Sie sind hier
E-Book

Aspekte des Demokratiediskurses der späten 1960er Jahre

Konstellationen - Kontexte - Konzepte

AutorHeidrun Kämper
VerlagWalter de Gruyter GmbH & Co.KG
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl356 Seiten
ISBN9783110263435
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis129,95 EUR

This study brings linguistic history and contemporary history together. Using the tools of discourse analysis it examines the linguistic quality of upheaval in the critical discourse of the late 1960s and considers the concepts of democracy represented in this discourse. The critical theory of the Frankfurt School serves as the point of reference in which these concepts are based. The book is aimed not only at linguists but also at historians and sociologists.



Heidrun Kämper, Universität Mannheim.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhalt8
1 Vorläufiger Zugang: Diskursanlässe14
2 Die späten 1960er Jahre als Gegenstand der Sprachwissenschaft26
3 Diskurssemantik: Kontexte und Konzepte32
3.1 Topik – Beteiligte – Texte34
3.2 Vom Wort im Kontext zum Konzept – Diskurssemantik als Konzeptgeschichte45
4 Identifizieren: Die Diskursbeteiligten als Redegegenstand54
4.1 Das Generationenstereotyp58
4.2 Das politische Stereotyp66
4.2.1 Anspruch und Verweigerung82
4.2.2 Stigmatisierung: „Das Gespenst des Faschismus“97
4.2.3 Tabuisierung: „Juden der Gesellschaft“111
5 Kritisieren: Kritik als Philosophie und Lebensform118
5.1 Kommunikationskritik und kommunikative Praxis126
5.2 Sprachkritik und Kritik der Sprachkritik138
6 Entdemokratisieren: Das Faschismussyndrom158
6.1 Enthistorisieren – Analogisieren165
6.2 Kategorisieren: „Der autoritäre Staat“175
6.3 Spezifizieren: Der Staat als „Gewaltmaschinerie“182
6.4 Aspektualisierung: Die „manipulierte Gesellschaft“195
6.5 Abstrahieren: Das System204
7 Legitimieren: Aufhebung des Praxisdefizits212
7.1 „Demokratischer Widerstand“ oder „Spiel mit dem Terror“?224
7.2 „Aufklärung der Massen“ oder „euphemisierende Camouflage“?226
7.3 „Legitimer Druck von unten“ oder „aggressive Willenskundgabe“?235
7.3.1 Gewaltlosigkeit: „Unsere Gewalt “ – unbewaffnete Leiber“239
7.3.2 Politische Gewalt: „Demonstrative und provokatorische Gegengewalt“246
7.3.3 Manifeste Gewalt: „Propaganda der Tat“249
8 Modellieren: Partizipationsdemokratien264
8.1 Pädagogisieren: Theodor W. Adorno – „Der mündige Mensch“282
8.2 Idealisieren: Jürgen Habermas – „Herrschaftsfreier Dialog“288
8.3 Radikalisieren: Rudi Dutschke/SDS – „Direkte Rätedemokratie“295
9 Demokratie – Diskurssemantische Umbruchkonstellationen312
9.1 Thema – Demokratie als Praxis und Vorstellung314
9.2 Beteiligte – Der kritische Diskurs als Soziolekt315
9.3 Konzeptionen – Kontextuell-semantische Familienbande323
10 Fazit328
11 Bibliografie332
11.1 Quellenverzeichnis332
11.1.1 Sammlungen332
11.1.2 Primärquellen332
11.2 Linguistische Sekundärliteratur und Hilfsmittel344
11.3 Historiografische und sonstige Sekundärliteratur352

Weitere E-Books zum Thema: Deutschland - Historie - Geschichte

Öffentliche Finanzen und Finanzpolitik in Berlin 1945-1961

E-Book Öffentliche Finanzen und Finanzpolitik in Berlin 1945-1961
Eine vergleichende Untersuchung von Ost- und West-Berlin (mit Datenanhang 1945-1989) - Veröffentlichungen der Historischen Kommission zu BerlinISSN 88 Format: PDF

Die 'Historische Kommission zu Berlin' betreibt die Erforschung der Landesgeschichte und der Historischen Landeskunde Berlin-Brandenburgs bzw. Brandenburg-Preußens in Form von…

Blockadebuch

E-Book Blockadebuch
Leningrad 1941-1944 Format: ePUB

Erstmals unzensiert: 'eine ergreifende Dokumentation über die Leningrader Blockade' Ingo Schulze. Als Ales Adamowitsch und Daniil Granin 1974 begannen, Überlebende der 900 Tage andauernden Blockade…

Deutsches Verfassungsrecht 1806 - 1918

E-Book Deutsches Verfassungsrecht 1806 - 1918
Eine Dokumentensammlung nebst Einführungen, 3. Band: Berg und Braunschweig Format: PDF

Der Band dokumentiert das Verfassungsrecht des Großherzogtums Berg und des Herzogtums Braunschweig nahezu lückenlos. Dabei werden die historischen Verfassungsdokumente aus rechtlicher, zeitlicher,…

Deutsches Verfassungsrecht 1806 - 1918

E-Book Deutsches Verfassungsrecht 1806 - 1918
Eine Dokumentensammlung nebst Einführungen, 3. Band: Berg und Braunschweig Format: PDF

Der Band dokumentiert das Verfassungsrecht des Großherzogtums Berg und des Herzogtums Braunschweig nahezu lückenlos. Dabei werden die historischen Verfassungsdokumente aus rechtlicher, zeitlicher,…

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...