Sie sind hier
E-Book

Alternative Wege der Unternehmensfinanzierung

Chancen und Risiken für Unternehmer und potenzielle Investoren Praxisnah dargestellt

AutorKonstantin von Reden-Lütcken, Christopher A. Runge, Martin U?ík, Dirk Lehmann, Daniel Fischer
VerlagFinanzBuch Verlag
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl208 Seiten
ISBN9783862484485
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis10,99 EUR
Nicht nur die Finanzkrise, sondern auch die Beschlüsse rund um Basel III haben die Rahmenbedingungen mit Blick auf die Unternehmensfinanzierung fundamental verändert. Daher gilt es neue Wege der Unternehmensfinanzierung zu bestreiten,um die Vorgaben aus Basel III gar nicht erst zur Bedrohung werden zu lassen. Unternehmen und Investoren erhalten in diesem Buch einen leicht verständlichen Überblick über moderne und zeitgemäße Formen der Finanzierung neben der klassischen Kreditversorgung durch Banken. Der thematische Schwerpunkt wird hierbei auf die Bereiche Börsengang und Unternehmensanleihe gesetzt, wobei diese Formen keinesfalls nur großen und börsennotierten Unternehmen offenstehen. Aber auch Themen wie Crowdfunding und die Wichtigkeit von Investor Relations werden ausführlich beleuchtet. Auch für Anleger ist die Lektüre empfehlenswert, denn sie erfahren mehr über ihre Rechte sowie über potenzielle Risikoszenarien und Erfolgsaussichten.

Konstantin von Reden-Lütcken ist Rechtsanwalt in Berlin sowie Verwaltungsratspräsident der SilverEagleConsulting AG, St. Gallen. Herr von Reden-Lütcken hat in den letzten drei Jahren zahlreiche Unternehmen im Freiverkehr beraten, sie während des Börsenlistings begleitet und danach weiter rechtlich sowie teilweise strategisch beratend betreut. Dabei hat sich Herr von Reden-Lütcken ausführlich mit den Hintergründen des Freiverkehrs als Handelsplattform und Instrument zur Kapitalgenerierung für Unternehmen aus der ganzen Welt beschäftigt. Die R&R Unternehmensgruppe mit Sitz in Berlin und Dependancen in Zürich und London ist eine Unternehmensberatungsgruppe mit Kernkompetenzen in den Bereichen Unternehmensfinanzierung (Schwerpunkt Börsengänge sowie Unternehmensanleihen), Reputationsmanagement und Strategieberatung. Die zahlreichen Referenzen der R&R Unternehmensgruppe zeigen, dass das Expertenteam unter der Führung von Christopher A. Runge mit großer Kontinuität und einem hohen Maß an Zukunftsorientierung optimale Lösungen mit Blick auf spezifische unternehmerische Herausforderungen entwickelt. Herr Runge berät mit großer Leidenschaft Unternehmen mit Blick auf zukunftsgerichtete strategische Fragestellungen und er hält regelmäßig Vorträge zum aktuellen Thema alternative Wege der Unternehmensfinanzierung. Zu diesem erfolgskritischen Themenfeld der zukünftigen Unternehmensführung zeigt Herr Runge in diesem Buch praxisrelevante Handlungsoptionen auf, die durch die tägliche Arbeit des Expertenteams der R&R Unternehmensgruppe sowie durch die rege Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Institutionen eine zusätzliche Fundierung erfahren Prof. Dr. Martin Uzik, in der Slowakei geboren, studierte Ökonomie an der Ökonomischen Universitätm in Bratislava und an der Bergischen Universität in Wuppertal, wo er sein Studium mit Prädikat beendete. Berufliche Erfahrungen sammelte er in der Financial Services Branche und promovierte nebenberuflich zum Thema 'Capital Asset Pricing Model'. Nach seiner Promotion habilitierte er sich zum Thema der Bewertung der 'Intangible Assets'. Seit dem Wintersemester 2011/2012 hat Prof. Dr. Martin U?ík die Professur für betriebliche Finanzierungs- und Investitionspolitik an der HWR in Berlin inne. Dirk Lehmann ist Steuerberater und Partner der mittelständischen Steuerberaterund Wirtschaftsprüferkanzlei Wagemann + Partner, mit Sitz in Berlin und Hamburg. Als Master of International Taxation und Fachberater für Internationales Steuerrecht ist einer seiner Beratungsschwerpunkte das Internationale Steuerrecht. Er organisiert und moderiert regelmäßig Fachveranstaltungen zum Internationalen Steuerrecht, zum Beispiel für die Cross Border Tax & Tansfer Pricing Group der internationalen Assoziation Integra-International, der weltweit über 100 Steuerberater- und Wirtschaftsprüferkanzleien angehören. Prof. Dr. Daniel Fischer ist Gründer und Seniorpartner der Kanzlei Fischer & Partner mit Sitz in Zürich, Bern und Zug. Seine 25-jährige Berufserfahrung formten ihn als eloquenten Berater und sehr erfolgreichen Prozessanwalt dessen Tätigkeitsschwerpunkte u. a. in den Bereichen Banken- und Finanzmarktrecht sowie Crime Due Diligence Prüfungen liegen. Rechtsanwalt Fischer ist Autor verschiedener Publikationen und war Präsident zahlreicher schweizerischer Vereinigungen sowie in gesellschaftspolitischen Gremien tätig.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
1Einführung:
10
2Aktuelle Problematik und Ausgangslage für neue Finanzierungswege: Basel III und seine Folgen15
Inhalte und Ziele des Reformpaketes Basel III16
Ein Reformkonzept mit weitreichenden Auswirkungen für die mittelständische Unternehmensfinanzierung17
Wie gestaltet sich die derzeitige Situation im Mittelstand? Stimmungen und Fakten21
Mit welchen Konsequenzen ist für Bankprodukte (Kredite) zu rechnen?25
3Formen der Unter­nehmensfinanzierung28
Grundlagen der Unternehmensfinanzierung und Begriffsdefinitionen28
Eigenkapital: Begriffsklärung und Finanzierungsdimensionen29
Fremdkapital: Begriffsklärung und Finanzierungsdimensionen32
Finanzierungstendenzen: Zukünftige Wege zeichnen sich ab37
4Der Börsengang38
Listing im Freiverkehr als alternativer Finanzierungsweg für Unternehmer38
Einbeziehungsvoraussetzungen39
Listing als Finanzierungsquelle58
5Missbrauchsrisiken bei der Unternehmens­finanzierung60
Ausgangslage60
Open Market – der erleichterte Börsengang61
Andere alternative Finanzierungs­möglichkeiten63
Begriffsverwirrungen64
Strafrechtliche Aspekte66
Crime Due Diligence im Allgemeinen70
Crime Due Diligence im Speziellen72
Dokumentenanalyse75
Strukturanalyse77
Schlusspunkt80
Quellen80
6Crowdfunding als Finanzierungsalternative für Unternehmen83
Begriffsklärung – Definition, Merkmale, Akteure83
Crowdfunding-Prozess – Ablauf und Erfolgsfaktoren84
Veröffentlichung85
Finanzierung86
Umsetzung und Rückzahlung87
Motivation der Crowd87
Wie kann Crowdfunding von mittelständigen Unternehmen genutzt werden?90
Fazit91
Quellen92
7SPACs als Finanzierungsalternative für mittelständische Unternehmen94
Einführung und Begriffsklärung94
Funktionsweise der SPAC95
Der SPAC-Markt97
Fazit99
Quellen100
8Mittelstandsanleihen als Finanzierungsalternative für Unternehmen102
Einführung und Begriffsklärung102
Von der Emission bis zur Zeichnung – am Beispiel des Bondm – und allgemeine Emissionsbedingungen104
Entwicklung des Marktes für Mittelstandsanleihen108
Fazit116
Quellen117
9EU-Fördermittel und die Finanzierungsmöglichkeiten für mittelständische Unternehmen119
Einführung119
Förderprogramme, Vorgehensweise und Anwendungspraxis120
Eigenkapitalfazilität und Kreditbürgschaft122
Vorgehensweise und Anwendungspraxis123
EU-Förderung in der Anwendungspraxis124
Fazit126
10Steuerliche Aspekte der Unternehmensfinanzierung128
Die Einordnung von Eigenkapital und Fremdkapital im Steuerrecht128
Grenzüberschreitende Finanzierung135
Alternative Finanzierungsformen und ihre steuerliche Behandlung140
Beteiligungen und Fremdkapital­finanzierung144
11Wertpapier­prospekte147
Professionelle Wertpapierprospekte als Türöffner zu (inter)nationalen Kapitalmärkten147
Vertrauen schaffen durch zielgerichtete Informationen149
Formaler Ablauf: Das Prüfverfahren durch die BaFin152
Zur praktischen Umsetzung: Kostenaspekte und Zeitplanung154
Alternative Finanzierungswege für den Mittelstand: aktuelle Tendenzen und Entwicklungsperspektiven156
12Investor Relations160
Begriffsklärung und Einordnung: Was verbirgt sich hinter dem Konzept Investor Relations?160
Wesentliche Ziele der Investor Relations auf einen Blick162
Was geht im Bereich Investor Relations? Ein Überblick über gängige Instrumente164
Image zählt und bildet Vertrauen: Alles eine Frage des guten Rufs167
13Zusammenfassung171
Anhang182
Leere Seite1

Weitere E-Books zum Thema: Banken - Versicherungen - Finanzdienstleister

Faszination Devisen

E-Book Faszination Devisen

Der Devisenmarkt ist zweifelsohne einer der liquidesten Märkte der Welt - gerade das macht ihn so spannend. So ist der Devisenmarkt ist in den letzten Jahren immer stärker in den Blickpunkt der ...

Stillhaltergeschäfte

E-Book Stillhaltergeschäfte

ber 70% der gekauften Optionen verfallen wertlos. Das bedeutet: In über 70% der Fälle verdient der Stillhalter. Das Buch befasst sich mit dem Thema Optionen, und hier mit dem speziellen Bereich der ...

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...