Sie sind hier
E-Book

Altbausanierung 8

Messen, Planen, Ausführen 24. Hanseatische Sanierungstage vom 7. bis 9. November 2013 im Ostseebad Heringsdorf/Usedom

VerlagBeuth Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl338 Seiten
ISBN9783410240112
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis50,00 EUR
Die vielfältigen Fachvorträge standen dieses Jahr unter dem Motto "Messen - Planen - Ausführen": Die richtige Anwendung der Thermografie // Blower-Door-Messungen // "zerstörungsfreies Nachdenken" oder "kleine zerstörende Untersuchungen"? // Erkennen von Schadstoffen // Witterungsschutz von Fassaden insbesondere bei Innendämmungen // Energetische Modernisierung von Holzkastenfensterkonstruktionen // Sockelausbildung bei Putz- und Wärmedämmverbundsystemen // Natursteinuntersuchungen bei historischen Objekten // Planung und Ausführung mechanischer Horizontalsperren // Injektionsstoffe für nachträgliche chemische Horizontalsperren // Erste Praxiserfahrungen mit einem neu entwickelten Wärmedämmputzsystem // Alterung, Schäden und Sanierung harnstoffverklebter Holztragwerke // VOC-freie, lösungsmittelbasierte Bekämpfungsmittel // In-situ-Messgerät // Energetische Sanierungsmethoden von großflächigen Fenstern // DIN 4108 Teil 2, 3 - Neuerungen und Kritik // Öffentliche Ausschreibungen // Holzschäden an tragenden Bauteilen einer Biogasanlage durch aggressive Chemikalien // Versuche zur Konsolidierung der Moai-Statuen auf den Osterinseln // Themendiskussion: Gebrauchsklasse 0 nach DIN 68800.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Volltextsuche1
Altbausanierung 81
Impressum / Copyright5
Editorial6
Grußwort8
Inhaltsverzeichnis10
Die richtige Anwendung der Infrarot-Thermografie im Bauwesen13
Zusammenfassung13
1 Einführung und Grundlagen14
1.1 Grundprinzip14
1.1 Emissionsgrade realer Oberflächen14
1.2 Das Verhalten von Glas im Thermogramm15
1.3 Einflüsse durch die Messumgebung15
1.5 Einfluss des veränderlichen Betrachtungswinkel16
2 Überblick über Thermografiesysteme18
2.1 Kameratechnik und Sensorik18
2.2 Beurteilungskriterium zur thermischen Auflösung18
2.3 Optische Elemente – Linsensysteme19
2.4 Darstellung der Thermogramme, Speicherung und Verarbeitung20
3 Anwendung der Thermografie im Bauwesen22
3.1 Einleitung22
3.2 Thermogramme – Außenaufnahmen22
3.3 Thermogramme – Innenaufnahmen25
3.4 Thermografie zur Lokalisierung von Wärmebrücken25
3.5 Thermografie zur Lokalisierung von Luftundichtigkeiten26
3.6 Thermografie zur Lokalisierung von Konstruktionseinzelheiten28
4 Fazit29
4.1 Allgemeine Voraussetzungen29
4.2 Durchführung der thermografischen Untersuchung30
4.3 Erstellung eines Untersuchungsberichtes31
Literatur32
Welche Fragen können durch Blower-Door-Messungen beantwortet werden?33
Zusammenfassung33
1 Bedeutung der Luftdichtheit34
1.1 Unterschied von Luftdichtung und Winddichtung34
2 Messung der Luftdurchlässigkeit35
3 Anforderungen: wie luftdicht muss ein Gebäude sein?37
4 Typische Anwendungen der Luftdurchlässigkeitsmessung38
4.1 Qualitätssicherung38
4.2 Nachweis der Luftdichtheit39
4.3 Auslegung von Lüftungskomponenten39
4.4 Gutachten bei Zugluft oder Feuchteschäden39
4.5 Gutachten wegen Nichteinhaltung der anerkannten Regeln der Technik40
5 Typische Fehler bei Messung und Interpretation40
6 Fazit41
7 Literatur41
Denken, sehen oder messen? – vom Wert des „zerstörungsfreien Nachdenkens“ und kleiner, zerstörender Untersuchungen43
Zusammenfassung43
1 Sinnvolle Vorgehensweise bei Begutachtungen44
2 Ursachenanalysen als rückgekoppelter Prozess44
3 Unbeantwortete Gutachtenfragen46
4 Zerstörende Untersuchungen47
5 Stichproben47
Literatur50
Erkennen von Schadstoffen im Vorfeld und während der Sanierung von Bauwerken51
Zusammenfassung51
1 Einordnung des Gebäudes52
1.1 Zeitliche Einordnung des Gebäudes52
1.2 Geographische Einordnung des Gebäudes52
1.3 Qualitative Einordnung des Gebäudes52
1.4 Substanzielle Einordnung des Gebäudes53
1.5 Nutzungsspezifische Einordnung des Gebäudes53
2 Vor der Sanierung erkennbare Hinweise auf Schadstoffe53
2.1 Gerüche53
2.2 Verfärbungen54
2.3 Oberflächenveränderungen55
2.4 Einbauten55
3 Während der Sanierung erkennbare Schadstoffe56
3.1 Dämmstoffe und Einschübe56
3.2 Rohrisolierungen57
3.3 Mauerwerk57
3.4 Bodenbeläge58
Prüfen des Witterungsschutzes von Fassaden insbesondere bei Innendämmungen59
Zusammenfassung59
1 Einleitung60
1.1 Allgemeine Grundlagen60
1.2 Besonderheiten bei Innendämmungen60
2 Probleme bei der Beurteilung des Witterungsschutzes61
2.1 Allgemeine Einflussfaktoren61
2.2 Einfluss der Fassadenausrichtung62
2.3 Einfluss der Fassadenart62
3 Mess- und Prüfverfahren63
3.1 Allgemeines63
3.1 Überprüfung der Benetzbarkeit von Oberflächen64
3.2 Labormessungen65
3.3 Messungen vor Ort (In-situ-Messungen)67
3.4 Begleitende Vor-Ort-Messungen72
4 Schlussfolgerungen, Empfehlungen, Fazit73
Literatur76
Energetische Modernisierung von Holzkastenfensterkonstruktionen – Möglichkeiten, Randbedingungen und Grenzen77
Zusammenfassung77
1 Einleitung78
2 Modernisierungsbedarf79
3 Verringerung der Fugendurchlässigkeit und des Tauwasserrisikos81
4 Verbesserung des Bauwerksanschlusses82
5 Austausch von Verglasungen85
5.1 Anforderungen85
5.2 Wahl des Verglasungssystems85
5.3 Wärmedurchgangskoeffizient88
4 Anforderungen im Zusammenhang mit öffentlichen Fördermitteln91
Quellen93
Sockelausbildung bei Putz- und Wärmedämmverbundsystemen95
Zusammenfassung95
1 Gebäudesockel96
1.1 Definitionen96
1.2 Ausbildung im Neubau97
1.3 Werkstoffe97
2 Schäden98
2.1 Schadensbilder98
2.2 Ursachen98
3 Instandsetzung99
3.1 Regelwerke99
3.2 Zustandsanalyse100
3.3 Planung101
3.4 Ausführung101
3.5 Qualitätssicherung104
Literatur104
Natursteinuntersuchungen vor, während und nach der Restaurierung historischer Objekte105
Zusammenfassung105
1 Bildnis der Pallas Athene vor dem Wiener Parlamentsgebäude106
2 Attikafiguren der Wiener Hofburg, Josefsplatz107
3 Dreifaltigkeitssäule Krems109
4 Schadensfall Fugenmörtel111
5 Denkmal „Tor des Todes“ von Alfred Hrdlicka112
Planung und Ausführung mechanischer Horizontalsperren115
Zusammenfassung115
1 Problematik116
2 Bauwerksanalyse und Sanierungsplanung117
3 Verfahren zur nachträglichen Horizontalabdichtung118
4 Mechanische Verfahren – mechanische Horizontalsperren119
4.1 Einstufige Verfahren (Chromstahlblechverfahren)121
4.2 Mehrstufige Verfahren (Sägeverfahren)122
5 Zusammenfassung124
Literatur125
Injektionsstoffe für nachträgliche chemische Horizontalsperren127
Zusammenfassung127
Einleitung128
Schadensursachen und -arten am Bauwerk128
Möglichkeiten der Bauwerksabdichtungen - Regelwerke130
Möglichkeiten der Bauwerksabdichtungen – Abdichtungsarten131
Möglichkeiten der nachträglichen Horizontalabdichtung131
Mechanische Verfahren131
Mauertrennung von Hand131
Mauertrennung mittels Sägeverfahren132
Einrammen von Edelstahlblechen132
Chemische Injektionsstoffe und Verfahren132
Thermisch-Konvektive Vortrocknung134
Mauerwerksinjektion im Niederdruck-Verfahren135
Wirkprinzipien135
Entwicklungsgeschichte Silicium-basierender Produkte/Produktsysteme136
Prüfverfahren – Prüfung nach WTA138
Literatur138
Erste Praxiserfahrungen mit einem neu entwickelten Wärmedämmputzsystem139
Zusammenfassung139
1 Startschuss Ende 2012 – Umweltarena140
2 Leichtzuschlag Aerogel140
3 Der Systemaufbau141
4 Die Testobjekte142
5 Weitere Testflächen146
6 Die wichtigsten Eigenschaften148
7 Monitoring Testobjekte Stand August 2013149
8 Die Entwicklung geht weiter153
Literatur154
Alterung, Schäden und Sanierung Harnstoffharz-verklebter Holztragwerke155
Zusammenfassung155
1 Einführung156
2 Alterung und Zeitstandverhalten von Holz und Klebstoffen157
2.1 Begriffsdefinitionen157
2.2 Alterung unter Last von Holz nach Eurocode 5158
2.3 Alterung und Zeitstandverhalten von (UF-)Klebstoffen159
3 Schäden an UF-verklebten Holzbauwerken162
3.1 Einsturz des Eissporthallendaches in Bad Reichenhall162
3.2 Ursachen des Einsturzes163
3.3 Konsequenzen aus dem Schadensfall164
4 Sanierung geschädigter Harnstoffharz-verklebter Holztragwerke166
4.1 Baurechtliche und normative Grundlagen166
4.2 Kernpunkte erfolgreicher Sanierungen166
4.3 Qualitätskontrollen von verklebungsbasierten Risssanierungen168
5 Schlussfolgerungen168
Literaturverzeichnis168
VOC-freie, lösungsmittelbasierte Bekämpfungsmittel – eine neue Holzschutzmitteltechnologie für die Zukunft171
Zusammenfassung171
1 Einführung172
2 Verdunstung von Lösungsmitteln aus Holz173
2.1 Verdunstung von aliphatischen und isoparaffinischen Lösungsmitteln173
2.2 Verdunstung von Hilfslösungsmitteln174
2.2 Verdunstung von Hilfslösungsmitteln175
3 Entwicklung eines VOC-freien, lösungsmittelbasierten Bekämpfungsmittels176
3.1 Entwicklung der Formulierung177
3.2 Bestimmung der Eindringtiefe177
3.3 Bestimmung der Wirksamkeit gegenüber Holz zerstörenden Insekten180
3.4 Anwendungstechnische Optimierung182
4 Resümee184
Literaturverzeichnis185
In-situ-Messgerät für die zerstörungsfreie Messung der kapillaren Wasseraufnahme von Fassaden187
Zusammenfassung187
1 Einführung188
2 Bekannte Prüfverfahren188
3 Das Wasseraufnahmemessgerät189
3.1 Aufbau und Messablauf190
3.2 Vergleich Gerät und Normversuch191
3.3 Feldversuche192
4 Zukünftige Entwicklungen195
Literaturverzeichnis196
Energetische Sanierungsmethoden von großflächigen Fenstern am Beispiel von Kirchenbauten197
Zusammenfassung197
1 Allgemeine Anforderungen an die energetische Sanierung von Kirchen198
2 Anforderungen an die Sanierung von (Kirchen-)Fenstern199
3 Energetische Bewertung der Bestandsfenster und Sanierungsvarianten201
4 Auswertung der Ergebnisse für den U-Wert der Bestandsfenster202
5 Sanierungsvorschläge für Kirchenfenster203
6 Zusammenfassung und Ausblick206
7 Literaturverzeichnis207
DIN 4108 Teil 2, 3 – Neuerungen und Kritik209
Zusammenfassung209
1 Mindestanforderungen an den hygienischen Wärmeschutz210
2 Anforderungen an dreidimensionale Wärmebrücken212
3 Vereinfachter Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes217
4 Überarbeitung von DIN 4108-3:2001-07220
Literaturangaben224
Öffentliche Ausschreibungen für sich gewinnen225
Zusammenfassung225
1 Marktpotential öffentlicher Aufträge im Gebäudesanierungsbereich226
2 Vergaberechtliche Grundlagen und Grundsätze226
3 Praxisrelevante Fehler bei Angebotsabgabe und Vermeidungsstrategien229
4 Gestaltungsspielräume233
5 Rechtsschutzmöglichkeiten236
Literatur239
Holzschäden an tragenden Bauteilen einer Biogasanlage durch aggressive Chemikalien – Eine Ausnahme?241
Zusammenfassung241
1 Einführung242
2 Ergebnisse der Sachverständigentätigkeit242
3 Ergebnisse der bisherigen wissenschaftlichen Untersuchungen248
3.1 Untersuchung der dem Holz anhaftenden Beläge249
3.2 Analysen der Holzproben aus der Fermenterdecke251
4 Schlussfolgerung256
Danksagung der Autoren256
Bildquellen257
Literaturverzeichnis257
Versuche zur Konsolidierung der Moai-Statuen auf der Osterinsel259
Zusammenfassung259
1 Einführung260
2 Steinmaterial und Ursachen für den starken Steinzerfall262
3 Laborversuche264
4 Schlussfolgerungen269
Literatur269
Themendiskussion: Gebrauchsklasse 0 nach DIN 68800 – Fortschritt oder Problem?271
Konstruktions- und Schadensbeispiele271
Zusammenfassung271
1 Einleitung272
2 Beispiele für Schäden durch pilzliche Schädlinge273
3 Beispiele für Schäden durch tierische Schädlinge277
Bildnachweis285
Literatur285
GK 0 aus Sicht des Normenausschusses287
Zusammenfassung287
1 Allgemeines288
2 Bauliche Maßnahmen288
3 Schutz von Holzwerkstoffen295
4 Konstruktionsprinzipien für Außenbauteile, bei denen die Bedingungen der GK 0 erfüllt sind295
5 Anhang A der Norm 68800-2296
6 Schlussfolgerungen296
Nachweisfrei in die GK 0? Bauphysikalische Anmerkungen zum Anhang A297
Zusammenfassung297
1 Einleitung: Holzbaukonstruktionen brauchen eine Trocknungsreserve!298
2 Zwei Schritte vor und einen zurück: Der Abschnitt 5.2.4 Tauwasser298
3 Fallstricke bei den nachweisfreien Konstruktionen im Anhang A302
4 DIN 68800-2 am Ende eine „Lex Fertigbau“?307
5 Was sonst noch fragwürdig ist310
Literatur und Quellen311
Fachexkursion: Groß Miltzow – Eine Schlossanlage im Wandel der Zeit313
Zusammenfassung313
1 Einleitung314
2 Herrenhaus316
3 Luisenhaus322
4 Reithalle325
Bildnachweis329
Literatur329
Autorenliste331
BuFAS-Mitglieder empfehlen sich335
I Forschung / Lehre335
II Planer335
III Sachverständige336
IV Ausführende337
V Hersteller / Lieferanten338

Weitere E-Books zum Thema: Bautechnik - Ingenieurbau

Leben 3.0

E-Book Leben 3.0
Mensch sein im Zeitalter Künstlicher Intelligenz Format: ePUB

Die Nobelpreis-Schmiede Massachusetts Institute of Technology ist der bedeutendste technologische Think Tank der USA. Dort arbeitet Professor Max Tegmark mit den weltweit führenden Entwicklern k…

Die private Bau- und Immobilienfinanzierung

E-Book Die private Bau- und Immobilienfinanzierung
Eine Einführung für Planer und Anbieter von Bauleistungen Format: PDF

Bei allen Fragen rund um die private Bau- und Immobilienfinanzierung unterstützt dieses Werk den Planer als Berater des Bauherren. Dabei werden Begrifflichkeiten der Baufinanzierung erläutert,…

Corporate Real Estate Management

E-Book Corporate Real Estate Management
Schnelleinstieg f?r Architekten und Bauingenieure Format: PDF

Thomas Glatte vermittelt in kompakter Form die Grundlagen und ausgew?hlte Spezifika des Corporate Real Estate Managements. Der Autor erl?utert den Einfluss der Unternehmensstrategie auf die…

Facility Management

E-Book Facility Management
Grundlagen, Computerunterstützung, Systemeinführung, Anwendungsbeispiele Format: PDF

Industrie- und Wohnungsunternehmen verwalten ihre Gebäude, Anlagen und Grundstücke mit Hilfe des Facility Management (FM). Dieses Buch informiert über die Informationstechnologie im FM. Das Computer…

Immobilien-Benchmarking

E-Book Immobilien-Benchmarking
Ziele, Nutzen, Methoden und Praxis Format: PDF

Praxisbezug mit aktuellen Beispielen: Immobilien-Benchmarking ist für das Immobilienmanagement und dessen integrale Betrachtung innerhalb des Immobilienlebenszyklus von entscheidender Bedeutung.…

Baukalkulation und Projektcontrolling

E-Book Baukalkulation und Projektcontrolling
unter Berücksichtigung der KLR Bau und der VOB Format: PDF

Die sorgfältige Baukalkulation und ein fundiertes Projektcontrolling sind die Grundvoraussetzungen für den langfristig wirtschaftlichen Erfolg für die Unternehmen der Bauwirtschaft. Die 11. Auflage…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...