Sie sind hier
E-Book

Alternative Geschlechterkonstrukte. Das Beispiel der Hijiras in Indien

eBook Alternative Geschlechterkonstrukte. Das Beispiel der Hijiras in Indien Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2016
Seitenanzahl
22
Seiten
ISBN
9783668183421
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zweigeschlechtlichkeit wird in westlichen Gesellschaften oft als selbstverständlich hingenommen und als naturgegebene Richtlinie für soziale Differenz und soziales Handeln angenommen. Vorherrschend ist die Meinung, dass ein Mensch mit einem Geschlecht geboren wird, dieses durch körperliche Merkmale klar erkennbar ist und es sich nicht verändert. Somit wäre das Geschlecht eine biologische Tatsache, auf die kein Einfluss genommen werden kann. Doch das Wesen eines Menschen stimmt nicht zwangsläufig mit seinem biologischen Geschlecht überein. Auch die Dualität der Geschlechter kann nicht als notwendig naturgegeben verstanden werden. Denn es existieren in verschiedene Kulturen entsprechend unterschiedliche Konstruktionen von Geschlecht. So leben in Indien zum Beispiel die Hijras ein alternatives Geschlechtermodell und lösen sich somit vom binären Geschlechtsmodell. Wie die Geschlechtsidentität der Hijras verstanden werden kann, versuche ich in meiner Arbeit zu beleuchten, indem ich auf den mythologischen Hintergrund, ihr Auftreten und Verhalten sowie ihre Stellung in der Gesellschaft eingehen werde. Zu Beginn meiner Arbeit möchte ich einen kurzen Abriss über die feministischen Debatten des 20. Jahrhunderts geben und dabei auf die Denkweise von Judith Butler eingehen, die die These vertritt, dass der Körper, auch wenn er naturgegeben scheint, nicht unabhängig von kulturellen Ordnungen vorkommen kann. Da sie Zuweisungen von Geschlecht ständigen Veränderungen unterworfen sind, ist die Unterscheidung von Geschlechtskategorien problematisch. Es gibt Menschen, deren biologischer Körper nicht eindeutig einem Gechlecht zugeordnet werden kann. Welche Klassifizierungen die Biologie dafür vornimmt, werde ich beleuchten. Es existieren aber auch Gruppen, die der Zuordnung bewusst entgehen wollen. So zum Beispiel die Hijras. Biologische Männer, die sich wie Frauen kleiden, aber keinem dieser beiden Geschlechter zugeordnet werden wollen. In der südasiatischen Gesellschaft werden sie in dem ihnen zugedachten Rahmen akzeptiert. Zum Teil aufgrund von Respekt, weil ihnen besondere Fähigkeiten zugeschrieben werden, die in der Mythologie Begründung finden und welche die Hijras nutzen, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Andererseits leben sie am Rande der Gesellschaft, organisieren sich in einem eigenen kastenartigem System und sind häufig Gewalt und Diskriminierungen ausgesetzt.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges internationale Politik

Ich entschuldige mich

eBook Ich entschuldige mich Cover

Willy Brandts Kniefall 1970 vor dem Mahnmal für die Opfer des Warschauer Ghettos ist unvergessen. Die symbolische Geste der Buße beeindruckte in ihrer Eindringlichkeit die ganze Welt. Sie bleibt ...

Tiere in der Kunst

eBook Tiere in der Kunst Cover

Schon seit den frühesten Anfängen der Kultur des Menschen spielen auch Tiere in der Kunst eine große Rolle. Beginnend bei den steinzeitlichen Höhlenmalereien, wie z. B. in der Grotte Chauvet in ...

Facetten von Fremdheit

eBook Facetten von Fremdheit Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1, Universität Trier, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema Fremdheit oder der Fremde hat in ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...