Sie sind hier
E-Book

Ausgestaltung des Wertschöpfungsprozesses von Online-Nachrichten

AutorJeong-Soo Kang
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl226 Seiten
ISBN9783834960269
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR
Jeong-Soo Kang stellt vier Analysemodelle für den Wertschöpfungsprozess in der Online-Welt dar und analysiert auf der Basis des Konzepts 'two-sided markets' die Preisstruktur des Konsummarktes von Online-Nachrichten.

Dr. Jeong-Soo Kang promovierte bei Prof. Michael Hutter am Lehrstuhl für Theorie der Wirtschaft und ihrer Umwelt der Universität Witten/Herdecke.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort7
Inhaltsverzeichnis8
Abbildungsverzeichnis12
Tabellenverzeichnis14
1. Einleitung15
1.1 Problemstellung15
1.2 Forschungsfragen und Zielsetzungen16
1.3 Forschungsmethodik: der qualitative Forschungsansatz18
1.4 Aufbau der Arbeit20
2. Theoretische Grundlagen22
2.1Wertschöpfungsprozess22
2.1.1 Begriffe: Wertschöpfung und Wertschöpfungsprozess22
2.1.2 Vier Modelle des Wertschöpfungsprozesses25
2.1.3 Überblick: Einordnung von vier Wertschöpfungsprozessmodellen34
2.2 Zweiseitige Märkte als Hilfskonzept zur Strukturidentifizierung des Online-Nachrichtenmarkts35
2.2.1 Netzwerkeffekte bzw. -externalitäten37
2.2.2 Zweiseitige Märkte40
2.2.3 Die optimale Preisstruktur auf zweiseitigen Märkten44
2.2.3.1 Kanonisches Modell von Rochet/Tirole (2004 2006)446.2.3.22.2.3.2 Modell von Armstrong (2006): Plattform-Konkurrenz49
3. Neue Entwicklungen im Web: Offene Hyperlink-Struktur vonMedieninhalten und deren neue Distributionsintermediäre54
3.1 Metadaten und Medieninhalte54
3.1.1 Metadaten54
3.1.1.1 Begriff und Eigenschaften55
3.1.1.2 Allgemeine Funkionen von Metadaten60
3.1.1.3 Neue Einsatz- und Nutzenpotenziale von Metadaten im Web63
3.1.2 Medieninhalt65
3.1.2.1 Begriffsabgrenzung und -einordnung66
3.1.2.2 Begriffserweiterungen des Medieninhalts mit der Entwicklung des Web71
3.2 Vernetzung im Web75
3.2.1 Vernetzung von Medieninhalten75
3.2.1.1 Der laufende Vernetzungsprozess des Web75
3.2.1.2 Hyperlink-Struktur und Vernetzungsprozess im Web76
3.2.1.3 Strukturänderung durch Nutzer-Partizipation: Social-Bookmarking81
3.2.2 Person-vermittelte Bindungen zwischen Medieninhalten88
3.2.2.1 Das manuelle Klassifikationsschema: Taxonomie88
3.2.2.2 Die manuelle Indexierung zum Mitmachen: Soziales Tagging90
3.2.2.3 Schwache Bindungen über Tags und Nutzer93
3.2.3 Vernetzte Erstellung und Verwendung von Medieninhalten96
3.2.3.1Web APIs: Technische Grundlage für die Vernetzung inhomogenerWebdienste96
3.2.3.2 Mashups: Bricolage zur Erschließung der Lücken zwischen Webangeboten101
3.3 Distribution vernetzter Medieninhalte105
3.3.1 Überlappend vernetzter Distributionsraum für Medieninhalte105
3.3.1.1 Definitionen und strukturelle Merkmale von Blog und Blogosphäre105
3.3.1.2 Referenznetzwerke durch Trackbacks110
3.3.1.3 Aufmerksamkeit und deren Power-Law-Verteilung in der Blogosphäre113
3.3.2 RSS-Feed: Neue Content-Syndikation im Web117
3.3.2.1 RSS: Standard-Dateiformat, das Medieninhalten Flügel verleiht118
3.3.2.2 Abonnement via RSS-Feed: Auf Nutzeraktivitäten basierendesPull-Verfahren119
3.3.2.3 Erweiterter RSS-Reader: individuelle Content-Syndikation122
3.3.3 Distributionsintermediäre: „Show me something interesting”124
3.3.3.1 Vier Grundtypen der Distributionsintermediäre125
3.3.3.2 Funktionen der Distributionsintermediäre131
4. Online-Nachrichten und deren Nutzungs- sowie Angebotsentwicklungen132
4.1 Begriffsbestimmung: Nachrichten und Online-Nachrichten132
4.2 Nutzungs- und Angebotsentwicklung von Online-Nachrichten133
4.2.1 Nutzungs- und Angebotsentwicklung von Online-Nachrichten in den USA133
4.2.2 Nutzungs- und Angebotsentwicklung von Online-Nachrichten in Südkorea136
4.2.3 Nutzungs- und Angebotsentwicklung von Online-Nachrichten inDeutschland139
5. Fallstudie: Analyse des Distributionspatterns von Online-Nachrichten142
5.1 Auswahl und Aufbau der Fallstudie142
5.2 NYTimes.com143
5.3 News.Naver.com148
5.4 Video-Nachrichtenangebot von MSNBC.com152
5.5 Fazit der Fallstudie153
6. Die Ausgestaltung des Wertschöpfungsprozesses von Online-Nachrichten155
6.1 Hauptakteure: Online-Nachrichten-Plattformen und Nutzer156
6.2 Die Online-Nachrichten-Plattform als Publikationsplattform160
6.3 Die Online-Nachrichten-Plattform als Interaktivitätsplattform169
6.4 Distributionsprozess von Online-Nachrichten175
6.5 Monetarisierungsmechanismus von Online-Nachrichten180
6.6 Exkurs: Spannungsverhältnis von Nachrichtenplattformen erster und zweiterOrdnung auf dem südkoreanischen Online-Nachrichtenmarkt186
7. Der Online-Nachrichtenmarkt als „Zweiseitige Märkte“189
7.1 Basismodell190
7.1.1 Modellannahmen190
7.1.1.1 Marktstruktur und Nachrichtenplattformen190
7.1.1.2 Werbekunden192
7.1.1.3 Nutzer193
7.1.3 Implikationen197
7.2 Erweitertes Modell mit dem Multi-Homing beider Marktseiten198
7.2.1 Modifizierte Modellannahmen198
7.2.1.1Werbekunden und Nachrichtenplattformen198
7.2.1.2 Nutzer199
7.2.2 Gleichgewichtsanalyse202
7.2.3 Implikationen203
8. Zusammenfassung und Ausblick205
8.1 Zusammenfassende Betrachtung205
8.2 Ausblick208
Literaturverzeichnis209

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Wettlauf um die Frauen

E-Book Wettlauf um die Frauen
Der Bankkunde der Zukunft ist weiblich Format: PDF

Der Kunde von morgen ist Königin. Die wichtigsten Kunden sind weiblich. Frauen treffen heute rund 80 Prozent der Entscheidungen über die Gesamtkaufkraft in Deutschland. Damit sind Kundinnen längst…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der Gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal: Die Alterspyramide steht kopf, es fehlt der Nachwuchs und wir werden immer älter. Daher ist es unbedingt notwendig, für…

Versicherer im Internet

E-Book Versicherer im Internet
Statuts, Trends und Perspektiven Format: PDF

Seit die ersten deutschen Versicherer 1995 online gingen, hat sich viel getan: Bunte Bilderwelten und der E-Commerce-Hype sind inzwischen vergessen. Das Internet ist heute bei allen marktrelevanten…

Kunden gewinnen und binden

E-Book Kunden gewinnen und binden
Mehr verkaufen durch innovatives Marketing Format: PDF

"Versicherungen, Finanz- und Vermögensberatung kann man nicht anfassen. Es sind abstrakte Leistungen. Die Kunden erhalten weder eine Garantie, noch ein Umtauschrecht. Deshalb gelten für die…

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...