Sie sind hier
E-Book

Altpapier

Regularien - Erfassung - Aufbereitung - Maschinen und Anlagen - Umweltschutz

VerlagCarl Hanser Fachbuchverlag
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl248 Seiten
ISBN9783446429987
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis39,99 EUR
Herausgeber: Prof. Dr.-Ing. habil. Jürgen Blechschmidt, Dresden,
unter MItwirkung international ausgewiesener Experten auf dem Gebiet der AltpapiertechnikRohstoff mit ZukunftAltpapier ist weltweit zum wichtigsten Rohstoff geworden. Für die Produktion von
jährlich etwa 400 Millionen t Papier werden 44 % Altpapier eingesetzt, das sind
176 Millionen t Altpapier. In Deutschland beträgt die Einsatzquote von Altpapier 68 % (2008), die Rücklaufquote 78 %. Es werden jährlich etwa 16 Millionen t Altpapier verarbeitet.
In diesem Fachbuch werden alle Prozesse erläutert, die mit dem Altpapiermartkt, der Altpapiererfassung, den Altpapiersorten, der Altpapieraufbereitung, den Anlagen und Maschinen, den technologischen Besonderheiten (Deinking) und dem Umweltschutz zu tun haben.
Das Buch ist Ratgeber für die Erfassung von Altpapier, die Verarbeitung zu Faserstoff, bei der Projektierung und Auslegung von Anlagen und bei dem Umgang mit Gesetzen, Verordnungen, Richtlinien usw. zur Kreislaufwirtschaft und zum Recycling. Durch die Behandlung der Probleme bei den verschiedenen Verfahren der Erfassung, des Umweltschutzes, der Energiewirtschaft sowie der Prozesskontrolle bei der Aufbereitung des Altpapiers wird ein breiter Interessentenkreis angesprochen.Altpapier ist weltweit zum wichtigsten Rohstoff geworden. Für die Produktion von
jährlich etwa 400 Millionen t Papier werden 44 % Altpapier eingesetzt, das sind
176 Millionen t Altpapier.
Die Papierindustrie in Deutschland ist die Nr. 1 in Europa. Im weltweiten Vergleich liegt sie an 4. Stelle hinter USA, China und Japan. Mit einem Umsatz von 14,9 Milliarden Euro im Jahr 2008 und einer Jahresproduktion von 22,8 Millionen t Papier hat Deutschland die führende Stelle beim Altpapiereinsatz. Die Einsatzquote betrug 2008 68 % und die Rücklaufquote 78 %. Es werden jährlich etwa 16 Millionen t Altpapier verarbeitet.- erste zusammenfassende und ordnende Darstellung zur Altpapiertechnik in der deutschsprachigen Literatur seit über 30 Jahren
- Zusammenstellung des derzeitigen aktuellen Erkenntnisstandes
- besondere Beachtung des Umweltschutzes, der Energiewirtschaft sowie der Prozesskontrolle bei der Aufbereitung des Altpapiers
- Ratgeber für die Erfassung von Altpapier, die Verarbeitung zu Faserstoffen zur Papiererzeugung, für die Projektierung und Auslegung von Anlagen und den Umgang mit Gesetzen, Verordnungen, Richtlinien usw. zur Kreislaufwirtschaft und zum RecyclingTechnik, Papiertechnik1. Einführung - Historischer Abriss
2. Wirtschaftliche Bedeutung und Begriffe
3. Internationale und nationale Regularien (Kreislaufwirtschaftgesetz, Verpackungsverordnung, Freiwillige Selbstverpflichtung der Papierkette usw.)
4. Internationaler und nationaler Altpapiermarkt ( Verbrauch, Aufkommen, Ausfuhr,
Einfuhr, Preisindex, AP- Einsatzquoten, AP- Erfassungsquoten)
5. Altpapierquellen und Altpapiererfassung
6. Altpapiersorten (Europäische und deutsche Standardsorten-Liste)
7. Aufbereitung von Altpapier für die Papierindustrie
8. Aufbereitung von Altpapierstoff für die Papiererzeugung
9. Anlagen und Maschinen für die Altpapieraufbereitung
10. Technologische Besonderheiten der Verarbeitung von Altpapier
11. Papiererzeugung mit hohem AP-Anteil
12. Papiertechnischer Gebrauchswert der AP-Sorten
13 . Gütebewertung von AP-Stoffen und Prozesskontrolle
14. Umweltschutz und energetische Aspekte des Altpapier-Verwertung
15. Thermische Verwertung von AP

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
8 Wareneingangskontrolle für Altpapier (S. 61-62)

8.1 Grundlagen und Ziele

Die alte Regel, dass die Qualität eines Endproduktes vom eingesetzten Rohstoff bestimmt wird, gilt auch für die Verwendung von recycelten Faserstoffen. Insofern hängt eine erfolgreiche Wiederverwertung von der Qualität des eingesetzten Altpapiers und des daraus gewonnenen Faserstoffes ab. Bedingt durch Einsatz und Verwendung der Papierprodukte, die Sammlung anfallender Altpapiere in der Industrie, im Handel und in den Haushalten und die nachgeschalteten Entsorgungssysteme mit verschiedenen Transport-, Umschlag- und Sortierprozessen ist die Erfassung und spätere Auslieferung der Altpapiere ohne Verunreinigungen an die Papierhersteller eine große Herausforderung.

Das Altpapier sollte mit der gebotenen Sorgfalt als wertvoller Rohstoff, nicht als Abfall gesehen werden. Aus diesem Grund ist die Kontrolle der in den Papierfabriken eingehenden Altpapierlieferungen hinsichtlich der Güte und Beschaffenheit nicht nur allgegenwärtiges Element eines funktionierenden Qualitätsmanagements in der Papierindustrie, sondern eine unverzichtbare Maßnahme, um Effizienz der Produktion und Qualität der herzustellenden Erzeugnisse zu sichern.

Die Wareneingangskontrolle von Altpapierlieferungen verfolgt nach [8.1] hauptsächlich folgende Ziele:

• Minimierung der spezifischen Kosten für den Einsatz von Altpapieren als Faserrohstoffe,
• Gewährleistung einer möglichst störungsfreien Produktion,
• Sicherung der Produktqualität,
• Verbesserung der Altpapierqualität durch die Lieferanten. Obwohl Altpapier schon über Jahrzehnte getrennt nach Sorten geliefert wird, ist das Bewusstsein, dass es sich damit um unverzichtbare und zum Teil auch qualitativ anspruchvolle Rohstofflieferungen handelt, erst in den letzen Jahren verstärkt zum Tragen gekommen.

Begleitet war das nicht nur von den periodisch auftretenden Phasen einer Altpapierknappheit und steigenden Preisen sowie dem ohnehin vorhandenen Druck nach rohstoff- und damit kostensparender Produktion, sondern auch von der Etablierung des „Dualen Systems“ zur Wertstofferfassung. Die INGEDE beklagt in diesem Zusammenhang eine immer schlechter werdende Qualität des Altpapiers trotz steigender Mengen [8.2], wobei viele Abnehmer dennoch festgestellt haben, dass bei mittleren und besseren Sorten, die zumeist Papierverarbeitungsreste und gewerbliche Lieferungen enthalten, der Feuchtigkeitsgehalt in der Regel innerhalb der vereinbarten Toleranzen liegt und unerwünschte Bestandteile meist in deutlich geringerem Umfang auftreten als in den unteren Sorten.
Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Mathematik - Algorithmik - Arithmetik

Leben 3.0

E-Book Leben 3.0
Mensch sein im Zeitalter Künstlicher Intelligenz Format: ePUB

Die Nobelpreis-Schmiede Massachusetts Institute of Technology ist der bedeutendste technologische Think Tank der USA. Dort arbeitet Professor Max Tegmark mit den weltweit führenden Entwicklern k…

Digitalisierung: Segen oder Fluch

E-Book Digitalisierung: Segen oder Fluch
Wie die Digitalisierung unsere Lebens- und Arbeitswelt verändert Format: PDF

Dieses Buch befasst sich mit der digitalen Revolution und ihren Auswirkungen auf unsere Arbeits- und Lebenswelt. Die Autoren zeigen anhand anschaulicher Beispiele auf, wie die Digitalisierung unsere…

Wild Duck

E-Book Wild Duck
Empirische Philosophie der Mensch-Computer-Vernetzung Format: PDF

Wussten Sie, dass Menschen am besten arbeiten, wenn sie Sinn und Herausforderung in ihrer Tätigkeit sehen? Jeder weiß das, aber unsere Erziehungs- und Managementsysteme bauen darauf, dass Lernen,…

E-Man

E-Book E-Man
Die neuen virtuellen Herrscher Format: PDF

Die Haupteigenschaften des in der Wirtschaft 'ausschlaggebenden' Menschen werden sich ändern. Wir verlassen die 'Bauerngesellschaft' der ruhigen, pflichttreuen Menschen, die Tradition, Erfahrung und…

IT-Management

E-Book IT-Management
Best Practices für CIOs Format: PDF

In den 15 Beiträgen dieses Buches erhalten Sie praktisches Fachwissen zu den bedeutendsten Themen des heutigen IT-Managements. Der Einsatz von Informationstechnologien (IT) entscheidet mehr denn je…

Wie wird man Daytrader 3. Auflage

E-Book Wie wird man Daytrader 3. Auflage
Erfolgreich Traden, ist gar nicht so schwer, aber vorher gibt es viel zu lernen. Starten Sie Ihre Aus.-Weiterbildung und besuchen Sie auch gern meinen YouTube Kanal. Format: ePUB

Erfolge im Wertpapierbereich sind nicht so einfach wie manche es versprechen. Aufgrund meiner 10jährigen erfahren als Kundenbetreuer in der Wertpapierabteilung einer Bank, habe ich jedoch gelernt,…

Chaostheorie

E-Book Chaostheorie
Zur Theorie nichtlinearer dynamischer Systeme - Lehr- und Handbücher der Finanzierung und Finanzmärkte  Format: PDF

Übersichtliche Lehrbuchdarstellung zu einem aktuellen theoretischen Thema, insbesondere auch als 'Grundlagenforschung' für das Kapitalmarktgeschehen. Aus dem Inhalt: Einleitung. Starkes und schwaches…

Erfolgreiche Karriereplanung

E-Book Erfolgreiche Karriereplanung
Praxistipps und Antworten auf brennende Fragen aus der 'Karriereberatung' der VDI-Nachrichten Format: PDF

In jeder Ausgabe der VDI nachrichten stellen die Leser seit vielen Jahren Fragen zu unterschiedlichen Themen des Komplexes „Bewerbung/Beruf/Karriere". Heiko Mell beantwortet diese ausfü…

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...