Sie sind hier
E-Book

Begegnungen von Kulturen

AutorKarl Friedrich Bohler, Michael Corsten
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl194 Seiten
ISBN9783531925547
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis24,27 EUR
Werden durch kulturelle Differenzen besondere soziale Beziehungen gestiftet? Werden gesellschaftliche Distanzen durch die Ungleichzeitigkeit der Entwicklung in unterschiedlichen Kulturen größer? Und werden interkulturelle Begegnungen in der globalisierten Moderne nicht nur häufiger, sondern auch intensiver? Diesen und verwandten Fragen geht der vorliegende Band anhand von drei Fallstudien exemplarisch nach.


PD Dr. Karl Friedrich Bohler arbeitet am Institut für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Dr. Michael Corsten ist Professor für Soziologie am Institut für Sozialwissenschaften an der Universität Hildesheim

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis6
Begegnungen von Kulturen?7
Literatur13
Zivilgesellschaftliche Diskurse und kulturelle Globalisierung14
1. Einleitung15
2. Zur Notwendigkeit der Zivilgesellschaft und zur Problematik interkultureller Dialoge18
2.1 Die Rolle zivilgesellschaftlicher Organisationen18
2.2 Die Problematik zivilgesellschaftlicher und interkultureller Dialoge21
3. Christliche Kirchen und kulturelle Globalisierung24
4. Die Frage der Globalisierung aus Sicht der Evangelischen Akademien29
4.1 Die Institutionalisierung der Evangelischen Akademien29
4.2 Das Globalisierungsthema in den Veranstaltungsprogrammen der 1990er Jahre32
4.3 Das Verständnis der Globalisierungsfrage in den kirchlichen Akademien35
4.4 Interkulturelle Diskurse und die Gestaltung der Globalisierung39
5. Zu Konzept und Organisation einer Globalisierungstagung42
5.1 Die Thematisierungsweise von Globalisierung in den Evangelischen Akademien42
5.2 Wichtige Dimensionen der Globalisierungsthematik außerhalb des religiösen Feldes46
5.2.1 Sozialmoral im Kontext eines Weltethos47
5.2.2 Globale ökologische Verantwortung48
5.2.3 Der wirtschaftliche Globalisierungsprozess49
5.3 Interreligiöse und interkulturelle Dialoge als Proprium der kirchlichen Akademien52
6. Zur Problematik der Organisation interkultureller Dialoge und ihrer Teilnahme57
6.1 Die Ebene organisatorischer Probleme58
6.2 Die Problematik der Teilnehmerschaft aus gesellschaftstheoretischer Sicht62
7. Schlussbemerkungen und Resümee65
Literatur69
„Also fremd kam uns vieles vor ...“ Fremdheitsund Differenzerfahrungen in interkulturellen Paarbeziehungen171
1. Der theoretische Hintergrund des Projekts71
2. Interkulturelle Partnerschaften im Kontext von kultureller Globalisierung und Biografie77
3. Methodisches Vorgehen80
3.1 Datenerhebung80
3.2 Zugang zum Feld82
3.3 Auswahl der Untersuchungsgruppe82
3.4 Datenauswertung83
4. Präsentation der Ergebnisse84
4.1 Die Wahrnehmung von kulturellen Differenzen (These 1)85
4.2 Verlauf des Aushandlungsprozesses (These 2)89
4.3 Der biografische Bruch (These 3)94
4.4 Auswirkungen auf Biografie bzw. das Selbstkonzept (These 4)96
5. Fazit99
Literatur101
Zwischen Selbstbestimmung und religiöser Autorität, säkularem und göttlichem Recht. Normative Orientie-rungen christlicher und muslimischer Jugendlicher103
1. Religion in der Moderne zwischen Säkularisierung und Revitalisierung105
2. Religiöses Denken zwischen Säkularismus, Autonomie und Orthodoxie108
3. Empirische Befunde zur Religiosität Jugendlicher in Deutschland111
3.1 Religiöse Orientierungen christlicher Jugendlicher111
3.2 Religiöse Orientierungen muslimischer Jugendlicher113
4. Zum Verhältnis von religiösen und moralischen Urteilen116
5. Empirische Analysen religiös-normativer Orientierungen120
5.1. Analytischer Rahmen und Vorgehensweise120
5.2 Quantitative Ergebnisse zur religiös-normativen Orientierung123
5.2.1 Subjektive Bedeutung der Religion und Schriftverständnis123
5.2.2 Bewertung und bereichsspezifische Interpretation sozialer Handlungen125
5.3 Eine qualitative Typologie (religiös-)normativer Orientierungen132
5.3.1 Der „säkular-moralische“ Typ (Anna)134
5.3.2 Der „religiös-fundamentalistische“ Typ (Mehmet)138
5.3.3 Der „religiös-moralische“ Typ (Leyla)146
5.3.4 Der „Religion-Moral-Konflikt“ (Yeliz)153
5.3.5 Zusammenfassung und Verteilung der Typen160
6. Diskussion und theoretische Perspektiven163
6.1 Typen normativen Urteilens: Selbstbestimmung, religiöse Autorität und die Koordination von Religion, Moral und persönlichem Bereich164
6.2 Religiöse und moralische Urteile: Bereichstheorie und Stufentheorien167
6.3 Zwischen Säkularisierung, Individualisierung und Fundamentalismus?170
6.4 Bildung im Kontext religiös-kultureller Differenz172
Literatur174
Begegnungen von Kulturen – eine differenzierte Sicht179
Literatur192

Weitere E-Books zum Thema: Gesellschaft - Männer - Frauen - Adoleszenz

Der Nahe Osten im Umbruch

E-Book Der Nahe Osten im Umbruch

Dieser Band befasst sich mit den derzeit beobachtbaren tiefgreifenden sozialen, ökonomischen und politischen Transformationen in der arabischen Welt, die jedoch auf der Ebene der politischen ...

Achtung Infarkt

E-Book Achtung Infarkt

Risiko erkannt. Gute Gesundheit. Menschlicher Organismus und Unternehmen funktionieren nach den gleichen Mustern. Diese zu kennen, hilft uns, bereits im frühen Stadium Krankheiten und Krisen zu ...

Leben auf Autopilot

E-Book Leben auf Autopilot

Die Digitalisierung hat die Welt revolutioniert und unser Leben erleichtert. Für die nahe Zukunft versprechen Softwareentwickler wahre Wunderdinge: Autopiloten ermöglichen unfallfreies Fahren, ...

Allein unter Juden

E-Book Allein unter Juden

2013 hat sich Bestsellerautor Tuvia Tenenbom (Allein unter Deutschen) auf Entdeckungsreise durch Israel begeben. Dreißig Jahre nachdem er seine Heimat in Richtung USA verlassen hat, kehrte er, der ...

Steinbrück. Biographie

E-Book Steinbrück. Biographie

Aktuelle Erkenntnisse aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft - Ein Denkanstoß aus dem Jahrbuch »Querdenken 2014« Der Herausforderer: Woher kommt er? Wofür steht er? Kann er Kanzler? Eckart ...

Zeitspieler

E-Book Zeitspieler

Wird Zeit aus der engen Form des linearen Zeitverlaufs entlassen, dann folgen Ereignisse nicht mehr aufeinander und Wirkungen nicht mehr auf Ursachen - dann weicht die Eindeutigkeit des Geschehens ...

Wir haben die Zeit

E-Book Wir haben die Zeit

Wir leben immer länger und bleiben lange gesund. Wir hätten also allen Grund, uns Zeit zu lassen. Aber wem gelingt das schon? Noch nie fühlten sich so viele Menschen in Deutsch-land überfordert ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...