Sie sind hier
E-Book

Außerklinische Intensivpflege

Ein Leitfaden

VerlagZuckschwerdt
Erscheinungsjahr2015
Seitenanzahl200 Seiten
ISBN9783863711320
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis24,99 EUR
Der Leitfaden zur außerklinischen Intensivpflege fasst alles zusammen, was in der außerklinischen Intensivpflege wichtig ist, von der Überleitung, der Finanzierung, den verschiedenen technischen Versorgungsmöglichkeiten und therapeutischen Methoden bis hin zu den Erkrankungen und Komplikationen. Auch Themen wie alternative Therapien, Patientenwille und Behandlungsentscheidung finden Platz. Interdisziplinär von den entsprechenden Fachleuten verfasst und mit einem sehr hohen Praxisbezug. Der bewährte Leitfaden wurde von den Herausgebern und Autoren überarbeitet und ist so wieder ganz aktuell. Die einzelnen Themen sind kurz und übersichtlich zusammengefasst, sodass sich das Buch auch zum schnellen Nachschlagen und Nachlesen eignet; vieles findet sich auch in Tabellen und Checklisten. Das Buch wendet sich an Haus-/Fachärzte, Pflegefachkräfte, Sozialdienste und andere, die außerklinisch Schwerstkranke betreuen. Auch Angehörige, die sich damit befassen wollen, finden darin viel Hilfreiches.

Professor Dr. Frank Oehmichen ist Chefarzt der Abteilung Kardiologie und Angiologie an der Klinik Bavaria Kreischa. Er lehrt u.a. im Bereich palliative Pflege und Organisationsethik. Professor Dr. Marcus Pohl ist Chefarzt für neurologische und interdisziplinäre Rehabilitation mit dem Schwerpunkt Neurorehabilitation. Dr. Dirk Koschel ist am Zentrum für Pneumologie, Beatmungsmedizin, Thorax- und Gefäßchirurgie im Fachkrankenhaus Coswig tätig.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort zur dritten Auflage6
Vorwort zur ersten und zweiten Auflage7
Inhaltsverzeichnis8
Autorenverzeichnis10
1 Überleitungsmanagement12
2 Finanzierung14
3 Delegierung ärztlicher Tätigkeiten21
4 Medizinprodukte – gesetzliche Vorgaben zum Betrieb und zur Anwendung24
5 Zugänge und Ableitungen 5.1 Enterale Zugänge31
5.2 Venöse Zugänge34
5.3 Harnableitung41
6 Ernährung und Medikamentengabe 6.1 Enterale Ernährung45
6.2 Parenterale Ernährung49
6.3 Medikamentengabe über Ernährungssonden51
7 Atemwegsmanagement 7.1 Trachealkanülen54
7.2 Absaugung60
7.3 Atemgasanfeuchtung und Inhalation63
7.4 Sauerstofftherapie66
8 Beatmung 8.1 Versorgung außerklinisch beatmeter Patienten69
8.2 Beatmungsgeräte71
8.3 Beatmungsmasken73
8.4 Sprechen unter Beatmung77
9 Monitoring81
10 Therapeutische Methoden 10.1 Mundpflege83
10.2 Basale Stimulation85
10.3 Physiotherapie89
10.4 Ergotherapie92
10.5 Logopädie99
11 Erkrankungen und Komplikationen 11.1 Fieber104
11.2 Hyperhidrose107
11.3 Hypersalivation110
11.4 Hustenmanagement112
11.5 Luftnot115
11.6 Erbrechen118
11.7 Durchfall120
11.8 Obstipation123
11.9 Harnwegsinfektionen126
11.10 Schmerzen130
11.11 Schlafstörungen137
11.12 Verwirrtheit und Delir141
11.13 Anfälle und Myoklonien144
11.14 Spastik146
11.15 Wundversorgung und Wunddokumentation149
11.16 Hygiene und multiresistente Erreger154
12 Empfehlung aus hausärztlicher Praxis159
13 Angehörigenarbeit/Angehörigenbetreuung169
14 Transport des Intensivpflegepatienten171
15 Patientenwille, Einwilligungsfähigkeit und Stellvertretung175
16 Behandlungsentscheidung179
17 Ärztliche Leichenschau und Todesbescheinigung183

Weitere E-Books zum Thema: Pflege - Heilberufe - Betreuung - Altenpflege

Das Krankenhaus im World Wide Web

E-Book Das Krankenhaus im World Wide Web
Wie Kliniken erfolgreich im Internet auftreten können Format: PDF

Das vorliegende Buch beschäftigt sich mit dem Krankenhausmarketing via Internet. Es geht um die Frage, wie ein Krankenhaus sein Marketing mit Hilfe des Internets optimieren kann. Daher wird zunächst…

Deeskalation in der Pflege

E-Book Deeskalation in der Pflege
Gewaltprävention - Deeskalierende Kommunikation - SaFE- und Schutztechniken Format: ePUB

Gewalt kommt in allen Pflegebereichen vor: Psychiatrie, Somatik, Behinderten- und Altenpflege. Neben Polizei und Sicherheitsgewerbe gehört die Pflege zu den Berufsgruppen mit den meisten körperlichen…

Aufbruch Pflege

E-Book Aufbruch Pflege
Hintergründe - Analysen - Entwicklungsperspektiven Format: PDF

Vor dem Hintergrund der im Rahmen der Expertenkommission der BGW Aufbruch Pflege 2006 erstellten fünf Positionspapiere zu basalen Themen der Altenpflege in Deutschland beleuchten Experten die…

Pflegeeinrichtungen erfolgreich führen

E-Book Pflegeeinrichtungen erfolgreich führen
Organisationskultur zwischen Marktorientierung und Berufsethik Format: PDF

Das Buch stellt den Erfolgsfaktor der marktorientierten Organisationskultur für Pflegeeinrichtung in den Mittelpunkt der Betrachtung. Die wesentlichen inhaltlichen und methodischen Grundlagen zur…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...