Sie sind hier
E-Book

Ambulanzmanual Pädiatrie von A-Z

AutorIrene Schmid
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2019
Seitenanzahl753 Seiten
ISBN9783662584323
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis29,99 EUR

Dieses Buch passt in die Kitteltasche jedes Kinder- und Jugendarztes! Bei der Erstversorgung erkrankter Kinder gilt die Devise: Richtig einschätzen, schnell entscheiden, sicher handeln - auf Station, in der Ambulanz und in der Notaufnahme, Tag und Nacht. Das Ambulanzmanual Pädiatrie hat sich als nützlicher Begleiter bewährt, um das eigene Wissen schnell aufzurufen und in jeder Situation adäquat reagieren zu können.

Nach A-Z praktisch gegliedert, sind alle gängigen Krankheitsbilder, typischen Leitsymptome und weitere wichtige Themen der Kinder- und Jugendmedizin sofort auffindbar und in komprimierter Form nachzulesen. Fallstricke und mögliche Komplikationen springen unmittelbar ins Auge.

Das Ambulanzmanual Pädiatrie wurde von Münchner Klinikärzten aus den Alltagserfahrungen heraus entwickelt und erfolgreich eingesetzt. Seine Spezialität: es enthält Symptome und Notfälle, wie sie in der Ambulanz wirklich vorkommen, von Acne vulgaris über Erbrechen bis zu Meningitis.

Für die 5. Auflage wurde das gesamte Buch einschließlich des Medikamententeils auf den neuesten Stand gebracht. Speziell wurde die Therapie von Infektionen überarbeitet, zudem wurde die Dosisanpassung bei Niereninsuffizienz eingearbeitet.


         

   

     



Prof. Dr. med. Irene Schmid ist Leiterin der Abteilung Pädiatrische Hämatologie/Onkologie, Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital, Klinikum der Universität München.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort5
Vorwort zur 5. Auflage6
Inhaltsverzeichnis8
Mitarbeiterverzeichnis13
Abkürzungsverzeichnis16
Acne vulgaris37
Differenzialdiagnosen bei Acne vulgaris37
Allergische Erkrankungen38
Asthma bronchiale38
Atopische Dermatitis38
Anaphylaktische Reaktion39
Allergische Rhinitis/Rhinokonjunktivitis39
Urtikaria und Angioödem40
Insektengiftallergien43
Anämie44
Mikrozytäre Anämien48
Normozytäre Anämien50
Makrozytäre Anämien52
Hämolytische Anämien57
Angina tonsillaris (Tonsillopharyngitis)62
Differenzialdiagnosen bei Tonsillitis (Mundbeläge)64
Asthma bronchiale/obstruktive Bronchitis68
Akuter Asthmaanfall und Status asthmaticus72
Ataxie75
Atelektase77
Atopische Dermatitis (Neurodermitis, atopisches Ekzem) und Nahrungsmittelallergien78
Bauchschmerzen82
Allgemeine Diagnostik (Stufendiagnostik)82
Differenzialdiagnosen bei akuten Bauchschmerzen83
Differenzialdiagnosen bei chronischen Bauchschmerzen90
Blutungsneigung95
Hämophilie A/B95
Von-Willebrand-Syndrom99
Disseminierte intravasale Gerinnung (DIC)99
Vitamin-K-Mangel100
Lebererkrankungen101
Borreliose101
Bronchiolitis104
Bronchitis107
Obstruktive Bronchitis107
Cholestase108
Coxitis110
Coxitis fugax (»Hüftschnupfen« oder akute transiente Arthritis des Hüftgelenks)110
Coxitis im Rahmen einer JIA (juvenilen idiopathischen Arthritis) oder anderen inflammatorischen Erkrankungen111
Bakterielle Coxitis112
Tuberkulöse Coxitis113
Diabetes mellitus114
Klassifikation und Definition (American Diabetes Association 2009)114
Diagnostisches Vorgehen115
Therapie bei Erstmanifestation117
Akute Komplikationen122
Diabetische Folgeerkrankungen124
Ernährung126
Ambulante Betreuung126
Diarrhö – akut127
Diagnostik der infektiösen Enteritis127
Praktisches therapeutisches Vorgehen127
Ursachen der infektiösen Enteritis130
Eisenmangelanämie138
Ekzem141
Seborrhoisches Ekzem des Säuglings141
Seborrhoisches Ekzem des Adoleszenten141
Atopisches Ekzem141
Elektrolyt- und Wasserhaushalt142
Elektrolythaushalt142
Wasserhaushalt152
Ursachen von Störungen im Wasser-Elektrolyt-Haushalt158
Endokarditis160
Bakterielle Endokarditis (BE)Siehe auch 7 AWMF-Leitlinie 023–024.160
Rheumatische Endokarditis162
Endokarditisprophylaxe162
Endokrinologie164
Störung der ADH-Sekretion164
Erkrankungen der Schilddrüse (SD)165
Erkrankungen der Nebenschilddrüsen171
Erkrankungen der Nebennierenrinde173
Hypopituitarismus (HVL-Insuffizienz)177
Erkrankungen der Keimdrüsen178
Intersexualität180
Vitamin-D-Mangel180
Enzephalitis180
Epiglottitis184
Epilepsie186
Diagnostik beim 1. epileptischen Anfall186
Elektroklinische Syndrome nach der ILAE-Epilepsieklassifikation 2010 (nach Manifestationszeitpunkt)187
Differenzialdiagnose zu epileptischen Anfällen190
Gelegenheitsanfälle191
Medikamentöse Behandlung der Epilepsien192
Akuter Krampfanfall192
Status epilepticus (Intensivstation)195
Hirnödemtherapie bei nicht durchbrechbarem Status (Intensivstation)196
Status epilepticus beim Neugeborenen196
Erbrechen197
Diagnostisches Vorgehen197
Differenzialdiagnosen198
Ernährung gesunder Säuglinge202
Stillen ist die beste Option für Mutter und Kind202
Flaschennahrung203
Beikost205
Getränke im 1. Lebensjahr206
Erysipel206
Exanthematische Erkrankungen207
Arzneimittelexanthem207
Erythema exsudativum multiforme208
Erythema nodosum209
Erythema infectiosum (Ringelröteln)209
Exanthema subitum (Dreitagesfieber)210
Kawasaki-Syndrom210
Masern210
Pfeiffer’sches Drüsenfieber211
Pityriasis rosea211
Röteln211
Scharlach212
Varizellen212
Fazialisparese213
Periphere Fazialisparese213
Zentrale Fazialisparese214
Fieber unklarer Genese (FUO)215
Diagnostisches Vorgehen215
Hauptursachen217
Seltenere Infektionserreger219
Fieber (Infektion) bei Granulozytopenie228
Initiale empirische Therapie bei FUO pädiatrisch-onkologischer Patienten230
Prophylaxe von Infektionen bei Granulozytopenie232
Symptomatische Therapie bei Fieber235
Fieberkrampf235
Fiebersyndrome, autoinflammatorische237
Diagnostisches Vorgehen237
Die wichtigsten hereditären periodischen Fiebersyndrome239
Idiopathische autoinflammatorische Fiebersyndrome241
Fremdkörperaspiration242
Gastrointestinale Blutung244
Pathogenese intestinaler Blutungen244
GI-Blutung – was tun?247
Gelenkschmerzen248
Klinisches Procedere bei V. a. juvenile idiopathische Arthritis (JIA)248
Akutes rheumatisches Fieber (ARF)249
Juvenile idiopathische Arthritis (JIA) (Gelenkrheuma)252
Systemischer Lupus erythematodes (SLE)259
Halsschmerzen261
Hämaturie262
Hämolytisch-urämisches Syndrom (HUS)265
Harninkontinenz, kindliche, nichtphysiologische268
Organische kindliche Harninkontinenz269
Nichtorganische (funktionelle) Harninkontinenz269
Harnwegsinfektion273
Hautausschläge und Kinderkrankheiten281
Hand-Fuß-Mund-Erkrankung281
Impetigo contagiosa281
Masern282
Miliaria284
Mollusca contagiosa (Dellwarzen)285
Mumps285
Pertussis (Keuchhusten)286
Pfeiffer’sches Drüsenfieber (infektiöse Mononukleose)288
Röteln290
Scharlach291
Varizellen (Windpocken)293
Warzen (Viruspapillome)295
Zytomegalie (CMV)295
Herzfehler297
Azyanotische Herzfehler299
Zyanotische Vitien304
Kritische Herzfehler des Neugeborenen306
Herzinsuffizienz308
Herzrhythmusstörungen311
Klinische Asystolie (Pulslosigkeit)311
Extreme Bradykardie311
Schmalkomplextachykardien312
Breitkomplextachykardien314
Vorhofflattern315
Vorhofflimmern316
Bradykarde Rhythmusstörungen317
Extrasystolie318
HIV-Infektion319
Einteilung mit der CDC-Klassifikation319
Hordeolum (Gerstenkorn)322
Hypertonie323
Hypertensiver Notfall (Notfall!)331
Hypoglykämie332
Ikterus – Neugeborenenikterus337
Orientierung338
Interventionen340
Ikterus prolongatus342
»Muttermilchikterus«342
Immundefekte343
Verdacht auf Immundefekt und Basisdiagnostik bei primären Immundefekten343
Schwerer kombinierter Immundefekt (SCID)344
Hämophagozytische Lymphohistiozytose (HLH)345
Primäre Antikörpermangelsyndrome (PAD)346
Qualitative und quantitative Störungen der neutrophilen Granulozyten347
Komplementdefekte347
Sekundäre Immundefekte (SID)348
Impfungen348
Allgemein348
Impfkalender für Säuglinge, Kinder und Jugendliche351
Die einzelnen Impfungen351
Infekt der oberen Luftwege357
Infusion (parenterale Ernährung)358
Normale Verluste358
Aufbau der parenteralen Ernährung358
Applikationstechniken366
Komplikationen und Überwachung der parenteralen Ernährung367
Insekten368
Wanzen (Cimex lectularis)368
Flöhe (Pulex)368
Mückenstiche369
Bremsenstiche369
Bienen, Wespen, Hornissen, Hummeln369
Zecken369
Frühsommermeningoenzephalitis369
Pedikulose (Läuse)370
Scabies (Krätze)371
Kawasaki-Syndrom (mukokutanes Lymphknotensyndrom)373
Kindesmisshandlung (»battered child syndrome«)375
Münchhausen-by-proxy-Syndrom375
Vorgehen bei V. a. Kindesmisshandlung376
Knochenschmerzen379
Chronisch rekurrierende Osteomyelitis (CRMO), nicht bakterielle Osteitis (NBO)380
Wachstumsschmerzen380
Chronische Schmerzen und Schmerzverstärkungssyndrome381
Koma381
Sofortdiagnostik und Therapie381
Differenzialdiagnosen382
Konjunktivitis387
Kopfschmerzen388
Diagnostisches Vorgehen388
Primäre Kopfschmerzen389
Sekundäre Kopfschmerzen392
Psychogene Kopfschmerzen [funktionell, somatoform, somatische Belastungsstörung (DSM-5) Auswahl]393
Krupp (Stenosierende Laryngotracheitis)394
Labiensynechie, Hymenalatresie, Vulvovaginitis396
Hymenalatresie396
Labiensynechie396
Vulvovaginitis396
Leberversagen397
Leukämien403
Akute lymphatische Leukämie (ALL)403
Akute myeloische Leukämie (AML)407
Lymphadenopathie409
Malabsorptionssyndrome415
Zöliakie415
Kuhmilchproteinintoleranz (KMPI)416
Postenteritisches Syndrom (= protrahierte Diarrhö >14 d nach akuter Gastroenteritis)418
Laktoseintoleranz418
Seltenere Ursachen419
Meningitis419
Bakterielle Meningitis419
Virusmeningitis423
Meteorismus, Kolik (Dreimonatskolik)423
Meteorismus423
Kolik (Dreimonatskolik)424
Multiple Sklerose (Encephalomyelitis disseminata)425
Myokarditis427
Nadelstichverletzungen430
Stich durch eine Nadel, z. B. auf einem Spielplatz430
Nephritisches/nephrotisches Syndrom430
Nephritisches Syndrom430
Nephrotisches Syndrom437
Neugeborene440
Geburtsbedingte Verletzungen440
Erkrankung durch mangelhafte Anpassung441
Infektionen442
Niereninsuffizienz443
Differenzialdiagnosen443
Akutes Nierenversagen444
Chronisches Nierenversagen446
Obstipation449
Ursachen der Obstipation449
Diagnostisches Vorgehen450
Therapeutisches Vorgehen452
Onkologische Erkrankungen454
Akute lymphatische Leukämie, akute myeloische Leukämie454
Hirntumoren454
Non-Hodgkin-Lymphome456
M. Hodgkin457
Neuroblastom459
Weichteilsarkom461
Nephroblastom (Wilms-Tumor)463
Osteosarkom464
Ewing-Sarkom465
Keimzelltumoren466
Hepatoblastom467
Histiozytosen468
Orbitalphlegmone/periorbitale Zellulitis469
Osteomyelitis/septische Arthritis470
Säuglingsosteomyelitis472
Nichtbakterielle (rheumatische) Osteomyelitis (NBO)472
Otitis externa, Otitis media473
Otitis externa473
Otitis media474
Sero- oder Mukotympanon476
PEG (perkutane endoskopische Gastrostomie)477
Phimose, Balanitis, Retentio testis, akutes Skrotum481
Phimose481
Paraphimose481
Balanitis481
Hypospadie482
Epispadie482
Hydrozele483
Varikozele483
Retentio testis (= Hodenhochstand, = Maldescensus testis)484
Akutes Skrotum485
Pneumonie486
Reanimation: Kardiopulmonal (Deutsche Version der ERC-Leitlinien 2015, http://www.grc-org.de)491
Basisreanimation (»Paediatric Basic Life Support«)491
Erweiterte Reanimationsmaßnahmen494
Postreanimationsbehandlung496
Schädel-Hirn-Trauma (SHT)497
Schmerzmedikamente499
Leichte Schmerzen (periphere Analgetika)499
Mäßige Schmerzen500
Schwere Schmerzen501
Eventuell in Kombination mit anderen Medikamenten504
Unerwünschte Wirkung von Opioiden505
Schock506
Einzelne Schockformen508
Schönlein-Henoch-Syndrom (= Purpura Schönlein-Henoch)511
Schwindel513
Differenzialdiagnosen514
Sepsis515
Sichelzellkrankheit518
SIDS (Sudden Infant Death Syndrome)/ALTE (Apparent Life-Threatening Event)522
Stoffwechselstörungen526
Kohlenhydratstoffwechsel527
Eiweißstoffwechsel531
Fettstoffwechsel536
Speicherkrankheiten539
Peroxisomale Erkrankungen544
Stomatitis aphthosa (Gingivostomatitis)545
Stridor547
Bakterielle Tracheitis548
Synkope549
Thoraxschmerzen552
Thrombosen554
Thrombozytopenie557
Akute Immunthrombozytopenie (ITP)558
Chronische Immunthrombozytopenie (ITP)560
Tollwutexposition, Tierbiss562
Wundbehandlung bei V. a. Tollwutexposition562
Postexpositionelle Impfung563
Tierbiss564
Transaminasenerhöhung565
Ursachen der Transaminasenerhöhung565
Diagnostik zur Abklärung erhöhter Transaminasen566
Tuberkulose567
Tubulopathien572
Hereditäre primäre Tubulopathien572
Renal-tubuläre Azidosen (RTA)574
Diabetes insipidus renalis575
De-Toni-Debré-Fanconi-Syndrom575
Untergewicht577
Verbrühung/Verbrennung580
Ursachen580
Tiefe der Verbrennung/Verbrühung580
Ausdehnung der Verbrennung/Verbrühung580
Therapeutisches Vorgehen581
Sonderfall: Elektro-/Stromunfall587
Vergiftung589
Allgemeine Maßnahmen589
Maßnahmen zur primären Giftentfernung589
Differenzialdiagnosen590
Windeldermatitis595
Würmer595
Oxyuriasis, Enterobiasis (Enterobius vermicularis = Madenwurm)595
Ascariasis (Ascaris lumbricoides = Spulwurm)596
Ankylostomiasis (Ancylostoma duodenale = Hakenwurm)597
Trichinose, Trichinellose (Trichinella spiralis)597
Taeniasis (Bandwürmer)598
Echinokokkose599
Zahnen600
Zentralvenöse Verweilkatheter600
Blutentnahme aus dem Hickman-, Broviac-Katheter600
Blutentnahme aus dem Port601
Systemwechsel602
Pflege der Kathetereintrittsstelle beim Hickman-, Broviac-Katheter603
Lokale Infektion604
Katheterbedingte Sepsis604
Katheterspülung bei Katheterinfektion605
Okklusion eines zentralvenösen Verweilkatheters606
Zystische Fibrose (CF), Mukoviszidose606
Verhinderung von Lungenkomplikationen608
Pankreasenzym- und Vitaminsubstitution610
Hochkalorische Ernährung und Elektrolytersatz610
Behandlung der Komplikationen610
Langzeittherapie im spezialisierten CF-Zentrum612
Anisokorie66
Medikamente613
Medikamentenliste614
Handelsnamen wichtiger Medikamente (Auswahl)718
Normwerte, Handlungsalgorithmen730
Analgosedierung (intranasal)731
Antibiotikum: wann, welches?732
Atemfrequenzen736
APGAR-Index, Petrussa-Index737
Blutdruck739
Blutgasanalyse (BGA)739
Formeln742
Galenik von Dermatika743
Glasgow Coma Scale, AVPU-Score744
Glukokortikoide747
Herzfrequenzen749
Onkologie für die Dienstärzte (Vorgehen im Dr. von Haunerschen Kinderspital)749
Tanner-Stadien755
Serviceteil757
Literatur758
Stichwortverzeichnis760

Weitere E-Books zum Thema: Allgemeinmedizin - Familienmedizin

BWL für Mediziner im Krankenhaus

E-Book BWL für Mediziner im Krankenhaus
Zusammenhänge verstehen - Erfolgreich argumentieren Format: PDF

Ärzte werden zunehmend am wirtschaftlichen Erfolg ihrer Abteilung gemessen. BWL-Grundlagenwissen ist nötig, um Gewinne zu ermitteln, Personalentscheidungen zu treffen und Investitionspläne…

BWL für Mediziner im Krankenhaus

E-Book BWL für Mediziner im Krankenhaus
Zusammenhänge verstehen - Erfolgreich argumentieren Format: PDF

Dieses Buch bietet Ihnen das essentielle BWL-Basiswissen, um Ihre Strategien wirtschaftlich gut begründet präsentieren und durchsetzen zu können. Ihr Schlüssel zum Erfolg.Ärzte werden zunehmend auch…

Die erfolgreiche Arztpraxis

E-Book Die erfolgreiche Arztpraxis
Patientenorientierung - Mitarbeiterführung - Marketing Format: PDF

Patienten kommen gerne (wieder), wenn sie sich in der Arztpraxis fachlich gut aufgehoben und emotional wohl fühlen. Der Patient von heute ist dabei informierter, anspruchsvoller und fordernder denn…

Medizin & Recht

E-Book Medizin & Recht
Rechtliche Sicherheit für den Arzt Format: PDF

In der täglichen Arbeit des Arztes spielen Recht und Gesetz eine zunehmende Rolle. Der Arzt wird mit seinen rechtlichen Fragen und Problemen oft allein gelassen. Rechtliche Auseinandersetzungen…

Moderne Praxisführung

E-Book Moderne Praxisführung
Gründung, Management, Nachfolge und Niederlegung Format: PDF

Ein Fachbuch für (angehende) niedergelassene Ärzte aller Fachrichtungen: Die Autoren arbeiten zahlreiche wirtschaftlich und rechtlich relevante Themen auf. Ihr nützliches und aktuelles Fachbuch…

Hoher Blutdruck

E-Book Hoher Blutdruck
Ein aktueller Ratgeber Format: PDF

Hoher Blutdruck tut nicht weh, unerkannt kann er jedoch zu lebensbedrohenden Krankheiten führen. Dieser Ratgeber bietet auf dem neuesten Forschungsstand alles Wissenswerte zum Problem 'hoher…

Lebensqualität im Alter

E-Book Lebensqualität im Alter
Therapie und Prophylaxe von Altersleiden Format: PDF

Änderungen der Lebensqualität sind im Alter auf Grund biologischer Veränderungen und durch verschiedene Krankheiten gegeben. Lebensqualität ist ein Faktor, der sowohl im physischen als auch im…

Medizin & Recht

E-Book Medizin & Recht
Rechtliche Sicherheit für den Arzt Format: PDF

In der täglichen Arbeit des Arztes spielen Recht und Gesetz eine zunehmende Rolle. Der Arzt wird mit seinen rechtlichen Fragen und Problemen oft allein gelassen. Rechtliche Auseinandersetzungen…

Wirtschaftsfaktor Brustkrebs

E-Book Wirtschaftsfaktor Brustkrebs
Werden Frauen und ihre Ängste instrumentalisiert? Format: PDF

Die Angst vor Brustkrebs ist berechtigt, da es sich um die häufigste Krebserkrankung der Frau handelt. Manchmal wird diese Angst gezielt geschürt, das Risiko bewusst übertrieben. Wer aber sollte…

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...