Sie sind hier
E-Book

Analyse von Sylvia Plaths Todeslyrik am Beispiel des Gedichts 'Lady Lazarus'

eBook Analyse von Sylvia Plaths Todeslyrik am Beispiel des Gedichts 'Lady Lazarus' Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2013
Seitenanzahl
12
Seiten
ISBN
9783656485490
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Komparatistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Am 11. Februar 1963, gegen sechs Uhr morgens, öffnete Sylvia Plath das Fenster im Schlafzimmer ihrer Kinder, bevor sie hinunter in die Küche ihrer Wohnung lief, deren Tür und die Fenster verschloss und mit Handtüchern abdichtete, um anschließend Suizid durch Vergasung zu begehen. Auf ihrem Arbeitstisch befanden sich einundvierzig sorgfältig in einer schwarzen Mappe abgeheftete Gedichte, die Plath in den letzten drei Monaten ihres Lebens geschrieben hatte, und welche unter dem Namen 'Ariel' als Gedichtband posthum veröffentlicht wurden. Eines dieser Gedichte war 'Lady Lazarus'. Der Freitod Plaths löste, nicht zuletzt dadurch, dass Plath neben Anne Sexton und anderen erfolgreichen Kolleginnen zu Lebzeiten Mitglied und Teil einer Bewegung wurde, begründet durch Robert Lowells 'Life Studies' und später bekannt als 'confessional mode of poetry', eine schier endlose Kontroverse aus. Einer der wohl geachtetsten Lyrikkritiker des 20. Jahrhunderts, M. L. Rosenthal, dessen damalige Abhandlung über die 'neue Lyrik' zu der am meisten beachteten wurde, definierte die 'Confessional Poetry' als die Dichtung, in der das private Leben des Dichters selbst zum Thema wird, und zwar gerade dann, wenn er sich der Hürde einer psychischen Krise ausgesetzt sieht. Plath erreichte in den letzten Monaten ihres Lebens den Höhepunkt ihres literarischen Könnens. In dem Vorwort für 'The Journals of Sylvia Plath', einem Auszug von Tagebucheinträgen der Jahre 1950 bis 1962, schrieb Hughes über Plaths 'real self', das letztendlich unter ihren 'false selves' zum Vorschein getreten war und einen triumphierenden Ausdruck in den Gedichten der 'Ariel', die Gedichte, die sie in dem letzten halben Jahr ihres Lebens geschrieben hatte und welche den einzigen Grund für ihre Anerkennung als Lyrikerin darstellten, fand.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Belehrung und Unterhaltung

eBook Belehrung und Unterhaltung Cover

Brehms Tierleben ist eines der erfolgreichsten Tierbücher, die jemals in Europa auf den Markt kamen. Übersetzt in viele Sprachen, wurde es zeitweise als »das berühmteste Tierbuch der Welt« ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...