Sie sind hier
E-Book

Aktienfonds-eine Anlagevariante für das breite Publikum?

eBook Aktienfonds-eine Anlagevariante für das breite Publikum? Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
68
Seiten
ISBN
9783836627627
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
48,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung: Sind Aktienfonds eine alternative Geldanlageform? Diese Frage stellen sich in Zeiten der weltweiten Finanzkrise viele Anleger. Laut einer Studie des Deutschen Aktieninstituts (DAI) stieg zwar die Anzahl der Aktienfondsanteilbesitzer in Deutschland von 1997 bis 2007 von 1,7 Mio. auf 5,2 Mio. an, jedoch verzeichnen deutsche Aktienfonds auf Jahressicht seit 2007 konstant Mittelabflüsse, so dass nur noch ca. 3,9 Mio. im Besitz von Aktienfondsanteilen sind. Auch die Einführung der Abgeltungssteuer trägt dazu bei, dass sich in Deutschland die Aktien – bzw. Fondskultur nicht verbessert. Diese beiden Faktoren führen zu einer allgemeinen Verunsicherung und Deutsche meiden immer mehr die Anlageklasse Aktienfonds. Dies gibt Anlass, sich mit dem Thema Aktienfonds ausführlich auseinander zu setzen. Auch im Hinblick der an Bedeutung gewinnenden Notwendigkeit der privaten Altersvorsorge erscheint es sinnvoll, die Anlageklasse Aktienfonds von den anderen möglichen Anlageformen abzugrenzen, um eine gewisse Trägheit und Unentschlossenheit bei Geldanlagen zu beseitigen. Gang der Untersuchung: Das Ziel der Arbeit besteht darin, dem Anlagepublikum Wissensgrundlagen zu vermitteln, um etwaige Vorurteile gegenüber Aktienfonds zu beseitigen. Es wird versucht eine Hilfestellung bei der Auswahl der Produkte zu geben. Welche Personen mit dem Begriff ‘breites Publikum‘‘ angesprochen werden soll, wird im Punkt 1.3 näher erläutert. Im Anschluss an diese Einleitung werden allgemeine Grundlagen von Aktienfonds vermittelt. Das 3. Kapitel beschäftigt sich mit Grundzielen der Kapitalanlage und persönlichen Kriterien, mit denen sich der Anleger vor seiner Entscheidung auseinander setzen sollte. Im 4. Kapitel wird auf die verschiedenen Vertriebswege von Aktienfonds eingegangen. Mithilfe einiger Grafiken werden im 5. Kapitel Aktienfonds mit Anlagealternativen anhand des Kriteriums der Rentabilität verglichen. Das 6. Kapitel beinhaltet eine Bewertung der Aktienfondsanlage. Dabei werden einerseits Gründe erwähnt, die für Aktienfonds sprechen, anderseits Risiken aufgezählt. Die Ergebnisse dieser Arbeit werden im letzten Kapitel in einer abschließenden Schlussbetrachtung nochmals zusammengefasst. Außerdem wird eine Antwort auf die zentrale Frage der Arbeit gegeben und ein Ausblick in die Zukunft der Anlageklasse Aktienfonds [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Finanzierung - Bankwirtschaft - Kapital

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...