Sie sind hier
E-Book

Analogie des Subjekts

AutorMarco M. Olivetti
VerlagAlber Verlag
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl376 Seiten
ISBN9783495816110
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis49,00 EUR
Inspiriert von Levinas, auf der Grundlage einer profunden Kenntnis der klassischen deutschen Philosophie (Kant, Fichte, Hegel, Jacobi) und in kritischer Auseinandersetzung mit der Diskursethik (Habermas, Apel), mit der Systemtheorie (Luhmann) und mit dem Seinsdenken (Heidegger) entwickelt Olivetti eine Konzeption von Intersubjektivität, welche in 'äqui-voker' Weise einen sowohl empirischen als auch transzendentalen und metaphysischen Charakter hat und als solche einen 'Transzendentalismus sui generis' zum Ausdruck bringt. Personale Subjektivität wird dabei verstanden als das Ergebnis einer 'Analogisierung' seitens eines Anderen (alter ego), dessen personale Subjektivität immer schon selbst einer solchen 'Analogisierung' zu verdanken ist. Vor dem Hintergrund dieser wesentlich 'asymmetrischen' Konzeption von Intersubjektivität ist nicht nur Olivettis These von der 'Zusammensetzung' bzw. dem 'Zerfall' der 'Gegenwart' in die eigene 'Anwesenheit' (sum), in die 'Prä-existenz' des Anderen (prae-es) und in die 'Abwesenheit' der Gesellschaft (abest) zu verstehen, sondern auch sein Verständnis von Ethik als 'erster oder vielmehr vorgängiger Philosophie' und seine Konzeption des Verhältnisses zwischen Religion und Gesellschaft.

Marco Maria Olivetti (1943-2006) war von 1979 bis zu seinem Tode Professor für Religionsphilosophie an der 'Sapienza' Universität Rom und hat über viele Jahre hinweg die berühmten internationalen 'Castelli-Kolloquien' organisiert. Er ist der Herausgeber der italienischen Ausgaben von Kants 'Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft' und von Fichtes 'Versuch einer Kritik aller Offenbarung'.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt8
Vorwort des Übersetzers10
1. Zum Autor11
2. Zum Entstehungshintergrund17
3. Zur Übersetzung21
4. Zur Interpretation27
Zur Einführung36
ANALOGIE DES SUBJEKTS44
Vorwort46
Erster Teil: Abwesenheit und Gesellschaft48
Erstes Kapitel: Gottesnennung, Selbstreferenz, gesellschaftliches Ganzes50
Zweites Kapitel: Abwesenheit und Analogie82
Drittes Kapitel: Erinnerung, Entwurf, Selbsterhaltung116
Zweiter Teil: Kommunikation und Ethik138
Viertes Kapitel: Umkehrung der transzendentalen Apperzeption140
Fünftes Kapitel: Kommunikative Transformation der transzendentalen Apperzeption173
Dritter Teil: Prä-Existenz und Vorstellung200
Sechstes Kapitel: Transzendentale Vereinigung und Alterität oder: Das Eine und das Andere202
Siebtes Kapitel: Erzählung und Kindheit227
Achtes Kapitel: Metaphysische Äquivokation263
Anhänge306
Phänomenologie und Sprachanalyse in der Religionsphilosophie308
I309
II313
III316
IV321
V327
Religionsphilosophie und Theorie der Gesellschaft: Noch ein Kapitel der Geschichte des ontologischen Beweises332
Personenregister356
Verzeichnis der Werke von Marco M. Olivetti362

Weitere E-Books zum Thema: Einführung - Religion - Philosophie

Freiburger Schule und Christliche Gesellschaftslehre

E-Book Freiburger Schule und Christliche Gesellschaftslehre
Joseph Kardinal Höffner und die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft - Untersuchungen zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik 59 Format: PDF

Die Wirtschafts- und Sozialethik von Joseph Kardinal Höffner (1906-1987) kann zu einem guten Teil aus ihren ordoliberalen Wurzeln erklärt und verstanden werden. Der vorliegende Band dokumentiert und…

Milton Friedmans Freiheitsverständnis

E-Book Milton Friedmans Freiheitsverständnis
Systematische Rekonstruktion und wirtschaftsethische Diskussion - Perspektiven der Ethik 6 Format: PDF

Milton Friedman polarisiert: Er bezeichnet die 'Freiheit zu hungern' als das höchste Gut einer Gesellschaft und lehnt eine soziale Verantwortung von Unternehmen ab. Björn Görder analysiert Friedmans…

Freiburger Schule und Christliche Gesellschaftslehre

E-Book Freiburger Schule und Christliche Gesellschaftslehre
Joseph Kardinal Höffner und die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft - Untersuchungen zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik 59 Format: PDF

Die Wirtschafts- und Sozialethik von Joseph Kardinal Höffner (1906-1987) kann zu einem guten Teil aus ihren ordoliberalen Wurzeln erklärt und verstanden werden. Der vorliegende Band dokumentiert und…

Milton Friedmans Freiheitsverständnis

E-Book Milton Friedmans Freiheitsverständnis
Systematische Rekonstruktion und wirtschaftsethische Diskussion - Perspektiven der Ethik 6 Format: PDF

Milton Friedman polarisiert: Er bezeichnet die 'Freiheit zu hungern' als das höchste Gut einer Gesellschaft und lehnt eine soziale Verantwortung von Unternehmen ab. Björn Görder analysiert Friedmans…

Umweltherrschaft und Freiheit

E-Book Umweltherrschaft und Freiheit
Naturbewertung im Anschluss an Amartya K. Sen - Edition panta rei  Format: PDF

»Umweltherrschaft« bedeutet, dass wir, indem wir Natur nutzen, eigene Präferenzen auch in fremden Kontexten wirksam werden lassen und sie dabei Anderen aufzwingen. Wie können wir nun diesen Anderen…

Recht und Unrecht

E-Book Recht und Unrecht
- Bibliothek dialektischer Grundbegriffe 12 Format: PDF

Das Recht einer Gesellschaft reflektiert und konditioniert ihren dialektischen Selbstwiderspruch in der Gestalt der in ihr vorhandenen Macht/Ohnmacht-Verhältnisse. Da Macht nicht nur Recht, sondern…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...