Sie sind hier
E-Book

Austauschbeziehungen bei den Trobriandern

eBook Austauschbeziehungen bei den Trobriandern Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2017
Seitenanzahl
11
Seiten
ISBN
9783668424357
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Ethnologie und Afrikastudien), Veranstaltung: Ozeanien: Tausch, Handel und Gesellschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird untersucht, auf welche Art und Weise diese sozialen Verpflichtungen und persönlichen Bindungen durch Austausch bei den Trobriandern geschaffen werden. Die Gesellschaft der Trobriander ist durch etliche Ethnologen und vor allem durch Bronislaw Malinowski, der diese Inselgruppe durch seine drei großen Monografien weit über die Fachgrenze der Ethnologie bekannt machte, ausführlich dokumentiert worden. Einen wichtigen Aspekt der trobriandischen Kultur, den Malinowski zwar im Ansatz beschreibt, aber nicht weiter ausführt, ist die Bedeutung von Tauschhandlungen. Diese dokumentiert Annette Weiner in ihren zahlreichen Publikationen, wobei sie den Fokus vor allem auf die Frauen und Geschlechterforschung, Verwandtschaft und den weiblichen Reichtum bei Tauschhandlungen richtete. Durch ihre Arbeit ergänzte sie das von Malinowski gezeichnete Bild der trobriandischen Kultur, indem sie es mit der wichtigen Rolle der Frau für Verwandtschaft, politische Ökonomie und Tausch ergänzte.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges internationale Politik

Literatur als Spiel

eBook Literatur als Spiel Cover

In his famous book 'Homo Ludens' Johan Huizinga confirmed that 'Animals play just like humans do' and defined play as the anthropological basis of culture. At the same time, Wittgenstein conceived of ...

Schwarzbuch Scientology

eBook Schwarzbuch Scientology Cover

Das Standardwerk zum Thema - mit zahlreichen brisanten Details Scientology drängt nach einer längeren Phase der Zurückhaltung wieder machtvoll in den Fokus der Öffentlichkeit. Was genau ist ...

Facetten von Fremdheit

eBook Facetten von Fremdheit Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1, Universität Trier, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Thema Fremdheit oder der Fremde hat in ...

Die Brücke von Istanbul

eBook Die Brücke von Istanbul Cover

Das neue Buch von Geert Mak: die Brücke zwischen Abendland und Morgenland Nach seinem Bestseller 'In Europa' widmet sich Geert Mak in seinem neuen Buch Geschichte und Gegenwart der Stadt Istanbul. ...

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...