Sie sind hier
E-Book

Anpassungsmöglichkeiten und -grenzen deutscher Konzernabschlüsse an die Rechnungslegungsgrundsätze des International Accounting Standards Committee (IASC)

AutorThomas Stenger
Verlagdiplom.de
Erscheinungsjahr2001
Seitenanzahl155 Seiten
ISBN9783832436032
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis38,00 EUR
Inhaltsangabe:Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abkürzungsverzeichnisiii Abbildungsverzeichnisv 1.Einleitung1 2.Vergleich von kontinentaleuropäischer und angelsächsischer Rechnungslegungskonzeption4 2.1Kontinentaleuropäische Rechnungslegungskonzeption4 2.2Angelsächsische Rechnungslegungskonzeption6 2.3Kennzeichnung wesentlicher Unterschiede8 3.Harmonisierung der Rechnungslegung14 3.1Harmonisierungsbestrebungen im Einzel- und Konzernabschluß14 3.2Ziele der Harmonisierung16 3.3Entwicklung der Harmonisierung17 3.3.1Europäische Union18 3.3.2International Accounting Standards Committee20 3.4Möglichkeiten einer Anwendung internationaler Rechnungslegungsgrundsätze im Konzernabschluß24 3.4.1Zweifache Rechnungslegung25 3.4.2Dualer Konzernabschluß26 3.4.3Qualitative Reconciliation27 3.4.4Wertung und Ausblick27 4.Gegenüberstellung der Rechnungslegung nach HGB- und IAS-Vorschriften im Konzernabschluß31 4.1Grundlagen32 4.1.1Zweck des Konzernabschlusses32 4.1.2Allgemeine Bilanzierungsgrundsätze35 4.1.3Ansatz- und Bewertungsregeln40 4.1.4Bestandteile des Konzernabschlusses43 4.1.5Aufstellungspflichten44 4.1.6Konsolidierungskreis46 4.2Bilanzierung und Bewertung ausgewählter Bilanzpositionen49 4.2.1Anlagevermögen50 4.2.1.1Immaterielle Vermögensgegenstände51 4.2.1.2Sachanlagen54 4.2.1.3Finanzanlagen57 4.2.2Umlaufvermögen59 4.2.2.1Vorräte59 4.2.2.2Langfristige Fertigungsaufträge60 4.2.3Rückstellungen62 4.2.3.1Aufwandsrückstellungen63 4.2.3.2Pensionsrückstellungen64 4.2.4Sonstige Bilanzpositionen68 4.3Gewinn- und Verlustrechnung68 4.4Ausgewählte Problembereiche der Konsolidierung70 4.4.1Konsolidierungsmethoden und -prozesse70 4.4.1.1Vollkonsolidierung71 4.4.1.2Quotenkonsolidierung73 4.4.1.3Konsolidierung nach der Equity-Methode74 4.4.2Unterschiedsbetrag aus der Kapitalkonsolidierung74 4.4.2.1Unterschiedsbetrag nach HGB75 4.4.2.2Unterschiedsbetrag nach IAS77 4.4.2.3Vergleichende Betrachtung von HGB- und IAS-Vorschriften78 4.5Währungsumrechnung80 4.5.1Umrechnungsmethoden80 4.5.1.1Zeitbezugsmethode81 4.5.1.2Stichtagskursmethode82 4.5.1.3Methode der funktionalen Währung82 4.5.2Entstehung von Umrechnungsdifferenzen83 4.5.3Währungsumrechnung nach HGB und IAS84 4.5.3.1Währungstransaktionen nach HGB und IAS84 4.5.3.2Umrechnung von Einzelabschlüssen nach HGB und IAS85 4.6Latente Steuern88 4.6.1Bilanzierungs- und Bewertungsdifferenzen91 4.6.2Methoden der Steuerabgrenzung93 4.6.3Bilanzierung latenter [...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Rechnungswesen - Controlling - Finanzwesen

Google-Mitarbeiter Nr. 59

E-Book Google-Mitarbeiter Nr. 59
Der erste Insider-Bericht aus dem Weltkonzern Format: PDF

1998 erblickte einer der einflussreichsten Internetkonzerne das Licht der Welt. Einer, der nicht nur die IT-Welt eroberte, sondern es obendrein geschafft hat, einen eigenen Begriff zu prägen. Googeln…

Supply Chain Controlling

E-Book Supply Chain Controlling
Definition, Forschungsstand, Konzeption Format: PDF

Magnus Westhaus erarbeitet auf der Grundlage einer Delphi-Studie eine Definition des Supply Chain Controlling. Mit Hilfe einer Publikations- und Zitatenanalyse identifiziert er die Bestandteile für…

Außenhandel im Wandel

E-Book Außenhandel im Wandel
Festschrift zum 60. Geburtstag von Reinhard Moser Format: PDF

Kaum ein Unternehmen ist nicht von internationalem Wettbewerb betroffen. Exporte, internationale Direktinvestitionen und multinationale Unternehmen sind nicht nur Schlagworte die sich täglich in den…

Finance Transformation

E-Book Finance Transformation
Strategien, Konzepte und Instrumente Format: PDF

Keuper/Neumann analysieren den Einsatz von Treasury-Instrumenten, -Konzepten und -Strategien in Industrieunternehmen, Banken und Versicherungen. Zur Veranschaulichung trägt aktuelles Wissen…

Transparenz der Risikoberichterstattung

E-Book Transparenz der Risikoberichterstattung
Anforderungen und Umsetzung in der Unternehmenspraxis Format: PDF

Die Autorin untersucht, welche Anforderungen an eine transparente Risikoberichterstattung von Unternehmen zu stellen sind, inwieweit deutsche Kapitalgesellschaften diesen Anforderungen genügen und wo…

Asset Pricing

E-Book Asset Pricing
Zur Bewertung von unsicheren Cashflows mit zeitvariablen Diskontraten Format: PDF

Michael Vorfeld zieht zur Bewertung von unsicheren Cashflows Bewertungsmodelle heran und unterzieht die wesentlichen Forschungserkenntnisse wie z.B. die Zeitvariabilität einer empirischen Überprüfung…

Entwicklung eines Ratingsystems für Inkassoforderungen

E-Book Entwicklung eines Ratingsystems für Inkassoforderungen
Ein Prognosemodell für die Rückzahlung zahlungsgestörter Forderungen aus Handel, Industrie und Gewerbe Format: PDF

Maximilian Hoyer entwickelt ein Ratingsystem für die Rückzahlungswahrscheinlichkeit von Inkassoforderungen, dessen Leistungsfähigkeit in einer umfassenden Validierung bestätigt wird. Dr. Maximilian…

Preiskalkulation im Handel

E-Book Preiskalkulation im Handel
Einfache und exakte Preiskalkulation mit Hilfe der Buchführung und der Kosten- und Leistungsrechnung Format: PDF

An der Universität Siegen studierte Thomas Gondermann Betriebswirtschaftslehre und schloss das Studium 1991 als Dipl. Kfm., mit den Schwerpunkten Steuern und Prüfungswesen ab. Nach dem Studium hat…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...