Sie sind hier
E-Book

Anwendungsprobleme der geplanten Regelungen des IASC zur Bilanzierung latenter Steuern in Deutschland

eBook Anwendungsprobleme der geplanten Regelungen des IASC zur Bilanzierung latenter Steuern in Deutschland Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
1999
Seitenanzahl
58
Seiten
ISBN
9783832413767
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Problemstellung: In den letzten Jahren hat die Rechnungslegung eine bisher nicht gekannte Internationalisierung erfahren. Ausgelöst wurde diese Entwicklung durch die Zielsetzung, Jahresabschlüsse international anerkennen zu lassen und vergleichbar zu machen und es so den Unternehmen zu ermöglichen, weltweit Kapitalmärkte für ihre Bedürfnisse in Anspruch zu nehmen. Das International Accounting Standard Committee (IASC), eine 1973 gegründete internationale Vereinigung von Wirtschaftsprüferverbänden sowie Berufsgruppen aus dem Bereich des internen und externen Rechnungswesens, ist an diesem Prozeß maßgeblich beteiligt. Ein zentrales Ziel dieser Privatorganisation ist die Entwicklung internationaler Rechnungslegungsstandards sowie deren weltweite Anerkennung und Anwendung. Die Bedeutung des IASC wird dadurch unterstrichen, daß 1995 bereits sieben deutsche Unternehmen freiwillig einen Jahresabschluß nach den International Accounting Standards (IAS) aufgestellt haben.. In Kürze soll ein 1994 erstmals vom IASC veröffentlichter und mittlerweile mehrfach überarbeiteter Entwurf zur Bilanzierung latenter Steuern, der Exposure Draft E49, rechtskräftig werden und den bisher gültigen IAS 12 ablösen. Dieser Entwurf orientiert sich sehr stark an der entsprechenden US-amerikanischen Regelung, dem Financial Accounting Standard (FAS) 109, 'Accounting for Income Taxes'. Latente Steuern entstehen hauptsächlich, wenn erfolgswirksame Geschäftsvorfälle in der Handelsbilanz und in der Steuerbilanz zu unterschiedlichen Zeitpunkten erfaßt werden und sich dadurch zeitlich begrenzte Abweichungen zwischen dem handelsrechtlichen und dem steuerrechtlichen Ergebnis ergeben, welches für die Berechnung der Steuerschuld gegenüber dem Fiskus herangezogen wird. Die Berechnung latenter Steuern erfolgt, indem man die Differenz aus handelsrechtlichem und steuerrechtlichem Gewinn mit dem jeweiligen Steuersatz multipliziert. Positive Beträge führen zu passivischen latenten Steuern (effektive Steuerschuld in der Steuerbilanz < fiktive Steuerschuld in der Handelsbilanz) und negative Beträge zu aktivischen latenten Steuern (effektive Steuerschuld in der Steuerbilanz > fiktive Steuerschuld in der Handelsbilanz). Zwischen Handels- und Steuerbilanzgewinn können drei Arten von Differenzen auftreten: permanente, quasi-permanente sowie zeitlich begrenzte. Zeitlich begrenzte Differenzen (timing/temporary differences) treten auf, wenn Aufwendungen und Erträge in der [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Rechnungswesen - Controlling - Finanzwesen

Logistische Kennzahlensysteme

eBook Logistische Kennzahlensysteme Cover

Dieses Buch beschäftigt sich mit der Erstellung und Strukturierung eines Kennzahlensystems für die Logistik eines Lebensmittelhandels. Aufgrund von Empfehlungen in der Literatur und dem teilweisen ...

Human Capital Management

eBook Human Capital Management Cover

Jedes Unternehmen beteuert, wie wichtig ihm seine Mitarbeiter sind. Man verkündet stolz, dass die Mitarbeiter der wichtigste Faktor sind und sie somit einen großen Wert haben, denn ohne sie wären ...

Latente Steuern nach IAS 12

eBook Latente Steuern nach IAS 12 Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen ...

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...