Sie sind hier
E-Book

B2C-Kommunikation über Social-Media-Kanäle in Frankreich

eBook B2C-Kommunikation über Social-Media-Kanäle in Frankreich Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2019
Seitenanzahl
34
Seiten
ISBN
9783668900400
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
14,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Universität Passau, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Hauptseminar-Arbeit beinhaltet eine linguistische Analyse von Facebook-Postings französischer Unternehmen. Es wird hierbei sowohl auf textexterne als auch textinterne Merkmale der Wirtschaftslinguistik eingegangen. Es wird erörtert, ob sich das Internet aufgrund der Kommunikationsmöglichkeiten als effizienter Werbeträger erweist. Außerdem soll festgestellt werden, welche sprachlichen Mittel verschiedene Unternehmen zur Kommunikation nutzen. Das Internet entwickelte sich in den letzten Jahren auf eine beeindruckende Weise. Dabei hat es sich zu einem der beliebtesten und am häufigsten genutzten Kommunikationsmittel aufgeschwungen. So konnte sich das World Wide Web als das am schnellsten wachsende Medium unserer Zeit etablieren. Vor allem die Beliebtheit von sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und anderen vergleichbaren Diensten steigt stetig. Auf diesen Plattformen werden Positionen und Meinungen in Form von Postings publiziert. Die Reichweite dieser veröffentlichten Beiträge überschreitet oftmals die der herkömmlichen Kanäle wie Fernsehen und Radio immens. Aus diesem Grund setzen mittlerweile auch Unternehmen vermehrt auf den Auftritt und die Kommunikation im digitalen Netz. Doch nicht nur Firmen profitieren von diesem Aufschwung des Mediums. Auch die Konsumenten haben die Chance, sich durch Social-Media-Kanäle zu informieren und Einfluss zu nehmen. Viele nutzen die Möglichkeit, favorisierte Hersteller, Marken und Produkte aktiv zu unterstützen. In Frankreich nutzen ca. 45% der Bevölkerung aktiv die populärste Plattform der Welt - Facebook. Täglich loggen sich allein bei diesem Social Network 20 Millionen französische Nutzer ein, die meisten davon über ihr Mobiltelefon. Postings in Form von Videos und Bildern sind mit Abstand am beliebtesten und bilden somit einen wichtigen Bestandteil von Marketingstrategien. Am häufigsten mit dem Netzwerk geteilt werden Fotos und Links, welche bei durchschnittlich 177 Freunden eines französischen Users eine hohe Reichweite erlangen können. Frankreichs Wirtschaft profitiert eindeutig vom sogenannten 'Facebook-Effekt', der neue Handelsmöglichkeiten durch die Vernetzung von Menschen und Unternehmen weltweit eröffnet. Daher eignet sich diese Plattform als das geeignetste Medium zur linguistischen Analyse.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Neuromarketing

eBook Neuromarketing Cover

Das Neuromarketing ist ein relativ neuer Bereich in der Marktforschung. Es setzt sich aus zwei verschiedenen Komponenten zusammen. Zum einen aus Erkenntnissen aus der psychologischen Marktforschung ...

Corporate Identity

eBook Corporate Identity Cover

Aufbau einer einzigartigen Unternehmensidentität Leitbild und Unternehmenskultur Image messen, gestalten und überprüfen Was gehört zu einer integrierten Kommunikation? Der Autor ...

Storytelling

eBook Storytelling Cover

Storytelling ist die innovativste und erfolgversprechendste Methode, um Kunden zu gewinnen, Mitarbeiter zu begeistern, für die Imagekommunikation und Selbstdarstellung erfolgreicher Unternehmen. ...

Multi-Level-Marketing

eBook Multi-Level-Marketing Cover

Direktvertriebe und Multi-Level-Marketing-Unternehmen sind auf dem Vormarsch. Während die Produkte großer Unternehmen durchaus bekannt sind, ist das Wissen darüber, wie diese ...

PLM

eBook PLM Cover

Der vorliegende Leitfaden zur Erstellung eines unternehmensspezifischen PLM-Konzeptes soll für die Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus eine Entscheidungshilfe bei der Erarbeitung und ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...