Sie sind hier
E-Book

Beruflich Bahnfahren

Aneignung des arbeitsbedingten Bahnalltags bei Pendlern und Geschäftsreisenden

AutorAngela Poppitz
VerlagRainer Hampp Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl365 Seiten
ISBN9783866183308
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis27,99 EUR
Das Buch beschäftigt sich mit dem Alltag von Berufstätigen, die aus beruflichen Gründen das Verkehrsmittel Bahn benutzen. Grundlage ist eine empirische Studie mit Methoden der qualitativen Sozialforschung, in der erstmalig die Vereinbarung von Erwerbsarbeit, Privatleben und Bahnfahren bei Pendlern und Geschäftsreisenden untersucht wurde. Mit der Frage „Was machen eigentlich arbeitsbedingt Bahnreisende konkret während ihrer Bahnreise?“ werden zwei Aspekte arbeitssoziologischer Forschung im Bereich Arbeit und Mobilität in den Mittelpunkt gerückt: Es wird der bahnmobile Alltag zwischen unterschiedlichen Orten der Erwerbsarbeit bzw. zwischen Arbeit und Leben beschrieben und hinsichtlich verschiedenster Aspekte analysiert. Ergebnis ist eine Typologie des arbeitsbedingten Bahnfahrens. Zugleich werden die komplexen Rahmenbedingungen eines mobilen Arbeitsalltags im Verkehrsmittel Zug herausgestellt, die mittels individueller Kompetenzen, Erfahrungen und Routinen angeeignet und bewältigt werden müssen. Anliegen des Buches ist es zu zeigen, welche Rolle die Benutzung des Verkehrsmittels Bahn in der modernen Arbeitswelt spielt und wie Pendler und Geschäftsreisende mit den Anforderungen des beruflichen Bahnfahrens alltagspraktisch umgehen. Die Untersuchung kommt unter anderem zum Schluss, dass die Vereinbarung von Bahnfahren und Erwerbsarbeit nicht selten vielfältige Probleme bereitet. Das Buch wendet sich an soziologisch interessierte Leserinnen und Leser, an Führungskräfte wie auch betriebliche Interessensvertretungen, Praktikerinnen und Praktiker von Verkehrsunternehmen sowie nicht zuletzt an Betroffene, also an arbeitsbedingt Bahreisende.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis8
Abbildungsverzeichnis12
Tabellenverzeichnis13
1 Einleitung16
2 Das Untersuchungsfeld arbeitsbedingte Mobilität im Zug24
2.1 Arbeitsbedingtes Bahnfahren: Fragen und Grundlagen25
2.2 Konzeptionelle Grundlagen arbeitsbedingter Mobilität32
2.3 Entwicklung arbeitsbedingter Mobilität36
2.4 Formen arbeitsbedingter Mobilität42
2.5 Einflussfaktoren auf arbeitsbedingte Mobilität49
2.6 Arbeitsbedingte Mobilität als Faktor der Entgrenzung von Arbeit53
2.7 Arbeitsbedingtes Bahnfahren und Entgrenzung – erste Annahmen62
3 Arbeitsbedingtes Bahnfahren theoretisch gedacht68
3.1 Ist Bahnfahren Alltägliche Lebensführung?68
3.2 Privater Alltag in der Öffentlichkeit des Zuges76
3.3 Aneignung des öffentlichen Ortes Eisenbahn81
4 Die Bahn als empirisches Forschungsfeld100
4.1 Entwicklung des Eisenbahnverkehrs67100
4.2 Die Deutsche Bahn AG106
4.3 Rahmenbedingungen der Zug-Beförderung109
5 Methodisches Vorgehen114
5.1 Empirische Fragestellung114
5.2 Erhebungsmethoden115
5.3 Auswertung125
6 Typische Reise-Tätigkeiten im arbeitsbedingten Bahnalltag130
6.1 Ausgangsbedingungen der Realtypen-Konstruktion130
6.2 Typenfeld 1: Arbeitsorientierung134
6.3 Typenfeld 2: Freizeitorientierung148
6.4 Typenfeld 3: Reiseorientierung154
6.5 Bilanz: Was ist typisch für arbeitsbedingtes Bahnfahren?157
7 Aneignungsformen des arbeitsbedingten Bahnalltags164
7.1 Konstruktion der empirischen Rahmenbedingungen von Aneignung164
7.2 Technische Aneignung des Bahnalltags166
7.3 Zeitliche Aneignung des Bahnalltags189
7.4 Soziale Aneignung213
7.5 Räumliche Aneignung237
7.6 Bilanz: Wie wird arbeitsbedingtes Bahnfahren angeeignet?265
8 Empirische Schlussfolgerungen270
8.1 Interdependenzen zwischen Reise-Tätigkeiten und Aneignung271
8.2 Handlungsspielräume von Aneignung279
9 Arbeitsbedingtes Bahnfahren als Diskussionsgegenstand290
9.1 Leben mit Mobilität290
9.2 Arbeiten mit Mobilität296
9.3 Verändertes Bahnfahren317
9.4 Zusammenfassung: Arbeitsbedingtes Bahnfahren als Arbeit325
10 Ausblick: Zukunft der Eisenbahnreise330
Anhang336
Literaturverzeichnis338

Weitere E-Books zum Thema: Studien - Marktentwicklungen

Asset Securitization im Gesundheitswesen

E-Book Asset Securitization im Gesundheitswesen
Erfahrungen in den USA und anderen Ländern als Basis einer Abwägung von Einsatzmöglichkeiten in Deutschland Format: PDF

Ulrich Franke geht auf die Schwierigkeiten des Kapitalmarktzugangs für Non-Profit-Unternehmen ein und analysiert, inwieweit ABS als Eigenkapital schonende Finanzierungsform eingesetzt werden kann.…

Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand

E-Book Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand
Auswirkungen von Eigenkapitalanforderungen auf das Investitionsverhalten bankfinanzierter Unternehmen Format: PDF

Achim Hauck geht der Frage nach, ob Investitionsentscheidungen von bankfinanzierten Unternehmen durch Fehlanreize gekennzeichnet sind. Er zeigt, dass unternehmerische Fehlanreize bei der Investition…

Wettbewerb im Bankensektor

E-Book Wettbewerb im Bankensektor
Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Wettbewerbsverhaltens der Sparkassen Format: PDF

Mike Stiele setzt sich mit der Wettbewerbsmessung auf Bankenmärkten auseinander und untersucht anhand eines theoretisch-empirischen Testverfahrens das Wettbewerbsverhalten der Sparkassen.Dr. Mike…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

Gründungsintention von Akademikern

E-Book Gründungsintention von Akademikern
Eine empirische Mehrebenenanalyse personen- und fachbereichsbezogener Einflüsse Format: PDF

Sascha Walter untersucht wie universitäre Fachbereiche ein Gründungsinteresse ihrer Studierenden wecken können. Er zeigt mit Hilfe der Hierarchisch Linearen Modellierung, dass sich…

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...