Sie sind hier
E-Book

Anwendungsmöglichkeiten der Ziffernanalyse in der Prüfungspraxis mit Schwerpunkt auf Benford's Law

eBook Anwendungsmöglichkeiten der Ziffernanalyse in der Prüfungspraxis mit Schwerpunkt auf Benford's Law Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2003
Seitenanzahl
87
Seiten
ISBN
9783832471866
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
74,00
EUR

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Diese Arbeit befasst sich mit den Anwendungsmöglichkeiten der Ziffernanalyse bei der externen oder internen Prüfung aller möglichen Finanz- und Geschäftsdaten. Da Benford’s Law erst seit kurzem Verbreitung findet, werden in den ersten Kapiteln dieser Arbeit die Grundlagen dieser Methode dargestellt: Definition und Voraussetzungen dieses Gesetzes. Nach einem Überblick über die mit heutiger Technik möglich gewordenen Anwendungen im nächsten Kapitel folgen als Gegenüberstellung die Fälle, die keine Anwendung zulassen. Den Hauptteil bildet die genaue Beschreibung der einzelnen Prüfungshandlungen, also der Tests, mit deren Hilfe die Daten analysiert werden: die allgemeineren Tests, die spezielleren und fortgeschrittene Anwendungsmöglichkeiten. Da Ziffernanalyse ohne moderne Rechner undenkbar ist, wird im nächsten Kapitel auf Benford-Software eingegangen. Danach wird anhand von Beispielen mit gesteigertem „Schwierigkeitsgrad“ gezeigt, wie lang Benford mithalten kann und ob es den „perfekten Betrug“ gibt, dem selbst er nicht auf die Schliche kommt. Abschließend wird ein Weg vorgezeigt, wie der Prüfer seine Ergebnisse zu Bericht bringen kann. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1PROBLEMSTELLUNG UND AUFBAU DER ARBEIT1 2BENFORD'S LAW2 2.1EINLEITUNG2 2.2DEFINITION3 2.3ENTWICKLUNG VON THEORIE UND ANWENDUNGEN4 2.4ERKLÄRUNG6 2.5EIGENSCHAFT DER SKALIERUNGSINVARIANZ8 2.6VORAUSSETZUNGEN10 2.6.1Logische Voraussetzungen10 2.6.2Technische Voraussetzungen11 3ÜBERBLICK ÜBER DIE ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN12 3.1ÜBERPRÜFUNG NACH MÖGLICHEN FEHLERN12 3.1.1Schätzungsfehler12 3.1.2Doppelzahlungen13 3.1.3Fehler bei der Dateneingabe13 3.1.4Systemumstellung13 3.2ÜBERPRÜFUNG AUF BETRUG14 3.2.1Scheckfälschungen14 3.2.2Kundenrückerstattungen14 3.3AUFDECKUNG VON MANIPULATION14 3.4UNZULÄNGLICHKEIT DER PROZESSE (PROZESSINEFFIZIENZEN)15 3.5UMGEHUNG VON LIMITS15 3.6ÜBERPRÜFUNG DER PLANUNGSRECHNUNG17 3.7ANWENDUNG BEI UNTERNEHMENSANALYSEN17 4WANN MAN BENFORD'S LAW NICHT ANWENDEN KANN18 4.1GLEICHMÄßIGE VERTEILUNGEN18 4.2ZAHLEN MIT FESTEN EINSCHRÄNKUNGEN18 4.3ORDNUNGSZAHLEN19 4.4KLEINE GRUNDGESAMTHEITEN20 4.5NATÜRLICHE URSACHEN FÜR ANOMALIEN21 4.6WEITERE SCHWÄCHEN VON BENFORD'S LAW21 5DURCHFÜHRUNG DER ÜBERPRÜFUNG24 5.1VORBEREITEN DER DATEN24 5.2DIE FÜNF TESTS26 5.2.1Test der ersten Ziffer26 5.2.1.1Der First-Digit-Test - Theoretischer Teil26 5.2.1.2Fallbeispiel: Scheckbetrug in Arizona28 5.2.2Test der ersten beiden [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Rechnungswesen - Controlling - Finanzwesen

Human Capital Management

eBook Human Capital Management Cover

Jedes Unternehmen beteuert, wie wichtig ihm seine Mitarbeiter sind. Man verkündet stolz, dass die Mitarbeiter der wichtigste Faktor sind und sie somit einen großen Wert haben, denn ohne sie wären ...

Segmentberichterstattung

eBook Segmentberichterstattung Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Das externe ...

Weitere Zeitschriften

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Tipps und Hinweise zu Steuern, Gebühren, Beiträgen. Weitere Themenbereiche: Staatsverschuldung, Haushaltspolitik und Sozialversicherung. monatliche Mitgliederzeitschrift Der Bund der Steuerzahler ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige flächendeckende ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...