Sie sind hier
E-Book

Alternative soziale Sicherungssysteme

Darstellung und Vergleich von bedarfsorientierter Mindestsicherung, negativer Einkommensteuer, unbedingtem Grundgehalt und Kombilohn

AutorChristian Buschbeck
Verlagdiplom.de
Erscheinungsjahr1999
Seitenanzahl63 Seiten
ISBN9783832419882
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis38,00 EUR
Inhaltsangabe:Abstract: The present paper analyses the essential elements of an new typ of social basic security system. The current system based on the subsidiarity prinziple. This causes for people with low commercial value the absence of financial incentive for work. Moreover needs the checkup, whetherpeople are entitled to get aid, a big administrative expenditure and impairs the human dignity. So a lot of entitled people do not use it. Beside the problem of 'working poor' is increasing by globalisation. To avoiding this disadventages, numerous of scientists and politician demand the crossing to or supplement by welfare prinziple. So everyone get a basic income from society, and has to pay high income taxes for the whole marcet income. Important terms are just basic income and negative income tax. The paper introduces the existing system and the critisism of it, presents well known proposals und discusses the arguments. It shows the necessity of an low-wage labour marcet, discussed components like basic amount and residential amount, the basis of assesment and possible organisation variants. An important part is the discussion of work incentive in dependence of rate of transfer decrease. It coms to the conclusion, that in all probability the total offer of labourtime will not go down. Certainly, the financial expenditure will be much more than in the current situation, despite of reducing costs in previous social security and unemployment benefit. The main reason is, much more people than now will benefit by the basic income. Therefore financing sources will demonstrated. After considering many aspects the author comes to the conclusion, introduction a basic income would be useful for the society in several aspects. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Summary1 Einführung1 1.Das bestehende soziale Sicherungssystem3 1.1.Prinzipien und Kriterien sozialer Sicherungssysteme3 1.2.Bestehende Komponenten der sozialen Sicherung4 2.Kritik und Lösungsansätze11 2.1.Mängel des Status quo11 2.2.Zur allokativen Wirkung der Transferentzugsrate12 2.3.Die Notwendigkeit eines Niedriglohnarbeitsmarktes20 2.4.Skizzierung bekannter Modelle22 2.5.Vorschläge partieller Sicherungsmodelle25 3.Ausgestaltungselemente einer Grundsicherung28 3.1.Bedingungen der Leistungsgewährung28 3.2.Sanktionierung von Arbeitsverweigerung28 3.3.Die Leistungsausgestaltung29 3.4.Die Bemessungsgrundlage32 3.5.Das Veranlagungssubjekt35 3.6.Die [...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Volkswirtschaftslehre - Marktwirtschaft

Kapitalmarktorientierter Kreditrisikotransfer

E-Book Kapitalmarktorientierter Kreditrisikotransfer
Eine Analyse am Beispiel deutscher Genossenschaftsbanken Format: PDF

Marco Kern erarbeitet einen umfassenden Lösungsansatz zur Ausweitung der Nutzungsmöglichkeiten des Kreditrisikotransfers. Dieser orientiert sich am Bedarf kleiner und mittlerer Banken und unterstützt…

Wettbewerb im Bankensektor

E-Book Wettbewerb im Bankensektor
Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Wettbewerbsverhaltens der Sparkassen Format: PDF

Mike Stiele setzt sich mit der Wettbewerbsmessung auf Bankenmärkten auseinander und untersucht anhand eines theoretisch-empirischen Testverfahrens das Wettbewerbsverhalten der Sparkassen.Dr. Mike…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

Kreditrisikomodellierung

E-Book Kreditrisikomodellierung
Ein multifunktionaler Ansatz zur Integration in eine wertorientierte Gesamtbanksteuerung Format: PDF

Jan Zurek präsentiert aufbauend auf den etablierten Methoden der Markt- und Kreditrisikomodellierung ein neues, multifunktionales Kreditrisikomodell, welches sich u.a. durch eine universellen…

Der Verkauf von Non Performing Loans

E-Book Der Verkauf von Non Performing Loans
Eine Analyse von NPL-Transaktionen aus Bankensicht Format: PDF

Markus Dick analysiert den Verkauf ausgefallener Kredite (NPL) aus Sicht der Verkäufer. Er geht den Fragen nach, warum Banken NPL verkaufen bzw. mit welchen Problembereichen sie dabei konfrontiert…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...