Sie sind hier
E-Book

Behandlung der Einkommensteuer im Insolvenzfall

AutorMirjam Baur
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl25 Seiten
ISBN9783638630399
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis10,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 2,6, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen, früher: Berufsakademie Villingen-Schwenningen, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Wort Insolvenz stammt aus dem Lateinischen ('insolvens') und bedeutet wörtlich übersetzt 'nicht lösend'. In Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Bedeutung des Wortes, nämlich der Zahlungsunfähigkeit, wird es als 'Schuldscheine nicht einlösen könnend' übersetzt. Einer der wichtigsten Grundsätze der Besteuerung in der Bundesrepublik Deutschland ist eine rechtmäßige und einheitliche Verteilung der öffentlichen Lasten auf die Steuerbürger. Die endgültig zu tragende Steuerlast berechnet sich nach der subjektiven Leistungsfähigkeit bzw. Leistungserbringung eines jeden Einzelnen. Wird die Eröffnung des Insolvenzverfahrens beantragt, bedeutet dies, dass man sozusagen 'nicht leistungsfähig' ist und seine Verbindlichkeiten nicht mehr begleichen kann. Fraglich ist, wie in dieser Situation die Besteuerung angewendet wird und die offenen Ansprüche der Finanzbehörden weiter zu behandeln sind. Steuerrecht und Insolvenzrecht sind nicht in dem Maße miteinander verbunden, wie es der Bedeutung dieser beiden Rechtsgebiete entspräche. Daher sind im Steuerrecht wie auch im Insolvenzrecht keine Maßnahmen zu finden, wie sich eine Insolvenz auf das Vermögen und auf die materielle Besteuerung auswirkt.2 Selbst die am 01. Januar 1999 in Kraft getretene Insolvenzordnung (InsO) bietet diesem Problem keine Lösung. Während diese sich u.a. die Sanierung insolventer Unternehmen, Schuldbefreiung von natürlichen Personen und die Vermeidung von Massenarmut als Ziel setzt, bleibt die Frage nach dem Besteuerungsverfahren überwiegend offen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...