Sie sind hier
E-Book

B2B-Marktplätze im Internet als Internationalisierungsform

Konzeptionelle Grundlagen, Möglichkeiten und Grenzen

AutorAnatol Sendker
Verlagdiplom.de
Erscheinungsjahr2001
Seitenanzahl110 Seiten
ISBN9783832446048
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis58,00 EUR
Inhaltsangabe:Einleitung: Business-to-Business-Marktplätze im Internet sind im Zeitalter moderner Informations- und Kommunikationstechnologie aus dem globalen Wirtschaftsgeschehen nicht mehr wegzudenken. Die Nutzung dieser virtuellen Marktplätze als neue Form des internationalen Markteintritts bietet Unternehmen durch die globale Ausrichtung des Internet bisher ungeahnte Möglichkeiten. Dabei sind jedoch aus der Synthese von B2B-Marktplätzen und Internationalisierung entstehende Problemfelder zu berücksichtigen. Die vorliegende Diplomarbeit führt die Themenfelder „B2B-Marktplätze im Internet“ und „Internationalisierung der Unternehmenstätigkeit“ zusammen und untersucht die Rahmenbedingungen, Möglichkeiten und Grenzen von elektronischen B2B-Marktplätzen als Markteintrittsform zur Aufnahme internationaler Unternehmensaktivitäten. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Kurzfassungi Abstracti Inhaltsverzeichnisii Verzeichnis der Zusammenfassungeniv Abbildungsverzeichnisv Tabellenverzeichnisvi Abkürzungsverzeichnisvii Vorwort und Danksagungviii 1.Einleitung1 1.1Problemstellung: Vorsprung der technologischen Entwicklung vor der wirtschaftlichen Nutzung1 1.2Zielsetzung: Synthese zweier Themenfelder3 1.3Vorgehensweise: Hausbau – Fundament, Säulen, Dach3 2.Wichtige Begriffe der Diplomarbeit6 2.1Das Internet – Grundlage des Electronic Commerce7 2.2Electronic Business und Electronic Commerce10 2.3Marktplatz – realer Ort des Tausches?15 3.Internationalisierung der Unternehmenstätigkeit20 3.1Dynamik des globalen Wettbewerbs21 3.2Theoretische Grundlagen der Internationalisierung25 3.3Der internationale Markteintritt27 3.3.1Die Markteintrittsentscheidung28 3.3.2Motive für die Internationalisierung29 3.4Internationalisierungsformen30 3.4.1Export31 3.4.2Lizenzvergabe32 3.4.3Direktinvestition32 3.4.4Systematisierung der Markteintrittsformen33 4.B2B-Marktplätze als Geschäftsmodell des Electronic Commerce37 4.1Facts & Figures38 4.2Einordnung von B2B-Marktplätzen in das Electronic Commerce39 4.3E-Markets: Entwicklung und Abgrenzung von B2B-Marktplätzen42 4.3.1Bisherige Entwicklung im B2B-E-Commerce42 4.3.2Einkaufsplattformen43 4.3.3B2B-Marktplätze44 4.3.4Fachportale44 4.4Voraussetzungen und Rahmenbedingungen von B2B-Marktplätzen im Internet46 4.4.1Dis-Intermediation und Re-Intermediation46 4.4.2Warum entsteht ein virtueller B2B-Marktplatz?47 4.5Ausrichtung von B2B-Marktplätzen49 4.5.1Horizontale Marktplätze49 4.5.2Vertikale [...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Versicherer im Internet

E-Book Versicherer im Internet
Statuts, Trends und Perspektiven Format: PDF

Seit die ersten deutschen Versicherer 1995 online gingen, hat sich viel getan: Bunte Bilderwelten und der E-Commerce-Hype sind inzwischen vergessen. Das Internet ist heute bei allen marktrelevanten…

Erfolgsfaktor Vertrieb

E-Book Erfolgsfaktor Vertrieb
Versicherungsprodukte - Vertriebswege - Vergütungssysteme Format: PDF

"Versicherungsunternehmen können angesichts der demografischen Entwicklung in Zukunft nur erfolgreich sein, wenn sie über ausreichende Finanzmittel verfügen und wenn ihr Vertrieb ""richtig…

Maklerveraltungsprogramme der Zukunft

E-Book Maklerveraltungsprogramme der Zukunft
Ein Ausblick auf zukünfige IT-Systeme zur Unterstützung von Versicherungs- und Finanzvertrieben Format: PDF

Maklern gehört die Zukunft, sie werden den größten Zuwachs als Vertriebssegment der Assekuranz haben. Dieser Satz ist aufgrund der Marktprognosen der Beratungshäuser zum allgemeinen Bewusstsein in…

Erfolgreich in der Vorsorgeberatung

E-Book Erfolgreich in der Vorsorgeberatung
Wie Sie durch Konzeptverkauf Ihre Kunden überzeugen und Ihr Einkommen signifikant erhöhen Format: PDF

Das Buch liefert einen Einstieg in den Paradigmenwechsel: weg vom Produktverkauf - hin zum Konzeptverkauf. Denn nur, wer erkennt, dass die Kunden mit einer reinen Ansammlung von Vorsorgeprodukten…

Digitale Kundenbindung

E-Book Digitale Kundenbindung
Format: PDF

Der aktuelle Profitabilitätsdruck für Business-to-Consumer-Geschäftsmodelle im Internet läßt den bestehenden Kunden, die Kundenbeziehung und damit die Kundenbindung als wesentliche Bestandteile der…

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...