Sie sind hier
E-Book

Autorität, Autonomie und Bindung

Die Ankerfunktion bei elterlicher und professioneller Präsenz

VerlagVandenhoeck & Ruprecht
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl375 Seiten
ISBN9783647462691
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis23,99 EUR
Haim Omers Konzept der neuen Autorität und die Bindungstheorie: Was haben diese Ideen gemeinsam, wie universell sind sie? Wie können gute Beziehungen im Spannungsfeld von Autonomie und Bindung gestaltet werden? Wo bleibt das Kind im gewaltlosen Widerstand? Welche Rolle spielt die Ankerfunktion in der elterlichen und professionellen Präsenz? Renommierte deutsche und internationale systemisch orientierte Psychotherapeuten und Forscher setzen sich mit dem praktischen Nutzen der verschiedenen Theorieansätze auseinander. Eine Fundgrube für Therapeuten und Berater, die Familien in Schief- und Notlagen unterstützen und oft mit Autonomie-, Bindungs- und Autoritätsproblemen konfrontiert sind!

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Title Page4
Copyright5
Table of Contents6
Vorwort8
Body8
Teil 1: Zum Konzept des gewaltlosen Widerstands und zur Ankerfunktion16
Haim Omer: Die elterliche Ankerfunktion als Mittler zwischen Autorität, Autonomie und Bindung18
Arist von Schlippe: Die Konstruktion von Feindbildern: Eine paradoxe »Anleitung«42
Michael Grabbe: Wo fahren wir hin und wo ankern wir? Vom Navigieren in der Eltern-Kind-Beziehung62
Uri Weinblatt: Die Kraft der zwei Anker: Wie die Beziehung der Eltern ihre Präsenz und Autorität stärkt86
Teil 2: Unterschiedliche Ausprägungen der Bedürfnisse nach Autonomie und Verbundenheit102
Heidi Keller: Autonomie und Verbundenheit – menschliche Grundbedürfnisse und kulturelle Werte104
Hiltrud Otto: Bindung und Kultur121
Jörn Borke: Kultursensitive systemische Familientherapie135
Angela Eberding und Andrea Lanfranchi: Neue Autorität bei Migrationshintergrund: Kompetenz statt Kulturalisierung151
Teil 3: Die Stimme des Kindes164
Peter Jakob: Die notvolle Stimme des aggressiven Kindes: Von der Beziehungsgeste zur Wiederherstellung elterlicher Sensibilität166
Michael Bachg: Wo bleibt das Kind beim Elterncoaching? Wie es mit dem Feeling-Seen-Ansatz gelingen kann, die Perspektive des Kindes einzubeziehen186
Claudia Terrahe-Hecking und Stephan Theiling: Elterncoaching – und was ist mit den Geschwistern?201
Christian Hawellek: Mikroperspektiven elterlicher Präsenz: Beiträge der Marte-Meo-Methode zum Konzept der elterlichen Präsenz211
Teil 4: Unterschiedliche Anwendungsaspekte und -bezüge232
Martin Lemme und Bruno Körner: Sichere Orte: Verankerung und Verantwortung nach Psychotraumata234
Petra Girolstein: Boris auf hoher See: Neue Autorität im Elterncoaching266
Dennis Haase und Tom Pinkall: Wiedergutmachung und Reintegration als (ver-)bindungsunterstützende Interventionen281
Barbara Ollefs: Stärkung der elterlichen Ankerfunktion und Bindung rund um die Geburt – Erfahrungen in der familienbezogenen Beratung im Übergang zur Elternschaft300
Teil 5: Aus der Praxis316
Liane Stephan und Ruth Tillner: Professionelle Präsenz und neue Autorität: Ein Führungsansatz318
Elisabeth Heismann: Eltern mit- und füreinander: Die aktive Mitarbeit von Eltern im Londoner Programm für gewaltlosen Widerstand340
Martin Solty: Elterliche Präsenz und die Entwicklung der hilfreichen Ankerfunktion: Ein Praxisbeispiel aus der Familien- und Schulberatungsstelle Herne355
Die Autorinnen und Autoren373
Back Cover377

Weitere E-Books zum Thema: Angewandte Psychologie - Therapie

Die Moral der Organisation

E-Book Die Moral der Organisation
Beobachtungen in der Entscheidungsgesellschaft und Anschlussüberlegungen zu einer Theorie der Interaktionssysteme Format: PDF

Die Sinnsuche in Organisationen mündet in Forderungen nach einer neuen Moral; das Management der Moralisierung heißt 'Corporate Social Responsibility'. Aber es gibt keine Moral der Organisation, nur…

Erfolgreich selbständig

E-Book Erfolgreich selbständig
Gründung und Führung einer psychologischen Praxis Format: PDF

Dieses Buch ist ein Leitfaden zur Selbständigkeit in den verschiedenen Berufsfeldern der Psychologie. Von der Eignung für das selbständige Arbeiten, über Finanzierungsmöglichkeiten, den…

Selbstmotivation

E-Book Selbstmotivation
FLOW - statt Streß oder Langeweile Format: PDF

Selbstmotivation FLOW – Statt Stress oder LangeweileWer versteht, warum wir handeln, wie wir handeln, der kann Klarheit über seine ganz persönlichen Ziele gewinnen und sein eigenes Leben entschlossen…

Der Ich-Faktor

E-Book Der Ich-Faktor
Format: PDF

Wer Karriere machen und im Beruf positiv wahrgenommen werden will, muss Selbstmarketing betreiben. Gutes Selbstmarketing ist etwas ganz anderes als Schaumschlägerei: Es geht darum, sich sehr genau…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

Interkulturelle Zusammenarbeit in 5 Schritten!   1 Ziel: 'Interkulturelle Kompetenz' In einer Welt mit global opierenden Unternehmen, auf dem Weg zu einer multikulturellen Gesellschaft, gewinnt…

Was wird hier eigentlich gespielt?

E-Book Was wird hier eigentlich gespielt?
Strategien im professionellen Umfeld verstehen und entwickeln Format: PDF

Wann haben Sie sich in Ihrer Organisation zum letzten Mal gefragt: »Was wird hier eigentlich gespielt?« Oder hören Sie sich eher fassungslos feststellen: »Ich glaube, ich bin im falschen Film«?…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...