Sie sind hier
E-Book

Anpassungen durch Training mit der intensiven Intervallmethode - ein Literaturvergleich

ein Literaturvergleich

eBook Anpassungen durch Training mit der intensiven Intervallmethode - ein Literaturvergleich Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2010
Seitenanzahl
5
Seiten
ISBN
9783640672202
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
1,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sport - Sonstiges, Note: 1,7, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Sportwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Bei der vorliegenden Arbeit wurden fünf Quellen zu den Anpassungen mit der intensiven Intervallmethode miteinander verglichen. Mit der intensiven Intervallmethode kann vor allem die Schnelligkeitsausdauer trainiert werden. Typisch für diese Trainingsmethode ist der Wechsel zwischen relativ kurzen Belastungs- und Entlastungsphasen. Die aktiven Pausen zwischen den Intervallen dienen nur zur bedingten Erholung. Das Prinzip der lohnenden Pause bedeutet hier, dass man sich nur dem ersten Drittel der Gesamterholungszeit bedient, da sich in diesem der Körper zu etwa zwei Drittel regeneriert, während man bis zur vollständigen Erholung verhältnismäßig lange warten müsste. Typische Anpassungen dieser Methode sind: - Dilatation der Herzhöhlen - Vergrößerung des Herzens - verbesserte Laktatproduktion - verbesserte Pufferkapazität - verbesserte Säuretoleranz - Hypertrophie der Fast-Twitch-Fasern

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sport - Sporttheorie - Sportpsychologie

Fitness-Boxen mit Felix Sturm

eBook Fitness-Boxen mit Felix Sturm Cover

Die Konditionsgeheimnisse von Boxweltmeister Felix Sturm Immer mehr Fitness-Studios setzen auf den Trendsport 'Fitness-Boxen'. Denn die Fitness-Szene hat erkannt, was Boxer schon lange wissen: Boxen ...

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Tipps und Hinweise zu Steuern, Gebühren, Beiträgen. Weitere Themenbereiche: Staatsverschuldung, Haushaltspolitik und Sozialversicherung. monatliche Mitgliederzeitschrift Der Bund der Steuerzahler ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 30 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...