Sie sind hier
E-Book

Akzeptanzanalyse von Zeitarbeit aus der Sicht der Unternehmen und der Arbeitnehmer

eBook Akzeptanzanalyse von Zeitarbeit aus der Sicht der Unternehmen und der Arbeitnehmer Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2013
Seitenanzahl
35
Seiten
ISBN
9783656545422
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
13,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1.0, Hochschule Fulda, Sprache: Deutsch, Abstract: Zeitarbeit (bzw. Leiharbeit) als Beschäftigungsform ist in der Bundesrepublik Deutschland durch das 'Arbeitnehmerüberlassungsgesetz' (AÜG) vom 7.8.1972 geregelt, das im Rahmen des 'Beschäftigungsförderungsgesetz' vom 26.4.1985 in einigen wichtigen Abschnitten in die heute geltende Form abgeändert wurde [vgl. Brose, Schulze-Böing, Meyer 1990, 33]. Zeitarbeit weist arbeitsmarktpolitisch positive wie auch negative Aspekte auf. So hängt der Stellenwert der Zeitarbeit von der jeweiligen Situation auf dem Arbeitsmarkt ab, d.h. in der Phase einer Voll- oder gar Überbeschäftigung ist der durch die Zeitarbeit bewirkte Mobilisierungseffekt von stillen Arbeitskraftreserven als positiv zu beurteilen. Bei einer konjunkturell oder strukturell bedingten Unterbe- schäftigung schlägt der positive Aspekt in das Gegenteil um, da die Gefahr besteht, dass Dauerarbeitskräfte entlassen und durch Zeitarbeitskräfte ersetzt werden [vgl. Becker/Kreikebaum 1982, 64]. In diesem Zusammenhang wurde die Zeitarbeit auch stark von der DGB kritisiert und abgelehnt. Unter betriebswirtschaftliche Überlegungen, sowohl seitens der Zeitarbeits- unternehmen, dem Entleiher als auch seitens der Zeitarbeitnehmer, treten überwiegend positive Aspekte von Zeitarbeit auf. Der Bedarf der Wirtschaft an Zeitarbeit zeigt sich auch in der Begründung des Arbeitnehmerüberlassungs- gesetzes durch die Bundesregierung [vgl. Becker/Kreikebaum 1982, 290]. Diese Arbeit soll einen Blick auf die Akzeptanz von Zeitarbeit werfen. Wir werden uns also mit der Frage beschäftigen, aus welchen Beweggründen heraus, Unternehmen und Arbeitnehmer Zeitarbeit aufnehmen. Wir werden versuchen, anhand einer praxisorientierten empirischen Untersuchung aufzuzeigen, dass die Akzeptanz von Zeitarbeit trotz der starken Kritik noch relativ groß ist. Dazu dient die hier dokumentierte Erhebung bei Arbeitnehmer, Unternehmen und Zeitarbeitsunternehmen.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Personal - Personalmanagement

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...