Sie sind hier
E-Book

Alterssicherungssysteme im Vergleich. Das demografische Risiko beim Umlageverfahren und beim Kapitaldeckungsverfahren

Ist das demografische Risiko beim Umlageverfahren größer als beim Kapitaldeckungsverfahren?

eBook Alterssicherungssysteme im Vergleich. Das demografische Risiko beim Umlageverfahren und beim Kapitaldeckungsverfahren Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2013
Seitenanzahl
27
Seiten
ISBN
9783656393894
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
14,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 1,0, Universität Siegen, Sprache: Deutsch, Abstract: Das von Norbert Blüm geprägte Zitat 'Die Renten sind sicher' suggerierte im Wahlkampf 1986 eine Sicherheit der gesetzlichen Rentenversicherung, die schon damals nicht mehr gegeben war. Zwar können Anspruchsberechtigte auch heute noch relativ sicher sein, Leistungen aus dem gesetzlichen Alterssicherungssystem in Deutschland zu erhalten, wie hoch diese ausfallen, ist jedoch ungewiss. Eine Altersstruktur, in der immer weniger junge Menschen nachrücken und die sich immer mehr in Richtung älterer Generationen bewegt, setzt die sozialen Sicherungssysteme zunehmend unter Druck. In vielen Diskussionen und politischen Debatten zu diesem Thema wird immer wieder ein Wechsel vom Umlageverfahren der gesetzlichen Rentenversicherung, hin zum Kapitaldeckungsverfahren thematisiert und oft auch als die Optimallösung hinsichtlich des demografischen Wandels dargestellt. Diese Arbeit geht der Frage nach, welche Vor- und Nachteile beide Verfahren bieten und inwiefern sich das zunehmende demografische Risiko in Deutschland auf diese Systeme auswirkt.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Volkswirtschaftslehre - Marktwirtschaft

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und unabhängig. Es ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...