Sie sind hier
E-Book

Alter(n)sgerechte Personalpolitik aus Sicht der Arbeitnehmer

Methusalem still at Work

eBook Alter(n)sgerechte Personalpolitik aus Sicht der Arbeitnehmer Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
123
Seiten
ISBN
9783836639781
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung: 1.1 Methusalem hätte es schwer: Schenkt man der Bibelschrift Glauben, erreichte ein Mann namens Methusalem das astronomische Alter von 969 Jahren. Ohne den Wahrheitsgehalt dieser Aussage kritisch zu hinterfragen, ist der Name Methusalem verbunden mit der Achtung vor dem Alter und – wohl unstreitig – immer noch ein Symbol für die enorme Leistungsfähigkeit bis in hohe Alter. Sehr plakativ lässt sich aber mit Hilfe dieses Beispiels der gesellschaftliche Wertewandel darstellen, denn mittlerweile werden die Begriffe Leistungsfähigkeit und Höchstleistung fast ausschließlich mit jungen Menschen in Verbindung gebracht. Dabei ist wissenschaftlich längst bewiesen, dass auch ältere Menschen ihre Stärken haben – aber eben andere als junge. Die demografische Entwicklung ist einer der bestimmenden Megatrends unserer Zeit. ‘Schlagwörter wie demografischer Wandel, Geburteneinbruch, alternde Gesellschaft, Gefährdung der Renten usw. sind auch in der öffentlichen Diskussion in der Bundesrepublik stärker in den Vordergrund gerückt.’ Dabei werden im Allgemeinen der künftige Rückgang und die Überalterung der Bevölkerung als demografischer Wandel verstanden. Der Begriff ‘AlterNsgerecht’ ist bislang noch nicht in aller Munde; u.E. jedoch zu Unrecht. Da der Alterungsprozess unserer Gesellschaft bisher unaufhörlich und wohl auch unumkehrbar fortschreitet, wird dieser Begriff in der näheren Zukunft viel stärker in den Fokus rücken. Unter alternsgerechter Arbeits- und Personalpolitik versteht man die Gestaltung von Arbeitsbedingungen und Berufsverläufen, die die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter bis zum Ausscheiden aus dem Erwerbsleben erhalten soll. Unternehmen sind sich oftmals noch gar nicht der Tragweite bewusst, welche tiefgreifenden Veränderungen der demografische Wandel mit sich bringt bzw. mit sich bringen wird. Einschneidend für die Betriebe in der Personalarbeit ist dabei weniger der Rückgang der absoluten Anzahl oder die Alterung der Erwerbstätigen als vielmehr die Veränderung der betrieblichen Altersstrukturen. In den nächsten Jahren müssen die Unternehmen die kommenden wirtschaftlichen Umbrüche und die dazu notwendigen Innovationen mit einem deutlich höheren Anteil an älteren Beschäftigten bewältigen. Politik, Wissenschaft und auch einzelne Unternehmen haben bereits reagiert. So stehen den Unternehmen und Verbänden eine Vielfalt an Handlungsempfehlungen und Best-Practice-Beispielen zur Bewältigung des demografischen Wandels zur [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Personal - Personalmanagement

Mitarbeiter als Eigentümer

eBook Mitarbeiter als Eigentümer Cover

In der vorwiegend anglo-amerikanisch geprägten Literatur wird wiederholt die motivierende Wirkung von Mitarbeiterbeteiligungen betont. Sowohl in den USA, als auch in der EU gibt es zahlreiche ...

Mitarbeiterbefragungen

eBook Mitarbeiterbefragungen Cover

Mitarbeiterbefragungen werden heute in vielen Unternehmen eingesetzt, um den strategischen und operativen Fortschritt zu messen, zu prognostizieren und zu beschleunigen. Der Band stellt in kompakter ...

Managementsoziologie

eBook Managementsoziologie Cover

Mit diesem Diskussionsband startet eine neue Reihe zur Managementsoziologie, mit der der sozialwissenschaftlichen Managementforschung ein Forum gegeben werden soll. Die hier versammelten Texte ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Tipps und Hinweise zu Steuern, Gebühren, Beiträgen. Weitere Themenbereiche: Staatsverschuldung, Haushaltspolitik und Sozialversicherung. monatliche Mitgliederzeitschrift Der Bund der Steuerzahler ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...