Sie sind hier
E-Book

Ausgestaltung des Wertschöpfungsprozesses von Online-Nachrichten

AutorJeong-Soo Kang
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl226 Seiten
ISBN9783834960269
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR
Jeong-Soo Kang stellt vier Analysemodelle für den Wertschöpfungsprozess in der Online-Welt dar und analysiert auf der Basis des Konzepts 'two-sided markets' die Preisstruktur des Konsummarktes von Online-Nachrichten.

Dr. Jeong-Soo Kang promovierte bei Prof. Michael Hutter am Lehrstuhl für Theorie der Wirtschaft und ihrer Umwelt der Universität Witten/Herdecke.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort7
Inhaltsverzeichnis8
Abbildungsverzeichnis12
Tabellenverzeichnis14
1. Einleitung15
1.1 Problemstellung15
1.2 Forschungsfragen und Zielsetzungen16
1.3 Forschungsmethodik: der qualitative Forschungsansatz18
1.4 Aufbau der Arbeit20
2. Theoretische Grundlagen22
2.1Wertschöpfungsprozess22
2.1.1 Begriffe: Wertschöpfung und Wertschöpfungsprozess22
2.1.2 Vier Modelle des Wertschöpfungsprozesses25
2.1.3 Überblick: Einordnung von vier Wertschöpfungsprozessmodellen34
2.2 Zweiseitige Märkte als Hilfskonzept zur Strukturidentifizierung des Online-Nachrichtenmarkts35
2.2.1 Netzwerkeffekte bzw. -externalitäten37
2.2.2 Zweiseitige Märkte40
2.2.3 Die optimale Preisstruktur auf zweiseitigen Märkten44
2.2.3.1 Kanonisches Modell von Rochet/Tirole (2004 2006)446.2.3.22.2.3.2 Modell von Armstrong (2006): Plattform-Konkurrenz49
3. Neue Entwicklungen im Web: Offene Hyperlink-Struktur vonMedieninhalten und deren neue Distributionsintermediäre54
3.1 Metadaten und Medieninhalte54
3.1.1 Metadaten54
3.1.1.1 Begriff und Eigenschaften55
3.1.1.2 Allgemeine Funkionen von Metadaten60
3.1.1.3 Neue Einsatz- und Nutzenpotenziale von Metadaten im Web63
3.1.2 Medieninhalt65
3.1.2.1 Begriffsabgrenzung und -einordnung66
3.1.2.2 Begriffserweiterungen des Medieninhalts mit der Entwicklung des Web71
3.2 Vernetzung im Web75
3.2.1 Vernetzung von Medieninhalten75
3.2.1.1 Der laufende Vernetzungsprozess des Web75
3.2.1.2 Hyperlink-Struktur und Vernetzungsprozess im Web76
3.2.1.3 Strukturänderung durch Nutzer-Partizipation: Social-Bookmarking81
3.2.2 Person-vermittelte Bindungen zwischen Medieninhalten88
3.2.2.1 Das manuelle Klassifikationsschema: Taxonomie88
3.2.2.2 Die manuelle Indexierung zum Mitmachen: Soziales Tagging90
3.2.2.3 Schwache Bindungen über Tags und Nutzer93
3.2.3 Vernetzte Erstellung und Verwendung von Medieninhalten96
3.2.3.1Web APIs: Technische Grundlage für die Vernetzung inhomogenerWebdienste96
3.2.3.2 Mashups: Bricolage zur Erschließung der Lücken zwischen Webangeboten101
3.3 Distribution vernetzter Medieninhalte105
3.3.1 Überlappend vernetzter Distributionsraum für Medieninhalte105
3.3.1.1 Definitionen und strukturelle Merkmale von Blog und Blogosphäre105
3.3.1.2 Referenznetzwerke durch Trackbacks110
3.3.1.3 Aufmerksamkeit und deren Power-Law-Verteilung in der Blogosphäre113
3.3.2 RSS-Feed: Neue Content-Syndikation im Web117
3.3.2.1 RSS: Standard-Dateiformat, das Medieninhalten Flügel verleiht118
3.3.2.2 Abonnement via RSS-Feed: Auf Nutzeraktivitäten basierendesPull-Verfahren119
3.3.2.3 Erweiterter RSS-Reader: individuelle Content-Syndikation122
3.3.3 Distributionsintermediäre: „Show me something interesting”124
3.3.3.1 Vier Grundtypen der Distributionsintermediäre125
3.3.3.2 Funktionen der Distributionsintermediäre131
4. Online-Nachrichten und deren Nutzungs- sowie Angebotsentwicklungen132
4.1 Begriffsbestimmung: Nachrichten und Online-Nachrichten132
4.2 Nutzungs- und Angebotsentwicklung von Online-Nachrichten133
4.2.1 Nutzungs- und Angebotsentwicklung von Online-Nachrichten in den USA133
4.2.2 Nutzungs- und Angebotsentwicklung von Online-Nachrichten in Südkorea136
4.2.3 Nutzungs- und Angebotsentwicklung von Online-Nachrichten inDeutschland139
5. Fallstudie: Analyse des Distributionspatterns von Online-Nachrichten142
5.1 Auswahl und Aufbau der Fallstudie142
5.2 NYTimes.com143
5.3 News.Naver.com148
5.4 Video-Nachrichtenangebot von MSNBC.com152
5.5 Fazit der Fallstudie153
6. Die Ausgestaltung des Wertschöpfungsprozesses von Online-Nachrichten155
6.1 Hauptakteure: Online-Nachrichten-Plattformen und Nutzer156
6.2 Die Online-Nachrichten-Plattform als Publikationsplattform160
6.3 Die Online-Nachrichten-Plattform als Interaktivitätsplattform169
6.4 Distributionsprozess von Online-Nachrichten175
6.5 Monetarisierungsmechanismus von Online-Nachrichten180
6.6 Exkurs: Spannungsverhältnis von Nachrichtenplattformen erster und zweiterOrdnung auf dem südkoreanischen Online-Nachrichtenmarkt186
7. Der Online-Nachrichtenmarkt als „Zweiseitige Märkte“189
7.1 Basismodell190
7.1.1 Modellannahmen190
7.1.1.1 Marktstruktur und Nachrichtenplattformen190
7.1.1.2 Werbekunden192
7.1.1.3 Nutzer193
7.1.3 Implikationen197
7.2 Erweitertes Modell mit dem Multi-Homing beider Marktseiten198
7.2.1 Modifizierte Modellannahmen198
7.2.1.1Werbekunden und Nachrichtenplattformen198
7.2.1.2 Nutzer199
7.2.2 Gleichgewichtsanalyse202
7.2.3 Implikationen203
8. Zusammenfassung und Ausblick205
8.1 Zusammenfassende Betrachtung205
8.2 Ausblick208
Literaturverzeichnis209

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

König Kunde

E-Book König Kunde

Aus der Wirtschaftspraxis wurde signalisiert, es fehle an einem Buch, das letztlich auch die große Zahl der 'normalen' Verkäufer und Berater im gesamten Handels- und Dienstleistungsbereich ...

Viral Marketing

E-Book Viral Marketing

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 2,3, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (Fachhochschule ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...