Sie sind hier
E-Book

Analyse von Leserbriefen im Hinblick auf die Schreibentwicklung

eBook Analyse von Leserbriefen im Hinblick auf die Schreibentwicklung Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2013
Seitenanzahl
24
Seiten
ISBN
9783656353560
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
10,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: 2,0, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Institut für deutsche Philologie), Veranstaltung: Grundlagen der Textsortenlinguistik, Sprache: Deutsch, Abstract: In seinem 1996 erschienenen Aufsatz 'Entwicklung der Schreibfähigkeit' definiert Feilke die Entfaltung der Schreibkompetenz 'als Abfolge von Problemlöseschritten und als Aufbau einer durch das Medium geprägten kommunikativen Problemlösefähigkeit' (Feilke 1996, S. 1180). Er ergänzt, dass die Entwicklung der Schreibkompetenz von verschiedenen Faktoren abhängt. So spielt insbesondere das Schreibalter, das die Dauer der praktischen Schreiberfahrung meint, das Weltwissen und das Wissen über Textsorten, eine großen Rolle. Insgesamt ist die Herausbildung der Schreibkompetenzen allerdings eine rein individuelle Entwicklung, die auch davon abhängt, mit welchen Problemstellungen der Schreiber konfrontiert wird (Feilke 1996, S. 1180-1181). Die hier vorliegende sprachwissenschaftliche Seminararbeit trägt den Titel 'Analyse von Leserbriefen im Hinblick auf die Schreibentwicklung' und ist thematisch in das Teilgebiet der Textlinguistik und den Bereich der Textgrammatik einzuordnen. Die Arbeit analysiert verschiedene Leserbriefe aus einem ausgewählten Korpus, welcher Leserzuschriften aus verschiedenen Publikums- und Fachzeitschriften enthält, die besonders hinsichtlich des Alters der Schreiber variieren. Das Ziel der Analyse ist es, am Beispiel der Textsorte des Leserbriefs aufzuzeigen, wie sich die Schreib- und Textkompetenz mit zunehmenden Schreibalter verändert. Außerdem sollen allgemeine Rückschlüsse für die Textsorte des Leserbriefs gezogen werden. Im ersten Schritt werden die theoretischen Grundlagen erläutert, die als Kategorien für die Analyse benötigt werden. Anschließend soll zur Einführung der Textsorte des Leserbriefs, dessen historische Entwicklung und allgemeine Merkmale skizziert werden. An die theoretische Darstellung schließt ein methodischer Teil an, der die Vorgehensweise und die Dimensionen der Analyse erläutert. Auf diesen folgt schließlich die empirische Untersuchung der Schreibkompetenz, dessen wesentliche Ergebnisse in der Schlussbetrachtung zusammengefasst werden. Insgesamt soll diese Arbeit einen Überblick über die prozessuale Herausbildung der Schreibfähigkeiten geben und generelle Merkmale für die Textsorte des Leserbriefs ableiten.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Grenzen des Ich

eBook Grenzen des Ich Cover

This study uses a remarkable continuity of problems in Goethe's narrative work to define the ambiguous position he takes up in the broad spectrum of subject discourses. It combines the analytical ...

Belehrung und Unterhaltung

eBook Belehrung und Unterhaltung Cover

Brehms Tierleben ist eines der erfolgreichsten Tierbücher, die jemals in Europa auf den Markt kamen. Übersetzt in viele Sprachen, wurde es zeitweise als »das berühmteste Tierbuch der Welt« ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...