Sie sind hier
E-Book

Afghanistan und seine Nachbarn. China, Iran, Indien und Pakistan und ihre Verstrickungen und Verbindungen in die afghanische Politik

eBook Afghanistan und seine Nachbarn. China, Iran, Indien und Pakistan und ihre Verstrickungen und Verbindungen in die afghanische Politik Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2015
Seitenanzahl
47
Seiten
ISBN
9783668017863
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
16,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Naher Osten, Vorderer Orient, Note: 1,0, Universität Potsdam (Historisches Institut), Veranstaltung: NATO und Bundeswehr in Afghanistan - Vorgeschichte, Anspruch und Erfahrungen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Geschehnisse und Entwicklungen in Afghanistan sind direkt mit den geopolitischen, ethnischen, kulturellen und ökonomischen Interessen und Einflüssen seiner mittelbaren und unmittelbaren Nachbarn verknüpft. Man kann den Afghanistan-Konflikt nicht vollständig erfassen, ohne die Rolle von Pakistan, Indien, Iran und China in Betracht zu ziehen. Für jede dieser vier Nationen spielt der Staat am Hindukusch eine besondere Rolle. Sei es aufgrund unruhiger Lagen in den Grenzgebieten, ethnisch-kulturellen Verbundenheiten, als möglicher Verbündeter gegen einen anderen Rivalen, aus geookönomischen Gründen, als Transitland oder im Kampf gegen den illegalen Drogenhandel. Jeder der vier Staaten verfolgt in Afghanistan eigene Interessen und möchte die innerafghanischen Verhältnisse zu seinen Gunsten beeinflussen - der eine forscher, der andere zurückhaltender. Ziel der folgenden Arbeit ist es, die einzelnen Interessen und Einflüsse Pakistans, Indiens, Irans und Chinas in Afghanistan herauszuarbeiten und miteinander zu vergleichen. Der zeitliche Fokus liegt dabei auf dem jüngsten Zeitraum seit Beginn des 21. Jahrhunderts, wobei gegebenenfalls auch auf frühere Entwicklungen eingegangen wird. Die Leitfragen lauten dabei: Welche Interessen und Ziele verfolg(t)en die einzelnen Staaten in Afghanistan? Gibt es gemeinsame Interessen oder stehen sich diese diametral entgegen? Welche Mittel wenden sie an, um diese zu erreichen? Welche Folgen hat(te) dies? Welche Rolle spielen Afghanistans Nachbarn für die zukünftige Entwicklung des Landes?

Jean Mikhail studierte Politikwissenschaft (Bachelor) und Zeitgeschichte (Master) in Mainz und Potsdam. Inhaltliche Schwerpunkte lagen unter anderem in Internationalen Beziehungen und Konfliktforschung (Afghanistan, Israel, Ukraine, UNO). Neben dem Studium arbeitet Jean Mikhail journalistisch und absolvierte u.a. Praktika für das rbb Inforadio und die Berlinale.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Außenpolitik - Sicherheitspolitik

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...