Sie sind hier
E-Book

Außen- und sicherheitspolitische Aspekte der deutschen Entwicklungspolitik

Stand 2006

eBook Außen- und sicherheitspolitische Aspekte der deutschen Entwicklungspolitik Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
20
Seiten
ISBN
9783640195633
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
8,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 1,0, Universität Bayreuth, Veranstaltung: Seminar, 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Als Teil der Außenpolitik war und ist Entwicklungspolitik oft außen- und
sicherheitspolitisches Instrument. Im Gegensatz zu vielen anderen
Industrienationen konnte sie sich in Deutschland als eigenständiger
Politkbereich etablieren und unter dem Dach des Bundesministeriums für
wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zusammengefasst
werden. Dennoch war die deutsche Entwicklungspolitik auch unter
Federführung des BMZ nie frei von Eigeninteressen und geopolitischen
Bestrebungen der Außenpolitik. Mit der Professionalisierung des
Ministeriums und seiner Durchführungsorganisationen wie der Gesellschaft
für technische Zusammenarbeit (GTZ), dem Deutschen Entwicklungsdienst
(DED) oder der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ging ein Gewinn an
Kompetenzen in entwicklungs- und auch sicherheitspolitischen Fragen
einher. Außenpolitische Interessen standen und stehen dabei oft als
Kontrapunkt zu entwicklungsfördernden Maßnahmen des BMZ.
Gerade aufgrund von Konflikten und Kriegen in Entwicklungsländern
nehmen Fragen zur menschlichen Sicherheit einen großen Raum in der
aktuellen entwicklungspolitischen Diskussion ein. Auch die nicht-staatlichen
Akteure der Entwicklungszusammenarbeit wie Kirchen, politische Stiftungen
und Nichtregierungsorganisationen (NRO) spielen in sicherheitspolitischen
Maßnahmen wie dem Zivilen Friedensdienst (ZFD) eine wichtige Rolle.
Diese Arbeit möchte einige außen- und sicherheitspolitische Bereiche in der
deutschen Entwicklungspolitik betrachten. Besonderes Augenmerk soll
dabei auf dem BMZ als staatliches Organ der Entwicklungszusammenarbeit
liegen. Dazu wird in einem ersten Teil die Entstehung des BMZ als
Grundlage für die Herausbildung der Entwicklungszusammenarbeit als
eigenständigen Teil der Außenpolitik dargestellt. Im Hauptteil der Arbeit
sollen anhand der Motive, Aufgaben und Tätigkeitsfelder der
Entwicklungspolitik die außen- und sicherheitspolitischen Aspekte
herausgearbeitet werden.

[...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Handbuch Gender-Kompetenz

eBook Handbuch Gender-Kompetenz Cover

Dieses Handbuch widmet sich der 'Gender-Kompetenz' im (Fach-)Hochschul- kontext und der Frage, wie sich diese in der Ausbildung, in Forschung & Entwicklung und im Dienstleistungsbereich der ...

Achsen der Ungleichheit

eBook Achsen der Ungleichheit Cover

Gesellschaftliche Ungleichheit wurde lange Zeit vor allem anhand von »Klasse« thematisiert. Inzwischen hat sich der Fokus um andere Konfliktlinien erweitert. In diesem Band werden die ...

Weitere Zeitschriften

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...