Sie sind hier
E-Book

Alternativen in der privaten Altersvorsorge. Wie kann die Versorgungslücke eines Privatkunden geschlossen werden?

Untersuchung der Vorteilhaftigkeit von ETF Sparplänen und dem Erwerb von Wohneigentum

AutorAlexander Hamacher
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2015
Seitenanzahl38 Seiten
ISBN9783656875710
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis13,99 EUR
Forschungsarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,8, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart (Master in Banking & Finance), Sprache: Deutsch, Abstract: Das deutsche Rentensystem galt jahrelang weltweit als vorbildlich. Heute stellen sich viele Menschen in Deutschland die Fragen: Reicht meine Rente später aus? Was kann ich mir dann noch leisten? Muss ich überhaupt etwas dafür tun, oder wollen die Versicherungen nur ihre Produkte verkaufen? Nahezu 2 von 3 Befragten gaben 2012 an, sie hätten große oder sehr große Sorgen, dass die Renten unsicher sind , während ein Viertel der Befragten unter 30 Jahren angab, überhaupt nicht mehr zu wissen, was man für die persönliche Altersvorsorge tun soll und ein weiteres Viertel, dass sie das Thema Altersvorsorge aktuell sogar komplett ignorieren. Am 10. Oktober 1997 versicherte der damalige Bundesminister für Arbeit und So-zialordnung Norbert Blüm in Bonn: 'Die Rente ist sicher.' Ohne sofort auf die Probleme der umlagefinanzierten gesetzlichen Rente einzugehen kann man festhalten, dass das Problem vieler Rentner nicht die Sicherheit ihrer Rente sein wird, sondern die Höhe ebendieser. Die Entwicklung des Netto-Rentenniveaus vor Steuern sinkt von 57,4% im Jahr 1985 auf voraussichtlich 45,4% im Jahr 2027. Hinzukommt, dass die Regelaltersrenten aller Rentner, die ab 2040 in Rente gehen, einem Besteuerungsanteil von 100% unterliegen. Bis 2005 war die Besteuerung der Altersrente nur in wenigen Fällen ein Thema.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Banken - Versicherungen - Finanzdienstleister

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...