Sie sind hier
E-Book

Apothekerland

Was Kunden endlich wissen sollten! Ein Insider berichtet.

eBook Apothekerland Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2013
Seitenanzahl
188
Seiten
ISBN
9783732275410
Format
ePUB
Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
8,99
EUR

Apothekerland Was Kunden endlich wissen sollten! In Deutschland gibt es auffallend viele Apotheken. Wären diese nicht lukrativ, so gäbe es sie nicht. Einige Apotheker verdienen mehr als Ärzte - immer noch. Das Personal, PTA und PKA, sind in den untersten Lohngruppen bundesweit, meist schlecht behandelt und gehen alle als Rentner in die Altersarmut. Inzwischen gibt es Personalmangel in diesen Berufen und auch das Niveau läßt deutlich nach. Aber kein Grund die Tarife zu erhöhen! Dass Apotheker noch ganz weit oben im Ansehen stehen bei Befragungen, ist nicht erstaunlich. Wer weiß denn schon, was wirklich abläuft? X. Anonyma lebt in Berlin. Und hat in diversen Apotheken in Berlin und im Bundesgebiet gearbeitet.

Anonyma hat lange Zeit in diversen Apotheken in unterschiedlichen Gegenden gearbeitet. Auch einige Jahre in der Pharmaindustrie als Pharmareferentin. Und verfügt, wie man sich denken kann, über ein reifes Alter und viel berufliche und menschliche Erfahrung, um gut beobachten und beurteilen zu können. \Ich veröffentliche anonym, da es mir nicht wichtig ist, hier meinen Namen stehen zu sehen und weil ich einfach nur aufklären möchte. Und mich selbst auch ein bisschen beschützen.\, so die Autorin.

Kaufen Sie hier:

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges internationale Politik

Armutspolitik in der EU

eBook Armutspolitik in der EU Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Wirtschaftsuniversität Wien, Veranstaltung: Sozialpolitik - Armut in Europa, Sprache: ...

Ich entschuldige mich

eBook Ich entschuldige mich Cover

Willy Brandts Kniefall 1970 vor dem Mahnmal für die Opfer des Warschauer Ghettos ist unvergessen. Die symbolische Geste der Buße beeindruckte in ihrer Eindringlichkeit die ganze Welt. Sie bleibt ...

Tiere in der Kunst

eBook Tiere in der Kunst Cover

Schon seit den frühesten Anfängen der Kultur des Menschen spielen auch Tiere in der Kunst eine große Rolle. Beginnend bei den steinzeitlichen Höhlenmalereien, wie z. B. in der Grotte Chauvet in ...

Somnia

eBook Somnia Cover

»Meine Tage sind ein wüstes Ankämpfen gegen die Zeit.« Walter Kempowski Mit seinem vielbändigen 'Echolot' fand Walter Kempowski eine literarische Form für das kollektive Gedächtnis. Darin ...

Queer Dating

eBook Queer Dating Cover

„Liebliches Herz sucht passende Herzkammer“ – Für Millionen von Menschen ist das Internet als Kontaktbörse inzwischen unentbehrlich geworden. Zur Gruppe derer, die ...

Weitere Zeitschriften

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...