Sie sind hier
E-Book

Ambivalenzen des Alltags

Neuorientierungen für eine Theorie des Politischen

AutorBrigitte Bargetz
Verlagtranscript Verlag
Erscheinungsjahr2016
ReiheSozialtheorie 
Seitenanzahl296 Seiten
ISBN9783839425398
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis0,00 EUR
Political theory is currently marked by lively discussion, not least in response to changing social conditions. Brigitte Bargetz siezes on these current debates and puts forward a new direction of political thought using the concept of the everyday: Following Henri Lefebvre, Agnes Heller, and Lawrence Grossberg, she outlines a complex theory of everyday life which allows the perception of the everyday as an ambivalent political battleground between domination and resistance, providing the starting point for a practical theory of politics beyond the state.

Brigitte Bargetz (Dr. phil.) ist Universitätsassistentin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien und Mitherausgeberin der »Femina Politica. Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft«. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Affekt-Theorien, queere und feministische Theorien, Theorien des Politischen sowie Theorien des Alltags.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt??????????????????????????7
I. Politik und Alltag: Von Gespenstern und wirklichen Menschen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????13
I.1 Ein modisches Begriffsvokabular einst und jetzt????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????13
I.2 Politics in Motion: Transformationen, Krisen und Politikkonzepte??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????14
I.3 Der Alltag als wissenschaftlicher Schauplatz??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????21
I.3.1 Alltag: Wissenschaftlich überfällig …????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????21
I.3.2 … oder überflüssig?????????????????????????????????????????????????????????????????24
I.3.3 Alltag als politiktheoretische Intervention????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????26
I.4 Alltag als wissenschaftliches Konzept????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????27
I.4.1 Die wirklich tätigen Menschen????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????29
I.4.2 Die Alltagswelt als Problematik????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????31
I.4.3 Alltag als kritischer Leitfaden für ein Verständnis von Gesellschaft??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????33
I.5 Von der Politik zum Alltag als politischem Kampfplatz: Zum Aufbau????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????34
II. Updating the Political??????????????????????????????????????????????????????????????????39
II.1 Eine Landkarte des Politischen????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????39
II.2 Politik: Erfinden, Entscheiden, Handeln??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????41
II.2.1 Zur Erfindung des Politischen im Zeitalter des ›und‹????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????41
II.2.2 Zur Omnipräsenz des Politischen: Die politische Gesellschaft????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????45
II.3 Das Politische im Zeichen von Freiheit und Neuanfang????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????51
II.4 Konsensuale Politik im Kreuzfeuer der Kritik: Das Politische im Zeichen von Konflikt und Kontingenz??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????55
II.4.1 Für eine agonistische Demokratietheorie??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????55
II.4.2 Politik als Ereignis der Unterbrechung????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????60
II.5 Neugründungen ohne Letztgründungen: Zur Politik der politischen Differenz??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????64
II.6 Politik unter dem dichotomiekritischen Mikroskop: Feministische Einsprüche und Erweiterungen????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????68
II.6.1 Der »androzentrische Sündenfall« des Politischen????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????68
II.6.2 Das liberale Trennungsdispositiv????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????73
II.7 Das Politische neu vermessen????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????82
III. Alltag als Denkfigur????????????????????????????????????????????????????????????????91
III.1 »Everywhere, yet nowhere«???????????????????????????????????????????????????????????????????????????????91
III.2 Alltag als unschuldiges Konzept? Feministische Vorbemerkungen????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????92
III.3 Kritik des Alltagslebens (Henri Lefebvre)????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????97
III.3.1 Jenseits des Banalen?????????????????????????????????????????????????????????????????????????103
III.3.2 Repetition und Zyklizität????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????106
III.3.3 Der »verborgene Reichtum« des Alltags????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????108
III.3.4 Zum Denken des Widersprüchlichen: Ambiguität und Ambivalenz????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????111
III.3.5 Zwischen Terrorismus der Alltäglichkeit und Transformation des Alltags??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????117
III.3.6 Denkfigur Alltag und die Theorie der Ambivalenz????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????129
III.4 Alltagsleben und individuelle Reproduktion (Agnes Heller)????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????132
III.4.1 Das Alltagsleben im Brennpunkt??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????136
III.4.2 Die zwei Gesichter der Subjektivität??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????139
III.4.3 Objektivierung und Objektivationen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????144
III.4.4 Politik, Staat, Alltag??????????????????????????????????????????????????????????????????????????148
III.4.5 Veränderung denken??????????????????????????????????????????????????????????????????151
III.4.6 Denkfigur Alltag: Im Dialog mit einer Theorie der Subjekte??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????156
III.5 (De-)Territorialisierung und Affekte: Alltagsleben als Ort und Art von Macht (Lawrence Grossberg)????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????159
III.5.1 Politik, Kultur und das Populare: Politische und theoretische Grundlagen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????162
III.5.2 Macht als ›Maschine‹??????????????????????????????????????????????????????????????????????166
III.5.3 Modi der Macht I: (De-)Territorialisierung zwischen strukturierter Mobilität und disziplinierter Mobilisierung??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????170
III.5.4 Modi der Macht II: Zwischen affektiver Ermächtigung und affektiven Epidemien??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????176
III.5.5 Perspektivenwechsel: Zurück zum Alltag??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????182
III.5.6 Denkfigur Alltag: Im Dialog mit einer räumlich-affektiven Theorie der Macht????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????185
IV. Elemente einer kritischen politischen Theorie des Alltags????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????189
IV.1 Den Alltag begreifen????????????????????????????????????????????????????????????????189
IV.2 Ausgangspunkt Alltag: Wissenschafts- und gesellschaftstheoretische Grundlagen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????191
IV.2.1 Die Macht des Gewöhnlichen????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????191
IV.2.2 Die Macht des Ausschlusses????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????191
IV.2.3 Die Macht der Kritik????????????????????????????????????????????????????????????????????192
IV.3 Ambivalente Dynamiken: Funktionsweisen des Alltags????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????194
IV.3.1 Alltag zwischen Repetition und Transformation??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????195
IV.3.2 Alltag zwischen Reproduktion und Produktion??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????198
IV.3.3 Alltag zwischen Subjekt(ivität) und Struktur????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????199
IV.3.4 Alltag zwischen Aneignung und Instrumentalisierung????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????201
IV.4 Das Politische vom Alltag her denken: Dimensionen einer kritischen politischen Theorie des Alltags????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????203
IV.4.1 Die Dimension der Praxis????????????????????????????????????????????????????????????????????????????203
IV.4.2 Die materiell-affektive Dimension??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????204
IV.4.3 Die raum-zeitliche Dimension????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????204
IV.4.4 Die Dimension der Unrepräsentierbarkeit??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????206
IV.4.5 Die kritische Dimension??????????????????????????????????????????????????????????????????????????206
IV.4.6 Die relationale Dimension??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????207
IV.4.7 Die nicht-dichotomisierende Dimension??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????208
V. Das Politische alltagstheoretisch denken????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????211
V.1 Mit dem Alltag das Politische einfangen????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????211
V.2 Ambivalenz im Spannungsfeld des Politischen????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????211
V.2.1 Von der Dichotomienkritik ausgehend: Ambivalente Relationalität????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????212
V.2.2 Ambivalenzen im Alltagsleben situieren??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????214
V.2.3 Die Macht der Entscheidung: Ambivalenz als politische (Alltags-)Praxis??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????215
V.2.4 Ambivalente Identifikation – nicht-identifizierendes Involvieren??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????217
V.2.5 Ambivalenzen ans Licht bringen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????220
V.3 Das Alltägliche ist politisch!??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????222
V.3.1 Eine alltagstheoretische Perspektive auf das Private: Reproduktion und home????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????222
V.3.2 Neoliberale Partikularisierung: Individualisierungskritik revisited????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????232
V.3.3 Emotionalisierung des Politischen – Politik der Affekte????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????239
V.4 Anstelle eines Fazits: Wut als Motor des Politischen?????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????251
Literatur????????????????????????????????255

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Käufliches Alter(n)

E-Book Käufliches Alter(n)

Christiane Nakao untersucht Werbeanzeigen, die Bezug auf den Umgang mit dem eigenen Älterwerden nehmen, und analysiert ihre Werbebotschaften daraufhin, welche Interpretationen des Älterwerdens und ...

Familiales Scheitern

E-Book Familiales Scheitern

Der Film »The Shining« zeigt das Scheitern einer Familie, das in dem Versuch des Familienvaters gipfelt, Sohn und Ehefrau zu töten. In einer detaillierten Analyse der Filmdialoge und der visuellen ...

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...