Sie sind hier
E-Book

Anredepronomen im Deutschen

eBook Anredepronomen im Deutschen Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2003
Seitenanzahl
30
Seiten
ISBN
9783638174794
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
3,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Note: Sehr gut, Universität Wien (Germanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Deutschsprachigen hätten so ihre Probleme mit du und Sie (Strutz (1986), S. 84), heißt es in einem englischen Kursbuch für Deutsch Lernende zum Thema der Anredeformen lapidar. Die Harmlosigkeit dieser Formulierung kann bestenfalls als Untertreibung gewertet werden, macht gleichzeitig jedoch auch eine gewisse Zurückhaltung und Unsicherheit deutlich, die von Sprachwissenschaftlern und Pädagogen rund um die Thematik auszugehen scheint. Rund vier Jahrzehnte nach einer von den amerikanischen Soziolinguisten Brown und Gilman (1960) eröffneten Diskussion über die pronominale Anrede in einigen indogermanischen Sprachen, muss festgestellt werden, dass in diesen vier Jahrzehnten dem Thema der Anredeproblematik im Deutschen eher spärliche wissenschaftliche Aufmerksamkeit zuteil wurde und abgesehen von einigen sprachideologischen Aufsätzen in den 70-er Jahren (z. Bsp.: Ammon (1972), und Schütze (1975)), zumeist nur randkapitelweise in allgemeine sprachwissenschaftliche Abhandlungen Eingang fand. Dialektbezogene Erörterungen der Anredeformen existieren überhaupt nur vereinzelt und stellen selten pragmatische Überlegungen in den Mittelpunkt. Die vorliegende Arbeit versucht daher pragmatische Aspekte in den Vordergrund zu stellen und sich dem Thema in der Auseinandersetzung mit einigen ausgewählten Diskussionsbeiträgen der Sprachwissenschaft, insbesonders der Soziolinguistik, behutsam, aber überaus wachsam zu nähern. Ausgangspunkt bildet der bereits zitierte Aufsatz von Brown und Gilman, The Pronouns of Power and Solidarity, der in der Auseinandersetzung mit der Thematik nicht unerwähnt bleiben darf. Neben der Analyse und Gegenüberstellung verschiedener Standpunkte der Sprachwissenschaft, soll eine eigene, unter deutschsprachigen Studenten durchgeführte Studie, einige interessante Hinweise zum gegenwärtigen Sprachverhalten dieser Altersgruppe liefern. Ein weiterer Teilbereich dieser Arbeit befasst sich mit den Besonderheiten der Anredepronomen im Alemannischen. Als Basis für die Auseinandersetzung mit syntak4 tischen, morphologischen, aber auch die Pragmatik betreffenden Eigenheiten des Alemannischen, dient dem Autor dieser Arbeit sein eigener Dialekt und Dialektgebrauch, sowie Beobachtungen von Dialektsprechern im Raum Feldkirch und Laiblachtal.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

2008

eBook 2008 Cover

The Archiv für Geschichte des Buchwesen contains academic articles and source editions, and covers all subjects connected with books and their history. Besides reviews, vol. 62 will probably contain ...

Reformpoetik

eBook Reformpoetik Cover

The obvious gaps in standardisation in German baroque poetics are partially filled by poetological prefaces. Despite this, however, taught genre norms remain quite tentative. This absence of binding ...

Buch 1-12

eBook Buch 1-12 Cover

In 1350, the Italian humanist and poet Francesco Petrarca  decided to form a collection of all his correspondence. The letters deal with multifarious topics, switch between narration and ...

Medizinische Schreibweisen

eBook Medizinische Schreibweisen Cover

The volume examines the interrelationships between the history of medicine and literature from the 17th until the 19th centuries. The papers in the volume analyse these interrelationships using the ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...