Sie sind hier
E-Book

Arbeit an der Geschichte

Wie viel Theorie braucht die Geschichtswissenschaft?

AutorJörg Baberowski, David Feest, Jens Hacke, Vincent Houben, Priska Jones, Ruth Schilling
VerlagCampus Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl155 Seiten
ISBN9783593408552
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis20,99 EUR
Die Beiträge des Bandes widmen sich der umfassenden Frage, was die Theorie für die Geschichtsschreibung leisten kann. Brauchen Historiker überhaupt Theorien? Und welche Rolle spielen speziell Theorien von Repräsentation in der Geschichtswissenschaft? Es kommen unter anderem Autoren zu Wort, die an historischen Fallbeispielen zeigen, was mit Theorien anzufangen ist und wie Geschichten erzählt werden müssen, die sich auf die Theorie berufen.

Jörg Baberowski ist Professor für Geschichte Osteuropas an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Was sind Repräsentationen sozialer Ordnungen im Wandel? Anmerkungen zu einer Geschichte interkultureller Begegnungen – Jörg Baberowski8
Repräsentationen und Konstruktionen: Wie viel Erkenntnistheorie braucht die Geschichtswissenschaft? – David Feest20
Wandel und seine Repräsentation – Matthias Pohlig38
Visuelle Repräsentationen im politischen Kontext: Formen und Funktionen – Priska Jones64
Kollektive Identität ohne Differenz und Repräsentation: Jürgen Habermas in der Diskussion – Jens Hacke80
Kollektive Identität – Repräsentationen von Kollektiven: Zwei Modelle zur Erfassung von Gruppenprojektionen in der Frühen Neuzeit? – Ruth Schilling102
Brauchen Historiker Theorien? Erfahrungen beim Verfassen von Texten – Jörg Baberowski118
Schreibweisen und Theorien der außereuropäischen Geschichte am Beispiel Südostasiens – Vincent Houben130
Autorinnen und Autoren156

Weitere E-Books zum Thema: Kulturgeschichte: Politik

Geisteswissenschaftler II.

E-Book Geisteswissenschaftler II.

Berlin besitzt eine bedeutende wissenschaftliche und geistesgeschichtliche Tradition - und zwar nicht erst seit Gründung der vormaligen Friedrich-Wilhelms-Universität im Jahr 1810, der Vorläuferin ...

Vom Rhein an den Jordan

E-Book Vom Rhein an den Jordan

Tradierte Verbindungen, traumatisierende Erinnerungen: Israels gespaltenes Verhältnis zur deutschen Geschichte. Nur eine Minderheit der jüdischen Bevölkerung Israels stammt aus Deutschland, ...

Sankt Petersburg

E-Book Sankt Petersburg

Sankt Petersburg war einst Zarenresidenz und Hauptstadt des riesigen Russischen Reiches. Im 20. Jahrhundert war es Schauplatz von Ereignissen, die die ganze Welt erschütterten. Ihre Spuren sind ...

Die Welt der Mumien

E-Book Die Welt der Mumien

Die ältesten Mumien sind rund 9000 Jahre alt, zu den jüngsten gehören etwa Lenin oder Evita Peron. Der renommierte Mumienforscher Albert Zink erläutert in anschaulicher Weise die verschiedenen ...

Weitere Zeitschriften

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...