Sie sind hier
E-Book

Arbeiten mit Dialysepatienten

Praxisbuch für Fachpersonal

AutorChristina Sokol, Uwe Hoppenworth
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2006
Seitenanzahl166 Seiten
ISBN9783540295105
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis6,99 EUR

Dialysepatienten gelten bei Angehörigen der medizinischen Berufe als schwierig. Die Arbeit mit den chronisch kranken Patienten stellt Anforderungen an das Dialysefachpersonal, auf die es in der Regel nicht vorbereitet ist. Neben der komplexen Erkrankung, sind es vor allem psycho-soziale Begleitumstände, die die besondere Situation dieser Patienten ausmachen. Psychosoziale Kompetenz ist eine notwendige Ergänzung medizinisch-technischer Maßnahmen. Auf der Basis ihrer langjährigen Arbeit als Fachweiterbildungsdozenten und Supervisoren in der (Dialyse-)Praxis, geben die Autoren Pflegenden, Arzthelferinnen und Ärzten eine praktische Anleitung.



Christina Sokol: Dipl. MA. Psychologin, Therapeutin, Supervision

Dr. Uwe Hoppenworth: Supervisor, Psychodramaleiter

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort5
Vorwort6
Intention des Buches7
Inhaltsverzeichnis9
1 Als Fachpflegekraft in der Dialyse: Ansprüche und Kompetenzen12
2 Dialyse als Institution17
Organisationsformen18
Die Dialysestation – ein komplexes System22
Berufsgruppen in der Dialyse25
3 Der Dialysepatient – ein chronisch kranker Mensch27
Dialysepflichtig: Der Sturz aus der28
Selbstverständlichkeit28
Lebensqualität chronisch Kranker34
4 Krankheitsbewältigung von Dialysepatienten41
Die Situation des Dialysepatienten42
Angst als ständiger Begleiter48
Der Shunt49
Regression: Zurück in die Vergangenheit52
– oder: Wenn Krisen zur Umkehr zwingen52
Das Phänomen der Übertragung55
Aggression: Der Patient zwischen56
Verzweiflung und Wut56
Depression: Rückzug und Schutz62
5 Essen und Trinken: Mehr als nur Nahrungsaufnahme67
Ernährungspsychologie69
Essgewohnheiten und Lebensqualität70
Programme zur interaktiven79
Ernährungsplanung von Dialysepatienten79
6 Dialyse und Familie80
7 Beziehungsgestaltung mit Dialysepatienten85
Gelungene Beziehungsarbeit: Was ist das?86
Bedeutung von Authentizität, Empathie und88
Wertschätzung88
Ziel der Beziehungsarbeit:94
Die Selbstverantwortung des Dialysepatienten94
Chronisch krank oder bedingt gesund?96
8 Der neue Patient in der Dialyse104
Die erste Begegnung105
Leitfaden für das Erstgespräch110
Visualisierung von Informationen111
9 Der »chronisch schwierige« Patient114
Merkmale des »schwierigen« Patienten116
Wahrnehmungsweisen –120
und ihre Auswirkungen120
10 Worüber man sprechen sollte: Schwierige Themen in der Dialyse123
Geschlechterrollen: Geschlechtsneutralität124
in der Dialyse gibt es nicht!124
Du oder Sie? Formen der Ansprache125
Mangelnde Hygiene125
Dialysieren – ohne Zustimmung des Patienten126
Ausländische Patienten126
11 Zwischen Hinwendung und Abgrenzung in der Betreuung128
Feed-back – »Ich« im Spiegel der anderen132
Das Burn-out-Phänomen137
Arbeit im Team: Arbeitsteilung138
und Unterstützung138
12 Beratung141
Patientenorientierte Beratungsarbeit142
Wie Beratungsgespräche geplant147
und durchgeführt werden147
13 Dialyse und Soziales: Sozialrechtliche Handlungskompetenz im Dialysealltag (Stand 01.01.2005)150
Die Rechte von Menschen151
mit Nierenerkrankungen151
Patientenbeispiele aus der Dialysepraxis153
Literaturverzeichnis159
Stichwortverzeichnis165

Weitere E-Books zum Thema: Pflege - Heilberufe - Betreuung - Altenpflege

Sozialmedizin in der Sozialarbeit

E-Book Sozialmedizin in der Sozialarbeit
Forschung für die Praxis Format: PDF

Die Sozialmedizin innerhalb der Sozialarbeit beschäftigt sich in Forschung und Praxis insbesondere mit Fragen von Gesundheit und Krankheit sowie der Gesundheits- versorgung sozial benachteiligter…

Sozialmedizin in der Sozialarbeit

E-Book Sozialmedizin in der Sozialarbeit
Forschung für die Praxis Format: PDF

Die Sozialmedizin innerhalb der Sozialarbeit beschäftigt sich in Forschung und Praxis insbesondere mit Fragen von Gesundheit und Krankheit sowie der Gesundheits- versorgung sozial benachteiligter…

Rheuma-Funktionstraining

E-Book Rheuma-Funktionstraining
Grundkurs Format: PDF

Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung leidet an Rückenschmerzen, die sich zum Teil durch ein wiederholtes Funktionstraining vermeiden oder zumindest reduzieren lassen. Professor Reinhard…

Rheuma-Funktionstraining

E-Book Rheuma-Funktionstraining
Grundkurs Format: PDF

Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung leidet an Rückenschmerzen, die sich zum Teil durch ein wiederholtes Funktionstraining vermeiden oder zumindest reduzieren lassen. Professor Reinhard…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

e-commerce magazin Die Redaktion des e-commerce magazin versteht sich als Mittler zwischen Anbietern und Markt und berichtet unabhängig, kompetent und kritisch über ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...