Sie sind hier
E-Book

Arbeitsweise von Werbeagenturen. Ablaufprozesse, Arbeitsbereiche und Positionen

eBook Arbeitsweise von Werbeagenturen. Ablaufprozesse, Arbeitsbereiche und Positionen Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2016
Seitenanzahl
15
Seiten
ISBN
9783668256750
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Public Relations, Werbung, Marketing, Social Media, Internationale Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur gGmbH, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Seminararbeit wird die Branche der Werbeagenturen näher unter die Lupe genommen. Dabei werden die Entwicklungen hin zu der heutigen, komplexen Werbelandschaft dargestellt und beschrieben. Danach werden aus Mikrosicht die Ablaufprozesse einer klassischen, modernen Werbeagentur erläutert. Da den Mitarbeitern eine hohe Relevanz für den Unternehmenserfolg zukommt, werden alle Berufe vorgestellt, die am Erstellungsprozess der Leistung beitragen. Auch Kooperationen mit externen Dienstleistern werden dabei in Betracht gezogen. Da sich in den letzten Jahren deutliche Trends innerhalb der Werbebranche abzeichnen, die mitunter Gefahren und Veränderungen für die bestehenden Agenturen mit sich bringen können, wird dieses Thema ebenfalls aufgegriffen. Dazu gehört ein grober Ausblick, wie die Branche sich in den nächsten Jahren weiterentwickeln könnte. 'Wenn eine Agentur nicht überzeugend für sich selber wirbt, dann sollte sie lieber nicht für meine Marke werben', Zitat von Ralf Heeke, Marketingleiter von SAP. Neben der Vermarktung der Kundenmarken ist für eine Werbeagentur auch die Pflege der eigenen Marke besonders wichtig. Kunden, die auf der Suche nach einer neuen Werbeagentur sind, können sich meistens anhand der Internetseite der Agentur bereits ein Bild machen, ob die Agentur es geschafft hat sich überhaupt selbst zu vermarkten und ihre Alleinstellungsmerkmale herauszustellen. Geringe Einstiegshürden sorgen für viele Neugründungen innerhalb der Werbebranche. Allerdings kommen nicht nur viele Werbeagenturen, sondern es gehen auch viele wieder. Für den Erfolg und die langfristige Etablierung auf dem Markt sind deshalb die Mitarbeiter entscheidend, die den Output für den Kunden liefern und die Agentur kaufmännisch führen. Aus diesem Grund weisen Werbeagenturen eine hohe Nachfrage nach qualifizierten Mitarbeitern auf.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Corporate Identity

eBook Corporate Identity Cover

Aufbau einer einzigartigen Unternehmensidentität Leitbild und Unternehmenskultur Image messen, gestalten und überprüfen Was gehört zu einer integrierten Kommunikation? Der Autor ...

Multi-Level-Marketing

eBook Multi-Level-Marketing Cover

Direktvertriebe und Multi-Level-Marketing-Unternehmen sind auf dem Vormarsch. Während die Produkte großer Unternehmen durchaus bekannt sind, ist das Wissen darüber, wie diese ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...