Sie sind hier
E-Book

Ausgraben und Erinnern

Denkbilder des Erinnerns und der moralischen Zeugenschaft im Werk von Christa Wolf und Ene Mihkelson

AutorAija Sakova
VerlagV&R Unipress
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl177 Seiten
ISBN9783847005575
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis27,99 EUR
Die Romane der estnischen Schriftstellerin Ene Mihkelson und der deutschen Autorin Christa Wolf transportieren eine Poetik des Erinnerns, auf deren Spur sich die Autorin begibt. Sakova vergleicht die Romane »Kindheitsmuster« und »Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud« von Wolf und »Der Schlaf Ahasvers« und »Das Pestgrab« von Mihkelson miteinander und deckt so die erinnerungspoetologischen Strukturen und Philosophien in diesen Werken auf. Um dem philosophischen Potenzial dieser Texte näher zu kommen, zieht sie das Konzept der moralischen Zeugenschaft von Avishai Margalit und Giorgio Agamben und die Schreibpraxis des Denkbildes von Walter Benjamin heran.

Dr. Aija Sakova ist estnische Literaturwissenschaftlerin, sie hat neuere deutsche Literatur sowie estnische Literatur an den Universitäten Tartu, Konstanz, Wien und Humboldt Universität zu Berlin studiert.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Title Page4
Copyright5
Table of Contents12
Body14
Vorwort14
Danksagung18
Einleitung22
1. Fragestellung und Gegenstand der Analyse: Das Vergleichbare und das Unvergleichliche32
1.1. Die Autorinnen und die gesellschaftlichen Kontexte32
1.2. Exkurs: Ene Mihkelson – eine unerkannte Entdeckung für die europäische Literatur38
1.3. Die ausgewählten Romane45
1.3.1. Christa Wolf: „Kindheitsmuster” (1976)45
1.3.2. Christa Wolf: „Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud” (2010)48
1.3.3. Ene Mihkelson: „Ahasveeruse uni” (Der Schlaf Ahasvers, 2001)50
1.3.4. Ene Mihkelson: „Katkuhaud” (Das Pestgrab, 2007)53
1.4. Das Thema und der Schreibanlass: Erinnern und moralische Pflicht55
1.5. Die Poetik: Das Subjektive und die Wahrhaftigkeit63
2. Möglichkeiten moralischer Zeugenschaft70
2.1. Die Schwierigkeit des Erinnerns und das moralische Zeugnis70
2.1.1. Die doppelte Mauer des Schweigens70
2.1.2. Arten der Zeugenschaft und der Muselmann als ein vollständiger Zeuge76
2.1.3. Das moralische Zeugnis als Zustand und nüchterne Hoffnung83
2.2. Die Zeugenschaft anstelle der Toten in Ene Mihkelsons „Ahasveeruse uni”87
2.2.1. Der ewige Jude Ahasver als Zeuge87
2.2.2. Das stellvertretende Zeugnis und die Rettung des Namens92
2.3. Über Überleben und Bezeugen in Christa Wolfs „Kindheitsmuster”95
2.3.1. Die Toten und die (Mit-).Schrift als Zeugnis95
2.3.2. Die moralische Pflicht und das eigene Überleben als Legitimation102
2.4. Die Schwelle: Zurückschauend zukunftsorientiert – moralisches Zeugnis als Prinzip der Textgestaltung108
3. Die erinnerungspoetologischen Denkbilder112
3.1. Denkbilder des Erinnerns bei Walter Benjamin: Eingedenken oder Ausgraben?112
3.1.1. Die Unwillkürlichkeit und die Archäologie der Erinnerung112
3.1.2. Walter Benjamins Engel der Geschichte und Paul Klees Angelus Novus119
3.2. Engel und Monster der Vergangenheit in Christa Wolfs „Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud”122
3.2.1. Vom Hineinsteigen in den Schacht der Vergangenheit bis zum Strudel des Vergessenwerdens122
3.2.2. Der Engel der Geschichte als Denkbild129
3.3. Archäologie der Erinnerungen in Ene Mihkelsons „Katkuhaud”135
3.3.1. Kurzschluss oder Jagd: Nachforschungen über einen einst ausgesprochenen Satz135
3.3.2. Die Finsternis als ein Symptom der fehlenden Aufarbeitung der Vergangenheit142
3.4. Die Schwelle: Paläontologie oder Polarforschung – über die Denkbilder des Erinnerns149
Zusammenfassung154
Literatur162
Anhang: Ene Mihkelson – Zeittafel172
Personenregister176

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Kommunikation im Spiegel der Unternehmenskultur

E-Book Kommunikation im Spiegel der Unternehmenskultur
Dialogisches Handeln und unternehmerische Zwecke - Beiträge zur DialogforschungISSN 35 Format: PDF

The present volume proposes a typology of communicative action in corporate settings by interspersing theoretical considerations with empirical examples. Dialogic action games - information,…

Die Sprache der Wirtschaft

E-Book Die Sprache der Wirtschaft
Format: PDF

In einer modernen Mediengesellschaft entwickeln sich Kommunikation und Sprache mit großer Dynamik. Unternehmen suchen das Vertrauen der Kunden, PR-Agenten tauschen sich mit Journalisten aus,…

Digitale Kommunikation

E-Book Digitale Kommunikation
Vernetzen, Multimedia, Sicherheit Format: PDF

Internet und World Wide Web basieren auf dem Vermögen, Informationen und Medien jeder Art in digitalisierter Form über Nachrichtenkanäle zu transportieren und zu verbreiten. Die Autoren erläutern…

Digitale Kommunikation

E-Book Digitale Kommunikation
Vernetzen, Multimedia, Sicherheit Format: PDF

Internet und World Wide Web basieren auf dem Vermögen, Informationen und Medien jeder Art in digitalisierter Form über Nachrichtenkanäle zu transportieren und zu verbreiten. Die Autoren erläutern…

Digitale Kommunikation

E-Book Digitale Kommunikation
Vernetzen, Multimedia, Sicherheit Format: PDF

Internet und World Wide Web basieren auf dem Vermögen, Informationen und Medien jeder Art in digitalisierter Form über Nachrichtenkanäle zu transportieren und zu verbreiten. Die Autoren erläutern…

Digitale Kommunikation

E-Book Digitale Kommunikation
Vernetzen, Multimedia, Sicherheit Format: PDF

Internet und World Wide Web basieren auf dem Vermögen, Informationen und Medien jeder Art in digitalisierter Form über Nachrichtenkanäle zu transportieren und zu verbreiten. Die Autoren erläutern…

Psychosomatik

E-Book Psychosomatik
Literarische, philosophische und medizinische Geschichten zur Entstehung eines Diskurses (1778-1936) Format: PDF

Using exemplary historical scenarios, the present cultural history traces the transdisciplinary development of a psychosomatic discourse between the 18th and 20th centuries, thus closing a gap in…

Franz Kafka. Band 1+2

E-Book Franz Kafka. Band 1+2
Internationale Bibliographie der Primär- und Sekundärliteratur / International Bibliography of Primary and Secondary Literature Format: PDF

Die vorliegende Bibliographie ist als erste ausschließlich Kafkas Werken und deren Übersetzungen gewidmet. Sie wurde in den USA zusammengestellt und soll dem Benutzer rasche Information über den…

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...