Sie sind hier
E-Book

Alternative Leistungskennzahlen in der Kapitalmarktkommunikation

eBook Alternative Leistungskennzahlen in der Kapitalmarktkommunikation Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2017
Seitenanzahl
87
Seiten
ISBN
9783668466395
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
34,99
EUR

Masterarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,3, Universität Regensburg (Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzdienstleistungen), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel dieser Arbeit ist das Aufzeigen möglicher Auswirkungen der von ESMA veröffentlichten Leitlinien Alternative Leistungskennzahlen auf die Kapitalmarktkommunikation des börsennotierten Premiumautomobilherstellers Audi zur Ad-hoc- und Lageberichterstattung. Die Arbeit zeigt in Kapitel zwei die Grundlagen der Kapitalmarktkommunikation auf. Kapitel drei stellt die ESMA-Leitlinien Alternative Leistungskennzahlen (APM) im Detail dar. In Kapitel vier werden schließlich die Auswirkungen der Leitlinien auf die Kapitalmarktkommunikation erläutert. Abschließend wird in Kapitel fünf ein Resümee zur Arbeit gezogen und ein Ausblick gegeben. Der weltweite Wettbewerb um Kapitalgeber gewinnt an Intensität, da die Nachfrage nach der Ressource 'Kapital' kontinuierlich ansteigt. Eine im Unternehmen aktiv betriebene Kapitalmarktkommunikation kann derzeitige Investoren erhalten bzw. potentielle Investoren hinzugewinnen und so einen Wettbewerbsvorteil bewirken. Die Bereitstellung kapitalmarktrelevanter Informationen ist hierbei wesentlicher Bestandteil des Kommunikationsprozesses. Neben den rechtlich verpflichtenden Anforderungen an die Kommunikationsinhalte werden meist über das Mindestmaß hinaus freiwillige Finanzinformationen publiziert. Die Offenlegung zusätzlicher Finanzinformationen ist oftmals für deren Investoren entscheidungsnützlich und korreliert zudem positiv mit der Marktliquidität der Aktien am Kapitalmarkt. Sogenannte 'Pro-Forma-Kennzahlen' sind aus der Kapitalmarktkommunikation nicht mehr wegzudenken. Wesentlicher Nachteil dieser oftmals zusätzlich publizierten Finanzinformationen ist, dass sie bisher nicht in einschlägigen Rechnungslegungssystemen in Deutschland normiert wurden und somit nur eine eingeschränkte Vergleichbarkeit besitzen. Insbesondere Privatinvestoren neigen zur Fehlinterpretation von Pro-Forma-Kennzahlen. Finanzanalysten sprechen im Zusammenhang mit publizierten Pro-Forma-Kennzahlen von einem fließenden Übergang zwischen gesteigerter Transparenz betrieblicher Ergebnisgrößen und bewusster Ergebnismanipulation. Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) hat am 5.10.2015 die finalen 'Leitlinien Alternative Leistungskennzahlen (APM)' veröffentlicht, deren bedeutendstes Ziel es ist, die Transparenz von Pro-Forma-Kennzahlen zu erhöhen und somit einen verbesserten Anlegerschutz zu erreichen. Finanzpublikationen, die am oder nach dem 3.7.2016 veröffentlicht werden, fallen unter diese Leitlinien.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Rechnungswesen - Controlling - Finanzwesen

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...