder – Implikationen für die Praxis238
Bedeutung und Voraussetzungen für Mobilität im Alter242
Inhalt242
1 Bedeutung von Mobilität im Alter242
2 Zentrale Voraussetzungen für Mobilität244
3 Virtuelle Formen der Mobilität250
Literatur250
Künftige Handlungsfelder – Implikationen für die Praxis254
Technikentwicklung255
Regelung und Gestaltung der Verkehrsumwelt256
Informations- und Schulungsmaßnahmen (Beratung, Training, Kampagnen)258
Autorenverzeichnis260

Weitere E-Books zum Thema: Angewandte Psychologie - Therapie

Erfolgreich selbständig

E-Book Erfolgreich selbständig
Gründung und Führung einer psychologischen Praxis Format: PDF

Dieses erste 'Service'-Fachbuch für Psychologen liefert einen Leitfaden für die Existenzgründung in den verschiedenen Berufsfeldern der Psychologie. Der Autor, niedergelassener Psychotherapeut und…

Organisationsberatung beobachtet

E-Book Organisationsberatung beobachtet
Hidden Agendas und Blinde Flecke Format: PDF

Als offizielle Ziele von Strategieberatung, Change Management, Coaching, Qualitätsentwicklung oder anderen Formen der Beratung gelten mehr Effizienz, mehr Markt- und Kundenorientierung oder bessere…

Selbstmotivation

E-Book Selbstmotivation
FLOW - statt Streß oder Langeweile Format: PDF

Selbstmotivation FLOW – Statt Stress oder LangeweileWer versteht, warum wir handeln, wie wir handeln, der kann Klarheit über seine ganz persönlichen Ziele gewinnen und sein eigenes Leben entschlossen…

Der Ich-Faktor

E-Book Der Ich-Faktor
Format: PDF

Wer Karriere machen und im Beruf positiv wahrgenommen werden will, muss Selbstmarketing betreiben. Gutes Selbstmarketing ist etwas ganz anderes als Schaumschlägerei: Es geht darum, sich sehr genau…

Der neue Treppenläufer

E-Book Der neue Treppenläufer
Wie man sich und andere motiviert Format: ePUB

Motivation beginnt im Kopf und hohe Motivation zieht meist Erfolge nach sich. Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Motivation entsteht und wie jeder für sich selbst ein Höchstmaß an Motivation erreichen kann…

Erfolgreich mit Selbstbewusstsein

E-Book Erfolgreich mit Selbstbewusstsein
Das 'Ich bin Ich' Prinzip Format: PDF/ePUB

Wie können Sie Ihr Selbstbewusstein aufbauen? Das Buch hilft Ihnen mit vielen Tipps und Übungen dabei, Ihren eigenen Weg zu finden und neue Kraft zu schöpfen. Machen Sie Ihre…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

Interkulturelle Zusammenarbeit in 5 Schritten!   1 Ziel: 'Interkulturelle Kompetenz' In einer Welt mit global opierenden Unternehmen, auf dem Weg zu einer multikulturellen Gesellschaft, gewinnt…

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...