Sie sind hier
E-Book

Agenda Setting = Gender Setting?

Europäisierung der Gleichstellungspolitik am Beispiel der Strategie Gender Mainstreaming

eBook Agenda Setting = Gender Setting? Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2013
Seitenanzahl
18
Seiten
ISBN
9783656474227
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
11,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1,3, Freie Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Innerhalb der europäischen Gesellschaften bestehen faktische Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern, sowie eine erhebliche Diskrepanz zwischen normativem Anspruch und der real-gesellschaftlichen Wirklichkeit (Liebert 2003: 91). Der Gender Mainstreaming-Ansatz verfolgt den Anspruch, durch eine systematische Berücksichtigung weiblicher und männlicher Lebensrealitäten, zur Herstellung von Geschlechtergerechtigkeit und Legitimation politischer Entscheidungsprozesse beizutragen. In Ergänzung zu bisherigen frauenpolitischen Fördermaßnahmen verfolgt GM eine Doppelstrategie aus klassischer Antidiskriminierungspolitik und Gleichstellungspolitik. Während gängige gleichstellungspolitische Konzepte auf die Revision und Kompensation bereits bestehender struktureller Benachteiligungen und Ungleichheiten abzielen, verfolgt GM eine präventive Logik (Müller 2007: 11). Vor diesem Hintergrund untersucht die vorliegende Arbeit einerseits, ob und inwiefern europäische Politikvorgaben im Rahmen der Implementierung von GM Einfluss auf die Ausgestaltung nationalstaatlicher Institutionen und Politikgestaltung haben. Und andrerseits, ob darüber hinaus Veränderungsprozesse in den gleichstellungspolitischen Leitlinien erwirkt werden. Dabei steht die Frage im Vordergrund wie die Politik der EU mithilfe von Richtlinien und Verordnungen, als unabhängige Variable, die Dimensionen inhaltlicher (Policy), prozeduraler (Politics) und formeller bzw. institutioneller Ordnung (Polity) der Nationalstaaten, als abhängige Variable, beeinflusst und verändert (Börzel/ Risse 2003: 59f.). Zu diesem Zweck wird das Konzept der Europäisierung in einem ersten Schritt, hinsichtlich der Frage nach den Bedingungen nationalstaatlicher Anpassung durch Effekte, vorgestellt. Daran anschließend wird ein allgemeiner Überblick über die signifikantesten Entwicklungen europäischer Gleichstellungspolitik gegeben. Dabei spielen rechtliche Grundlagen ebenso wie die einzelnen Organe der Europäischen Union, im Hinblick auf ihre Funktion in der Gleichstellungspolitik, eine wesentliche Rolle. Sodann wird die Strategie Gender Mainstreaming in ihrem entwicklungsgeschichtlichen Kontext konzeptionell und inhaltlich vorgestellt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auf der strategischen Entwicklung und Transformation von Seiten der Europäischen Union. Der zentrale empirische Fokus gilt der Implementierung des supranational geprägten GM-Ansatzes auf der Ebene von Bund und Ländern.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges internationale Politik

Literatur als Spiel

eBook Literatur als Spiel Cover

In his famous book 'Homo Ludens' Johan Huizinga confirmed that 'Animals play just like humans do' and defined play as the anthropological basis of culture. At the same time, Wittgenstein conceived of ...

Orientalische Promenaden

eBook Orientalische Promenaden Cover

Die amerikanisch geführte Irak-Invasion hat die Verhältnisse im Nahen und Mittleren Osten durcheinander gewirbelt. Man kann von einer geopolitischen Revolution und einem historischen Wendepunkt ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 30 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...