Sie sind hier
E-Book

Bausteine der kindlichen Entwicklung

Sensorische Integration verstehen und anwenden - Das Original in moderner Neuauflage

AutorJean A. Ayres
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl318 Seiten
ISBN9783642301773
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis22,99 EUR
Kinder mit unterschiedlichen Entwicklungsstörungen werden seit Jahrzehnten mit Jean Ayres' Therapiekonzept erfolgreich behandelt. In dem Buch hat die US-Entwicklungspsychologin ihren Ansatz schlüssig und verständlich dargestellt. Die 5. Auflage wurde komplett aktualisiert und durch Fallgeschichten, Beispiele und Fotos noch anschaulicher gestaltet. Der Band richtet sich an Angehörige aller Berufsgruppen, die gesunde und lernbehinderte, verhaltensgestörte oder hirngeschädigte Kinder betreuen, eignet sich aber auch für Eltern und Familienangehörige.

A. Jean Ayres, Ph.D.+, Torrance, California, USA

Ergotherapeutin, Neuropsychologin

Urheberin der Theorie der Sensorischen Integration

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort zur Jubiläumsausgabe6
Vorwort zur Neubearbeitung10
Vorwort zur deutschen Ausgabe12
Vorwort der Übersetzerin13
Inhaltsverzeichnis14
Teil I18
Sensorische Integration und das Gehirn18
Kapitel-120
Was ist sensorische Integration?20
1.1Bemerkungen zur Sprache in diesem Buch22
1.2Sensorische Integration ist …23
1.2.1Verkehrsregeln24
1.2.2Nahrung für das Gehirn24
1.2.3Von Einzelteilen zum Ganzen25
1.2.4Vom Sinnesreiz zum Sinn25
1.2.5Sensorische Integration im Lebenslauf26
1.2.6Anpassende Reaktionen26
1.2.7Sensorische Verarbeitung27
1.2.8Spaß haben27
1.3Schlechte sensorische Integration ist …28
1.3.1Diagnostik und Befundaufnahme28
1.3.2Frühsymptome29
1.3.3Schulschwierigkeiten30
1.4Warum dieses Buch geschrieben wurde33
Kapitel-234
Die Entwicklung der sensorischen Integration34
2.1Grundprinzipien der kindlichen Entwicklung35
2.1.1Organisation durch anpassende Reaktionen36
2.1.2Der innere Antrieb37
2.1.3Entwicklungsbausteine38
2.2Die Entwicklungsstufen38
2.2.1Der 1. Lebensmonat38
2.2.22. und 3. Lebensmonat42
2.2.34. bis 6. Lebensmonat44
2.2.46. bis 8. Lebensmonat46
2.2.59. bis 12. Lebensmonat47
2.2.6Das 2. Lebensjahr48
2.2.73. bis 7. Lebensjahr51
Kapitel-353
Das Nervensystem von innen53
3.1 Wie unser Gehirn arbeitet54
3.1.1Ein kurzer Überblick54
3.1.2Bestandteile des Nervensystems55
3.2Wie das Gehirn Informationen verarbeitet61
3.2.1Die Nervenbahnen61
3.2.2Die Synapse62
3.2.3Bahnung und Hemmung64
3.2.4Entwicklung der Nervenverbindungen64
3.3Die Bedeutung von Sinnesreizen66
3.3.1Mehr als fünf Sinne66
3.3.2Der Gleichgewichtssinn (vestibulärer Sinn)70
3.3.3Sensibilität der inneren Organe (viszeraler Sinn)72
3.4Sinnesinformationen und das »ganze« Gehirn72
3.5Wie das Gehirn lernt, Sinnesinformationen zu integrieren73
3.5.1Wie ältere Kinder und Erwachsene lernen73
3.5.2Das Lernen lernen74
3.5.3Lernen in der Therapie74
Teil II76
Störungen der sensorischen Integration76
Kapitel-477
Was sind sensorische Integrationsstörungen?77
4.1 Symptome, Ursachen und Ebenen78
4.2Wo liegen die Ursachen der Störung?82
4.2.1Zeichen und Symptome von sensorischen Integrationsstörungen84
4.3Der integrative Prozess88
4.3.1Das 1. Integrationsstadium91
4.3.2Das 2. Integrationsstadium93
4.3.3Das 3. Integrationsstadium95
4.3.4Das 4. Integrationsstadium97
Kapitel 5101
Störungen des Gleichgewichtssystems101
5.1Die Organisation des Gleichgewichtssystems103
5.1.1Modulation104
5.1.2Einfluss auf die Augen- und Nackenmuskulatur104
5.1.3Einflüsse auf die Muskeln und den Körper107
5.1.4Halte- und Gleichgewichtsreaktionen108
5.1.5Zusammenarbeit des vestibulären Systems mit der Formatio reticularis109
5.1.6Interaktionen mit anderen Sinnessystemen111
5.1.7Raumwahrnehmung112
5.1.8Einflüsse auf die emotionale Entwicklung und das Verhalten113
5.1.9Einflüsse auf die Verdauungsorgane114
5.1.10Einflüsse auf die Schulleistungen115
5.2Das unterempfindliche Gleichgewichtssystem116
5.2.1Was ist eine vestibuär bedingte bilaterale Integrationsstörung?118
5.2.2Vestibulär bedingte Sprachstörungen121
5.3Überreaktionen auf Gleichgewichtsreize124
5.3.1Schwerkraftunsicherheit125
5.3.2Bewegungsunverträglichkeit131
Kapitel-6134
Entwicklungsdyspraxie134
6.1Bewegungsarten und Bewegungsstörungen135
6.1.1Exakte Bewegungssteuerung136
6.1.2Haltereaktionen137
6.1.3Zentral programmierte Bewegungen137
6.1.4Motorische Fertigkeiten138
6.1.5Bewegungsplanung139
6.2Körperschema und Bewegungsplanung141
6.2.1Das Gedächtnis der Nervenzellen142
6.2.2Wie der Berührungssinn zu Körperschema und Bewegungsplanung beiträgt143
6.2.3Wie der Kraft- und Stellungssinn (Propriozeption) zu Körperschema und Bewegungsplanung beiträgt146
6.2.4Wie der Gleichgewichtssinn zu Körperschema und Bewegungsplanung beiträgt149
6.2.5Internes Feedback149
6.2.6Tun ohne zu denken150
6.3Was ist eine Entwicklungsdyspraxie?151
6.3.1Kennzeichen der Entwicklungsdyspraxie152
6.3.2Auswirkungen von Dyspraxie auf Schulleistungen153
6.4Wie fühlt sich ein Kind mit Dyspraxie?154
Kapitel-7158
Taktile Abwehr158
7.1Die Symptome159
7.2Wie das Kind Berührungen erlebt162
7.3Was geht im Nervensystem vor?163
7.4Was ist falsch gelaufen?167
Kapitel-8170
Störungen der visuellen und auditiven Wahrnehmung170
8.1Störungen der visuellen Wahrnehmung172
8.1.1Raum- und Formwahrnehmung172
8.1.2Willkürliche Bewegungen173
8.1.3Anpassung durch Evolution174
8.1.4Zwei Arten von visueller Wahrnehmung176
8.2Störungen der zentralen Hörverarbeitung und der Sprache180
8.2.1Ebenen der Hörverarbeitung182
Kapitel-9185
Kinder mit Autismus185
9.1Sensorische Verarbeitungsstörungen bei Autismus186
9.1.1»Registrieren« von Sinnesinformationen188
9.1.2Modulieren von Sinnesinformationen191
9.1.3Integrieren von Sinnesinformationen192
9.2Der Wunsch, etwas zu tun193
9.2.1Die »Ich-will-es-tun«-Funktion193
9.2.2Die Entwicklung der Bewegungsplanung196
Teil III199
Was getan werden kann199
Kapitel-10200
Befundung und Behandlung200
10.1Kompetent werden durch Auseinandersetzung mit der Umwelt202
10.2Therapie nach dem sensorisch-integrativen Ansatz204
10.2.1Die wichtigsten Prinzipien der Therapie205
10.2.2Die Befunderhabung206
10.2.3Fachkundige Auswahl von Sinneserfahrungen207
10.2.4Therapeutische Aktivitäten209
10.2.5Die therapeutische Atmosphäre211
10.3Vergleich: SI-Ansatz versus andere Therapieansätze213
10.4Warum hilft die Sensorische Integrationstherapie?216
Kapitel-11219
Was Eltern tun können219
11.1Das Problem erkennen220
11.2Helfen Sie Ihrem Kind, sich in seiner Haut wohl zu fühlen223
11.2.1Ein körperliches Problem223
11.2.2Emotionale Krisen vorhersehen224
11.2.3Besser als Bestrafung225
11.2.4Erziehungsmaßnahmen225
11.2.5Erwartungen226
11.2.6Das Gute hervorheben227
11.3Die Umgebung verändern227
11.3.1Struktur228
11.3.2Die taktile Umgebung228
11.3.3Vestibuläre und propriozeptive Erfahrungen229
11.3.4Geräusche und Gerüche230
11.3.5Die Warnzeichen231
11.4Helfen Sie Ihrem Kind zu spielen231
11.5Suchen Sie professionelle Hilfe237
Kapitel-12243
Erratum243
Kapitel -13245
Erratum245
Anhang A246
Kapitel 1: Was ist sensorische Integration?247
Literatur312
Kapitel 2: Die Entwicklung der sensorischen Integration249
Kapitel 3: Das Nervensystem von innen251
Kapitel 4: Was ist eine sensorische Integrationsstörung?253
Kapitel 5: Störungen des vestibulären Systems254
Kapitel 6: Entwicklungsdyspraxie256
Literatur312
Kapitel 7: Taktile Abwehr259
Literatur312
Kapitel 8: Störungen der visuellen und auditiven Wahrnehmung262
Kapitel 9: Kinder mit Autismus264
Kapitel 10: Befundung und Behandlung265
Kapitel 11: Was Eltern tun können267
Anhang B270
Die Evolution des Nervensystems271
Die anpassende Reaktion272
Funktionsebenen272
Die Sinnessysteme273
Literatur312
Wodurch sind sensorisch-integrative Funktionsstörungen verursacht?278
Literatur279
Umweltanregungen und das normale Gehirn279
Die anregende Umgebung als therapeutische Maßnahme281
Literatur312
Anhang C284
Spezielle Therapiegeräte der SI-Therapie285
Das Rollbrett285
Die Rollenschaukel288
Anhang D291
Glossar300
Literatur312
Weiterführende Literatur313
Stichwortverzeichnis315

Weitere E-Books zum Thema: Pädiatrie - Kinder- und Jugendmedizin

Kindesmisshandlung

E-Book Kindesmisshandlung
Medizinische Diagnostik, Intervention und rechtliche Grundlagen Format: PDF

Nicht nur für Ärzte ist die Konfrontation mit Gewalt ein belastendes und mit Unsicherheiten behaftetes Thema. Das Handbuch liefert geeignete Strategien für den Umgang mit Verdachtsfällen, fundierte…

Klinisch-forensische Medizin

E-Book Klinisch-forensische Medizin
Interdisziplinärer Praxisleitfaden für Ärzte, Pflegekräfte, Juristen und Betreuer von Gewaltopfern Format: PDF

Die Anforderung im medizinischen Alltag rechtlich relevante Sachverhalte, etwa nach Gewalt im häuslichen Umfeld zu erkennen und zeitgemäß richtig zu handeln ist in den letzten Jahren stark gestiegen…

Forensische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

E-Book Forensische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
Praxishandbuch für die interdisziplinäre Zusammenarbeit: Psychologie-Medizin-Recht-Sozialarbeit Format: PDF

Forensische Psychologie  sowie  Forensische Psychiatrie im Kindes- und Jugendalter stellen Spezialgebiete dar und bedingen zumeist die Zusammenarbeit verschiedener…

Beratungsproblem Haut

E-Book Beratungsproblem Haut
Dermatologie in Innerer Medizin und Allgemeinmedizin Format: PDF

Dieses Buch stellt die Problematik von Hauterkrankungen im Hinblick auf die hausärztliche Medizin dar. Im Teil A werden Allgemeinaspekte der Diagnose von Hauterkrankungen, der Hautpflege und der…

Pädiatrische Dermatologie

E-Book Pädiatrische Dermatologie
Format: PDF

'Kinder sind keine kleinen Erwachsenen'! Bei Kindern werden Hautkrankheiten beobachtet, die bei Erwachsenen nur in Ausnahmefällen vorkommen. Auch die klinischen Erscheinungsformen von Hautkrankheiten…

Der klinisch-infektiologische Fall

E-Book Der klinisch-infektiologische Fall
Problemorientierte Diagnose und Therapie 43 neue, spannende Fälle Format: PDF

Ärzte sind wieder häufiger mit Infektionskrankheiten und damit mit einem massiven Problem konfrontiert - einer zunehmenden Resistenz vieler Erreger. Topaktuell und ausführlich beantworten führende…

Kindliches Rheuma

E-Book Kindliches Rheuma
Eine zu wenig beachtete Krankheit Format: PDF

Rheuma bei Kindern ist eine bislang wenig beachtete und dennoch häufig auftretende Erkrankung. Das Buch bietet betroffenen Familien erstmals einen Überblick über Symptomatik, Diagnose und…

Kindergesundheit stärken

E-Book Kindergesundheit stärken
Vorschläge zur Optimierung von Prävention und Versorgung Format: PDF

Viele Erkrankungen und Beeinträchtigungen bei Kindern lassen sich vermeiden oder - wenn frühzeitig erkannt - zumindest lindern. Eltern und Betreuer sollten deshalb die Vorsorgemöglichkeiten kennen…

Sozialpädiatrie

E-Book Sozialpädiatrie
Gesundheitswissenschaft und pädiatrischer Alltag Format: PDF

Das Buch bietet Hilfe für die alltägliche sozialpädiatrische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und legt zugleich die Grundlagen für das Verständnis sozialpädiatrischer Aufgabenfelder und…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...